Neue Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 4/2020 zu bargeldlosen Zahlungen und alternativem Geld

Publikation vom 18. Februar 2021

Kryptowährungen boomen. Das Thema bargeldlose Zahlungen und alternatives Geld gewann durch die dramatischen Entwicklungen im Jahr 2020 an Relevanz. Die COVID-19-Pandemie führte zu einer dringenden und erzwungenen Digitalisierung vieler wichtiger Bereiche des sozialen Lebens.

Die neuen Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 4/2020 befassen sich mit einem der heißesten Themen der letzten Zeit und beinhalten sechs Aufsätze. Die Vierteljahrshefte erscheinen bei Duncker & Humblot.

Die Ausgabe umfasst Beiträge von:

  • Dorothea Schäfer, Mechthild Schrooten and Armin Varmaz
    Editorial: Libra, Bitcoin & Co–Determinants of Non-cash Payments and AlternativeMoney
  • Steffen Günther, Christian Fieberg and Thorsten Poddig
    The Cross-Section of Cryptocurrency Risk and Return
  • Mechthild Schrooten and Armin Varmaz
    Determinants of non-cash payments in the Eurozone: Culture matters
  • Katharina Riebe
    Determinants of Financial Literacy Among German Students–An EmpiricalAnalysis
  • Nermin Varmaz
    GDPR vs. Big Data & AI in FinTechs
  • Pauline Affeldt and Ulrich Krüger
    You Are What You Pay–Personal Profiling with Alternative Payment Data and theData Protection Law
Dorothea Schäfer

Forschungsdirektorin Finanzmärkte in der Abteilung Makroökonomie

keyboard_arrow_up