DIW Berlin: Thema Produktivität

Thema Produktivität

clear
410 Ergebnisse, ab 21
Monographien

Frontiers und Laggards: Die Produktivitätsentwicklung deutscher Unternehmen

Das Wachstum der Produktivität in allen entwickelten Volkswirtschaften verlangsamt sich seit geraumer Zeit. Zugleich gibt es nach Analysen der OECD jedoch das Phänomen, dass es innerhalb der gewerblichen Wirtschaft eine kleine Gruppe hochproduktiver Unternehmen gibt, die weiterhin überdurchschnittliche Produktivitätszuwächse verzeichnen. In der öffentlichen Debatte und in Teilen des For some time

Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung, 2019, 43 S.
(Produktivität für Inklusives Wachstum ; 04)
| Alexander Schiersch
Monographien

Internationaler Vergleich des sektoralen Wissenskapitals

Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung, 2019, 55 S. | Heike Belitz, Martin Gornig
Monographien

Knowledge-Based Capital and Firm Productivity

Berlin: TU Berlin, 2019, 132, XXVI S. | Marie Le Mouel
Externe referierte Aufsätze

Declining Teen Employment: Minimum Wages, Returns to Schooling, and Immigration

We explore the decline in teen employment in the United States since 2000, which was sharpest for 16–17 year-olds. We consider three main explanatory factors: a rising minimum wage that could reduce employment opportunities for teens and potentially increase the value of investing in schooling; rising returns to schooling; and increasing competition from immigrants that, like the minimum wage,

In: Labour Economics 59 (2019), S. 49-68 | David Neumark, Cortnie Shupe
Weitere Aufsätze

Produktivitätsentwicklung: Potenziale in Stadt und Land

Wirtschaftsleistung und Produktivität sind in Deutschland regional sehr unterschiedlich verteilt. Insgesamt ist das Effi zienzniveau in Ballungszentren höher als in ländlichen Gebieten. Das gilt für Ostdeutschland wie für Westdeutschland. Ostdeutschland ist aber deutlich stärker ländlich geprägt als Westdeutschland. Dies ist ein wesentlicher Grund für die anhaltenden regionalen Economic performanc

In: Wirtschaftsdienst 99 (2019), 5, S. 355–358 | Heike Belitz, Alexander Schiersch, Torben Stühmeier
Externe referierte Aufsätze

Life Expectancy and Parental Education

This study analyses the relationship between life expectancy and parental education. Based on data from the German Socio-Economic Panel Study and survival analysis models, we show that maternal education is related to children's life expectancy – even after controlling for children's own level of education. This applies equally to daughters and sons as well as to children's further life

In: Social Science & Medicine 232 (2019), S. 351-365 | Mathias Huebener
DIW Wochenbericht 16/17 / 2019

Produktivitätsrückstand ist nicht mehr eine Frage des Ostens: Kommentar

2019| Martin Gornig
Monographien

Produktivitätsentwicklung in Deutschland: Regionale und sektorale Heterogenität

In Deutschland bestehen gro.e regionale Unterschiede in der wirtschaftlichen Leistungsfahigkeit. Diese Unterschiede werden zwar durch eine Reihe von Umverteilungsma.nahmen reduziert, bestimmen aber wesentlich das Wohlstandspotential in den verschiedenen Regionen Deutschlands. Zentraler Indikator der wirtschaftlichen Leistungsfahigkeit ist die Produktivitat. Die vorliegende Untersuchung weist in Ec

Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung, 2019, 59 S. | Heike Belitz, Martin Gornig, Alexander Schiersch
Externe referierte Aufsätze

Changes in Occupational Tasks and Their Association with Individual Wages and Occupational Mobility

This study provides novel evidence on the relevance of task content changes between and within occupations to wage dynamics of occupational changers and stayers. I use individual‐level, cross‐sectional data featuring tasks performed on the job to compute a measure of proximity of job contents. Then, I merge this measure to a large‐scale panel survey to show that occupational changers experience a

In: German Economic Review 20 (2019), 4, S. 295-328 | Alexandra Fedorets
SOEPpapers 1023 / 2019

Life Expectancy and Parental Education in Germany

This study analyses the relationship between life expectancy and parental education. Based on data from the German Socio-Economic Panel Study and survival analysis models, we show that maternal education is related to children’s life expectancy – even after controlling for children’sown level of education. This applies equally to daughters and sons as well as to children’s further life

2019| Mathias Huebener
410 Ergebnisse, ab 21