DIW Berlin: Thema Wohlbefinden

Thema Wohlbefinden

clear
523 Ergebnisse, ab 21
Pressemitteilung

A refugee’s personality is one of the factors which decides how successful integration is

An increased willingness to take risks, reciprocating friendliness, and a conviction that they are in control of their own lives lead to refugees gaining a foothold in Germany faster.   Refugees who are more willing to take risks, who tend to reciprocate friendliness, and who are more strongly convinced than others are that they are in control of their lives integrate into society faster. ..

21.05.2019
Berlin Applied Micro Seminar (BAMS)

Intergenerational Spillovers in Disability Insurance

BAMS is a joint seminar by the DIW Berlin, the Hertie School of Governance, the HU Berlin and the WZB.

20.05.2019| Gordon Dahl
SOEP Brown Bag Seminar

Satisfaction with life and tourism: empirical investigation on a case of Germany

Impact of tourism on lives of residents is of great importance for tourism industry for a range of reasons. Tourism development is undertaken in order to promote economic prosperity of the destination to improve wellbeing of residents. On the ...

11.04.2019| Oksana Tokarchuk (Competence Centre in Tourism Management and Tourism Economics (TOMTE))
Berlin Applied Micro Seminar (BAMS)

Building Nations through Shared Experiences: Evidence from African Football

BAMS is a joint seminar by the DIW Berlin, the Hertie School of Governance, the HU Berlin and the WZB.

01.04.2019| Ruben Durante
Video

SOEP People: A Conversation with Bruce Headey

Australian Political Scientist Bruce Headey was not only one of the first SOEP data users—he was one of the first researchers in the world to discover the value of the SOEP for research on happiness. Headey is a Principal Fellow at the ...

22.03.2019| SOEP People
DIW Applied Micro Seminar

Global Terror, Well-Being and Political Attitudes

01.03.2019| Olivier Bargain
Pressemitteilung

Todesfälle durch Suizid, Alkohol und Drogen in Deutschland deutlich gesunken – klare Unterschiede zu den USA

Zahl der sogenannten Deaths of Despair („Tod aus Verzweiflung“) bei Menschen mittleren Alters von 1991 bis 2015 deutlich gesunken, sowohl in Ost- als auch Westdeutschland und unabhängig vom Geschlecht – Deutlicher Kontrast zu den USA – Reformen des Wohlfahrtssystems sollten auch potentielle Folgen für Gesundheit und Mortalität beachten Seit den 1990ern hat .

13.02.2019
Interview

„Geflüchtete brauchen Unterstützung bei der Bewältigung von psychischen Problemen“: Interview mit Hannes Kröger

Herr Kröger, seit 2016 führt das DIW Berlin gemeinsam mit dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und dem Forschungszentrum des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF-FZ) eine repräsentative Längsschnittbefragung von Geflüchteten in Deutschland durch. Die Gesundheit ist dabei ein wichtiger Punkt. Wie ist es um den Gesundheitszustand

25.01.2019| Hannes Kröger
Pressemitteilung

Wer gerne hilft, sich für die Familie engagiert und religiös lebt, ist zufriedener als andere – Das Streben nach Geld und Karriere macht hingegen eher unglücklich

Menschen, die anderen gerne helfen, denen ihre Familie sehr wichtig ist oder ihr Glaube, sind im Durchschnitt mit ihrem Leben zufriedener als andere. Das belegt eine Studie auf Basis der Daten der für Deutschland repräsentativen Langzeitstudie Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) am DIW Berlin sowie einer australischen Langzeitstudie. Besonders groß ist die Zufriedenheit demnach, wenn

03.01.2019
523 Ergebnisse, ab 21