DIW Berlin: Thema Märkte

Thema Märkte

clear
91 Ergebnisse, ab 61
DIW Berlin - Politikberatung kompakt 101 / 2015

Beschäftigung durch erneuerbare Energien in Deutschland: Ausbau und Betrieb, heute und morgen; Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

2015| Ulrike Lehr, Philip Ulrich, Christian Lutz, Ines Thobe, Dietmar Edler, Marlene O'Sullivan, Sonja Simon, Tobias Naegler, Uwe Pfenning, Frank Peter, Fabian Sakowski, Peter Bickel
Diskussionspapiere 1460 / 2015

What Clients Want: Choices between Lawyers' Offerings

We analyze a client's choice of contract in auctions where Dutch law firms compete for cases. The distinguishing feature is that lawyers may submit bids with any fee arrangement they prefer: an hourly rate, a fixed fee or a \mixed fee," which is a time-capped fixed fee plus an hourly rate for any additional hours should the case take longer than expected. This format of selling legal services is

2015| Flóra Felsö, Sander Onderstal, Jo Seldeslachts
Berlin IO Day

The 3rd Berlin IO Day

The Berlin IO Day is a one-day workshop sponsored by Berlin's leading academic institutions, including DIW Berlin, ESMT, WZB, Humboldt University Berlin, and Technical University Berlin which takes place twice a year, in the Fall and in the Spring. The aim is to create an international forum for high quality research in Industrial Organization in the heart of Berlin, one of Europe's most vibrant

26.09.2014
Video

Nachgeforscht: bei Prof. Dr. Tomaso Duso zu Wettbewerbspolitik und Produktivitätswachstum

Was haben Wettbewerbspolitik und Produktivität miteinander zu tun? Dieser Frage ist der Industrieökonom Tomaso Duso nachgegangen. Je besser der Wettbewerb funktioniert, desto höher die Produktivität - das könnte man auf den ersten Blick meinen. Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht. Denn die Probleme liegen wie so oft im Detail. Tomaso Duso hat sie sich angeschaut

16.07.2014| Nachgeforscht
Berlin IO Day

The 2nd Berlin IO Day

The Berlin IO Day is a one-day workshop sponsored by Berlin's leading academic institutions, including DIW Berlin, ESMT, WZB, Humboldt University Berlin, and Technical University Berlin which takes place twice a year, in the Fall and in the Spring. The aim is to create an international forum for high quality research in Industrial Organization in the heart of Berlin, one of Europe's most vibrant

13.03.2014
DIW Roundup 43 / 2014

Marktstrukturen in der Trinkwasserversorgung

Mit mehr als 6.000 Unternehmen kann die Trinkwasserversorgung Deutschlands im internationalen Vergleich als höchst fragmentiert angesehen werden. Während die Trinkwasserversorgung in zahlreichen Ländern durch eine ähnliche Fragmentierung gekennzeichnet ist, gibt es aber auch Beispiele höchst konsolidierter Versorgungsstrukturen: so gibt es in England und Wales lediglich 22

2014| Michael Zschille
DIW Wochenbericht 29 / 2014

Die Ökonomisierung der Europäischen Fusionskontrolle: eine Evaluierung

Aufgabe der Fusionskontrolle ist es, die Interessen der Konsumenten großen Unternehmen gegenüber zu schützen. Um dies besser zu ermöglichen, wurde die Europäische Fusionskontrolle 2004 einer umfassenden Reform unterzogen. Das Ziel war, den Stellenwert ökonomischer Prinzipien bei der Urteilsfindung zu erhöhen. Eine empirische Untersuchung zeigt nun, dass die Kommission nach der Reform weniger The r

2014| Tomaso Duso, Florian Szücs
Externe referierte Aufsätze

Collusion through Joint R&D: An Empirical Assessment

This paper tests whether upstream R&D cooperation leads to downstream collusion. We show that a sufficient condition for identifying collusive behavior is a decline in the market share of RJV-participating firms. Using information from the U.S. National Cooperation Research Act, we estimate a market share equation correcting for the endogeneity of RJV participation and R&D expenditures. We find

In: The Review of Economics and Statistics 96 (2014), 2, S. 349-370 | Tomaso Duso, Lars-Hendrik Röller, Jo Seldeslachts
91 Ergebnisse, ab 61