Thema Unternehmen

clear
1094 Ergebnisse, ab 21
Bericht

Call for Papers: Determinants of Non-cash payments and alternative money

Conference in Bremen, June, 16th, 2020 and Quarterly Journal of Economic Research (DIW Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung) Description Advances in payment technologies have considerably extended the way how we pay for transactions. While the majority of financial transactions has been even traditionally done by the means of non-cash (e.g. equity payments in mergers & acquisitions), nowadays ...

05.03.2020| Dorothea Schäfer
DIW Applied Micro Seminar

Optimal Benefit-Based Corporate Income Tax

Abstract:   I derive an optimal benefit-based corporate tax rate formula as a function of the public input elasticity of profits and the (net of) tax elasticity of profits. I argue that the existence of the corporate income tax should be justified by the benefit-based view of taxation: firms should pay tax according to the benefits they receive from the use of the public input. I argue that...

28.02.2020| Simon Naitram, University of the West Indies, Cave Hill
Brown Bag Seminar Cluster Industrial Economics

Battling Antibiotic Resistance: Can Machine Learning Improve Prescribing?

Abstract:  Antibiotic misuse due to prescribing under diagnostic uncertainty is a leading driver of antibiotic resistance. We investigate the magnitude and mechanisms by which machine learning predictions can enable policies that reduce antibiotic misuse. Building on predictions from administrative data on urinary tract infections in Denmark, we evaluate counterfactual policies that replace...

14.02.2020| Hannes Ullrich
Video

Was hat der Mindestlohn in Deutschland bewirkt? : Interview mit Alexandra Fedorets

2015 wurde in Deutschland der Mindestlohn eingeführt und seitdem schrittweise angehoben, seit dem 1. Januar 2020 liegt er bei 9,35 Euro. Im Video spricht Alexandra Fedorets darüber, inwiefern der Mindestlohn ein Erfolg war und dass die befürchteten Beschäftigungsverluste nicht eingetreten sind. Sie macht deutlich, dass die Durchsetzung des Mindestlohngesetzes nicht einfach ist...

12.02.2020| Nachgeforscht
Blog Marcel Fratzscher

Die deutsche Wirtschaftsschwäche ist hausgemacht

Dass die deutsche Wirtschaft schwächelt, liegt auch an der Ineffizienz und Unzuverlässigkeit des Staates. Die Folge ist ein Vertrauensverlust. , Gastbeitrag Dieser Beitrag ist am 10. Februar 2020 im Tagesspiegel erschienen. , Mit dem Einbruch der Industrieproduktion um 3,5 Prozent im Dezember lässt sich nicht mehr leugnen, dass die deutsche Wirtschaft einer Rezession gefährlich ...

11.02.2020| Marcel Fratzscher
Pressemitteilung

Managerinnen-Barometer: Langsamer Wandel in den Führungsetagen großer Unternehmen in Deutschland

Anteil der Vorständinnen im vergangenen Jahr etwas stärker gestiegen als zuvor – Anzeichen dafür, dass Geschlechterquote für Aufsichtsräte auch Frauenanteil in Vorständen erhöht – Geschlechterparität bleibt aber in weiter Ferne – Neue Formen der Arbeitsorganisation und Abbau von Geschlechterstereotypen nötig Die Frauenanteile in den Vorständen ...

22.01.2020
Zeitungs- und Blogbeiträge

Der Staat sollte bei den Milliardenhilfen für Startups genau hinsehen

In: Gründerszene (15.05.2020), [Online-Artikel] | Alexander Kritikos, Jérôme Treperman
Zeitungs- und Blogbeiträge

Der Startup-Schutzschirm ist aufgespannt: wieso der Staat bei den Milliarden-Hilfen genau hinsehen sollte

In: Business Insider Deutschland (15.05.2020), [Online-Artikel] | Alexander Kritikos, Jérôme Treperman
Diskussionspapiere 1849 / 2020

Testing the Superstar Firm Hypothesis

The superstar firms model provides a compelling explanation for two simultaneously occurring phenomena: the rise of concentration in industries and the fall of labor shares. Our empirical analysis confirms two of the underlying assumptions of the model: the market share increases and the labor share decreases with increasing firm-level total factor productivity, providing support for the superstar ...

2020| Alexander Schiersch, Caroline Stiel
1094 Ergebnisse, ab 21