Direkt zum Inhalt

DIW-WissenschaftlerInnen in den Medien

Ausgewählte Kommentare und Interviews 2021

Mindestlohn, Hauszinssteuer, Energiewende und viele Themen mehr: Die gesamte inhaltliche Bandbreite des DIW Berlin spiegelt sich auch im Jahr 2021 in den Medien wieder. Neben der Berichterstattung über Studien sind es vor allem Namensbeiträge zahlreicher DIW-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler, in denen diese aktuelle wirtschaftspolitische Ereignisse analysieren, einschätzen, Empfehlungen geben und Vorschläge unterbreiten. Ausgewählte Gastbeiträge präsentieren wir Ihnen auf dieser Seite.
Medienbeitrag

Eine Hauszinssteuer könnte die Wohnungskrise in Berlin lösen

Die Neuauflage des rot-rot-grünen Regierungsbündnisses in Berlin steht schon vor dem Abschluss der Koalitionsverhandlungen stark unter Druck. Der Volkszorn über ständig steigende Mieten hat sich parallel zur Abgeordnetenhauswahl im Enteignungs-Volksentscheid Luft gemacht. Nach dem Scheitern des Mietendeckels stimmte die Mehrheit dafür, private Immobiliengesellschaften mit mehr ...

Medienbeitrag

Die Erträge der Energiewende sind viel höher als die Kosten

Die Gewinne der Energiewende werden einfach ausgeblendet. Stattdessen werden Schreckensszenarien von ausufernden Kosten beleuchtet, mahnt Claudia Kemfert. Dieser Text von Claudia Kemfert erschien am 19. Mai 2021 im Handelsblatt. Bezeichnenderweise wird bei der Energiewende immerzu und fast nur nach den Kosten gefragt, während bei anderen Großprojekten gern der Nutzen im Vordergrund steht. ...

20.05.2021| Claudia Kemfert
Medienbeitrag

Private Altersvorsorge braucht Neustart

Die Riester-Rente erreicht ihre wichtigste Zielgruppe nicht. Wenn sie wesentlicher Bestandteil der Altersvorsorge in Deutschland bleiben soll, ist eine umfassende Reform nötig. Ein Gastbeitrag von Johannes Geyer, Markus M. Grabka und Peter Haan vom DIW Berlin. Laut Angaben des sozio-oekonomischen Panels (SOEP) besitzen im Jahr 2020 rund 12,9 Millionen Personen einen Riester-Rentenvertrag (siehe ...

19.10.2021| Johannes Geyer, Markus M. Grabka, Peter Haan
Medienbeitrag

Zwölf Euro sind nicht genug

Dieser Gastbeitrag von Alexandra Fedorets ist am 31.10.2021 im Tagesspiegel erschienen. Das Sondierungspapier steht, die Koalitionsverhandlungen haben begonnen. Konsens haben die Ampelparteien unter anderem über eine Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro erreicht, mit der die SPD während der Wahlkampagne geworben hatte. Der höhere Mindestlohn soll die neue Respektkultur ...

31.10.2021| Alexandra Fedorets
Blog Marcel Fratzscher

Das Impfdesaster, an dem wir alle Mitschuld tragen

Dieser Text erschien am 6.1.2021 als Gastbeitrag im SPIEGEL. Die EU hat bei der Planung der Impfkampagne einiges richtig gemacht – und einen entscheidenden, leider aber fast zwangsläufigen Fehler. Dessen Wurzeln liegen tief: in einer völlig verqueren öffentlichen Fehlerkultur. Die hochemotionale Debatte über die schleppende Verteilung von Impfstoffen richtet nachhaltigen Schaden ...

06.01.2021
Medienbeitrag

Merkel und Griechenland: Die ungeliebte Retterin

Dieser Gastbeitrag von Alexander Kritikos erschien am 31.10.2021 in der TAZ. Auf große Liebe stieß Merkel in Athen nicht. Ihre Sparpakete verschärften Not und Arbeitslosigkeit. Dennoch hätte es ohne sie schlimmer kommen können. Dass Angela Merkel auf ihrer Abschiedstournee durch Europa auf einer der letzten Stationen Griechenland besucht hat, ist kein Zufall. In ...

31.10.2021| Alexander S. Kritikos
Medienbeitrag

Selbstständige brauchen Perspektiven

Dieser Gastbeitrag von Alexander S. Kritikos ist am 31.03.2021 im Tagesspiegel erschienen. Die zweite Phase der pandemiebedingten Ausgangsbeschränkungen dauert nun schon geschlagene fünf Monate an und ein Ende ist noch nicht absehbar. Auch im April ist mit keinen größeren Öffnungsperspektiven zu rechnen. Ganz im Gegenteil: Trotz aller Eindämmungsmaßnahmen rollt ...

