CO2-Bepreisung im Wärme- und Verkehrssektor: Diskussion von Wirkungen und alternativen Entlastungsoptionen

Abgeschlossenes Projekt

Projektleitung

Stefan Bach

Projektzeitraum

22. Februar - 31. Dezember 2019

Auftraggeber

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

In dieser Studie analysieren wir ein CO2-Bepreisungsszenario für den Wärme- und Verkehrssektor
in Deutschland. Das Mehraufkommen aus der Energiesteuer soll
den privaten Haushalten in Form einer „Klimaprämie“ zurückgegeben werden.

DIW Team

Kontakt

Stefan Bach

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Staat