RatSWD fordert Nachjustierung des Roadmap-Prozesses: Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften sollen sich stärker an den Ausschreibungen zur Nationalen Roadmap beteiligen

Bericht vom 10. Dezember 2019

Um Spitzenforschung zu ermöglichen, fördert das Bundesforschungsministerium exzellente Forschungsinfrastrukturen mit einer Nationalen Roadmap – einer Art Fahrplan für deren langfristige Ausrichtung.  Eine Arbeitsgruppe des Rats für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) unter Leitung des ehemaligen SOEP-Direktors Jürgen Schupp hat eine Empfehlung zur Nachjustierung der Roadmap-Prozesse vorgelegt. So soll sichergestellt werden, dass sich in künftigen Ausschreibungsrunden mehr Einrichtungen aus den Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften beteiligen.

Pressemitteilung des RatSWD

Jürgen Schupp

Wissenschaftler in der Infrastruktureinrichtung Sozio-oekonomisches Panel