Thema Wohlbefinden

clear
547 Ergebnisse, ab 11
DIW aktuell

Akzeptanz der einschränkenden Corona-Maßnahmen
bleibt trotz Lockerungen hoch

Die wirtschaftlichen und sozialen Einschränkungen durch die Corona-Maßnahmen hat die große Mehrheit der Deutschen mit Disziplin mitgetragen. Sogar am Osterwochenende hielt sich die Bevölkerung an die weitreichenden Kontaktbeschränkungen. Doch nun wecken selektive Lockerungsmaßnahmen, also die Wiedereröffnung von vielen Geschäften und öffentlichen...

23.04.2020| Gert G. Wagner, Simon Kühne
DIW aktuell

Geschlossene Kitas: Mütter tragen mit Blick
auf Zeiteinteilung vermutlich die Hauptlast

Die Corona-Pandemie hat das Leben vieler Familien auf den Kopf gestellt. Kitas und Schulen sind geschlossen, viele Kinder sind nun tagsüber zu Hause – genau wie viele Eltern, die etwa vom Home-Office aus arbeiten. Was bedeutet diese Konstellation für Eltern und deren Zeiteinteilung mit Blick auf Kinderbetreuung, Erwerbsarbeit und Hausarbeit? Aktuelle repräsentative Daten zu...

20.04.2020| Jonas Jessen, C. Katharina Spieß, Sevrin Waights
Brown Bag Seminar Cluster Industrial Economics

Modeling Geographical Preferences to Study the Welfare Implication of Airbnb's Presence in the Short-Term Accomodation Market

Abstract:  We study competition between Airbnb and hotel accommodations in Paris in 2017 to assess the welfare implications of Airbnb’s presence on hotels and travelers. The existing literature on the subject exclusively uses across city variation in Airbnb diffusion. Consequently, it does not take into account that the location of an accommodation within a city might be an important...

09.04.2020| Maximilian Schäfer
Blog Marcel Fratzscher

Die Vertrauenskrise des Staats

Viele Menschen vertrauen dem Staat nicht mehr – auch in Deutschland. Sie kritisieren die Ungleichheit und haben Angst vor der Zukunft. Zeit für die Regierung, zu handeln. Wie viel Vertrauen haben Sie in Politiker, Unternehmer und Medien? Wie viel Kompetenz haben diese und wie ethisch verhalten sie sich? Seit dem Weltwirtschaftsforum in Davos wird darüber auf der Grundlage ...

31.01.2020| Marcel Fratzscher
Pressemitteilung

Geflüchtete der letzten Jahre sind körperlich gesünder als die Gesamtbevölkerung

Menschen, die seit 2013 nach Deutschland geflüchtet sind, sind jünger und gesünder als die Gesamtbevölkerung – Mit zunehmenden Alter steigt aber das Risiko, psychisch zu erkranken – Geringe gesundheitliche Veränderungen in den vergangenen beiden Jahren Geflüchtete, die seit 2013 nach Deutschland gekommen sind, sind im Durchschnitt körperlich gesünder ...

29.01.2020
Externe referierte Aufsätze

Being Unengaged at Work but Still Dedicating Time and Energy: A Longitudinal Study

Overcommitted individuals cannot withdraw from work obligations. We examine whether work goal engagement attenuates the negative effects of overcommitment on work and health outcomes. For overcommitted professionals it should matter whether they dedicate time and energy to work goals they feel bound to or to goals they do not feel attached to (unengaged overcommitment). In a longitudinal study of 752 ...

In: Motivation Science (2020), im Ersch. | Sabine Hommelhoff, David Richter, Cornelia Niessen, Denis Gerstorf, Jutta Heckhausen
Externe referierte Aufsätze

Poor Glucose Regulation is Associated with Declines in Well-Being among Older Men, but not Women

Glucose regulation is a key aspect of healthy aging and has been linked to brainfunctioning and cognition. Here, we examined the role of glucose regulation for withinpersonlongitudinal trajectories of well-being. We applied growth models to data fromthe Berlin Aging Study II (N = 1,437), using insulin resistance as an index of glucoregulatorycapacity. We found that poor glucose regulation (higher insulin ...

In: Psychology and Aging 35 (2020), 2, S. 204-211 | Johanna Drewelies, Sandra Duezel, Nikolaus Buchmann, Elisabeth Steinhagen-Thiessen, Gert G. Wagner, Naftali Raz, Ulman Lindenberger, Ilja Demuth, Denis Gerstorf
Externe referierte Aufsätze

Can Happiness Apps Generate Nationally Representative Datasets? - a Case Study Collecting Data on People’s Happiness Using the German Socio-Economic Panel

In the last few years, apps have become an important tool to collect data. Especially in the case of data on people’s happiness, two projects have received substantial attention from both the media and the scientific world: “Track your happiness” from Killingsworth and Gilbert (Science, 330, 932-932, 2010), and “Mappiness,” from MacKerron (2012). Both happiness apps used the experience sampling method ...

In: Applied Research in Quality of Life (2020), im Ersch. [online first: 2019-04-17] | Kai Ludwigs, Richard Lucas, Ruut Veenhoven, David Richter, Lidia Arends
Externe referierte Aufsätze

Worries Across Time and Age in the German Socio-Economic Panel Study

We investigate how indicators of dissatisfaction—worries about a variety of life domains such as health, the state of the economy, and immigration—change across time and age in Germany based on Socio-Economic Panel (SOEP) data. As expected, contemporary world events influenced respondents’ worries. For example, worries about peace peaked in 2003, the year of the Iraq War; worries about both immigration ...

In: Journal of Economic Behavior & Organization (2020), im Ersch. [online first: 2018-02-13] | Julia M. Rohrer, Martin Bruemmer, Jürgen Schupp, Gert G. Wagner
547 Ergebnisse, ab 11