31.03.2021| Alexander S. Kritikos
Medienbeitrag

Keine Angst vor Inflationsgespenstern

Dieser Gastbeitrag von Kerstin Bernoth ist am 20.04.2021 in der Frankfurter Rundschau erschienen. Die USA haben zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie ein gigantisches Stützungsprogramm auf den Weg gebracht: Im Dezember wurde ein rund 900 Milliarden Dollar schweres Hilfspaket verabschiedet, und im März legte die Biden-Regierung noch einmal fast 1,9 Billionen Dollar ...

20.04.2021| Kerstin Bernoth
Medienbeitrag

Erdogan steckt in der Zwickmühle

Dieser Gastbeitrag von Alexander Kriwoluzky und Gökhan Ider ist am 06.12.2021 in der Frankfurter Rundschau erschienen. Ist das wirklich der Anfang vom Ende der Präsidentschaft von Erdogan? Die ökonomischen Zeichen stehen jedenfalls auf Sturm. Die türkische Lira verliert rapide an Kaufkraft: Die Inflation lag zuletzt bei 21 (!) Prozent. Angesichts der rasant steigenden Konsumentenpreise ...

06.12.2021| Gökhan Ider, Alexander Kriwoluzky
Medienbeitrag

Finanzielle Bildung könnte viele vor der Schuldenfalle retten

Dieser Gastbeitrag von Jana Hamdan ist am 02.06.2021 im Tagesspiegel erschienen. Viele Haushalte sind durch Jobverlust und Einkommenseinbußen in die Schuldenfalle geraten. Das sorgt für immensen Stress bei den Betroffenen. Laut Statistischem Bundesamt wurden 2020 circa 588.000 Menschen in Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen beraten, 6000 mehr als 2019 – trotz der eingeschränkten ...

02.06.2021| Jana Hamdan
Medienbeitrag

Mit Zwang zur Vernunft

Die Kosten einer Pflichtversicherung lassen Menschen vernünftiger mit Naturgefahren umgehen. Kanzlerin Angela Merkel hat recht, wenn sie sagt, dass die Summe der Extremwetterphänomene darauf hindeute, „dass das etwas mit dem Klimawandel zu tun hat“. Der Klimawandel führt dazu, dass eben solche extremen Wetterereignisse häufiger und vor allem intensiver auftreten. Deswegen ...

28.07.2021| Claudia Kemfert, Gert G. Wagner
Medienbeitrag

Wenn wir weiter bei der Klimapolitik zögern, drohen unserer Wirtschaft fünf Gefahren

Dieser Gastbeitrag von Karsten Neuhoff ist am 15.09.2021 bei Focus Online erschienen. Der Übergang zur Klimaneutralität ist machbar, aber eine große Aufgabe. Darum ist es nicht überraschend, dass Politik und Gesellschaft noch zögern, sich der Aufgabe zu stellen. Allerdings birgt eine zögerliche Klimapolitik auch Gefahren für Gesellschaft und Wirtschaft. Klimaneutralität ...

15.09.2021| Karsten Neuhoff
Medienbeitrag

E-Fuels, aber nicht für Pkw

Dieser Gastbeitrag von Wolf-Peter Schill ist am 21.04.2021 im Tagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility erschienen. Blickt man isoliert auf den Pkw-Verkehr in Deutschland, scheint zunächst einiges für den Einsatz von E-Fuels zu sprechen: als sogenannte „Drop-In-Kraftstoffe“ versprechen sie ohne Veränderungen bei der Fahrzeugtechnik oder der Tankstelleninfrastruktur ...

21.04.2021| Wolf-Peter Schill
Medienbeitrag

Wie geht es den Deutschen?

Dieses Interview ist am 10.06.2021 auf ZEIT Online erschienen. DIE ZEIT: Herr Liebig, als Chef des Soziooekonomischen Panels sind Sie Herr über einen riesigen Datenschatz. Seit 1984 misst das Panel, was die Menschen in Deutschland bewegt, und befragt dafür 30.000 von ihnen intensiv und immer wieder. Wie geht es den Deutschen? Stefan Liebig: Wirtschaftlich trotz der Pandemie ganz gut. In ...

10.06.2021| Stefan Liebig
Medienbeitrag

"Eine sich selbst erfüllende Prophezeiung"

Dieses Interview ist am 28.10.2021 im Stern erschienen. Stern: Frau Bernoth, die Inflation ist derzeit auf einem Rekordstand. Warum ist das so? Kerstin Bernoth: Der wichtigste Faktor sind die Energiepreise. Letztes Jahr sind sie stark eingebrochen. Jetzt haben sie sich erholt. Weil wir die Inflation berechnen, indem wir die Preise dieses Jahres mit denen des Vorjahres vergleichen, sorgt das Runter-und-Rauf ...

28.10.2021| Kerstin Bernoth
Marcel Fratzscher in den Tagesthemen zum Thema Inflation
Medienbeitrag

Marcel Fratzscher in den Tagesthemen zum Thema Inflation

Wie sind die steigenden Inflationszahlen einzuordnen? Droht eine Lohn-Preis-Spirale? Dazu äußerte sich DIW-Präsident Marcel Fratzscher am 28.10.2021 im Live-Schaltgespräch in den ARD-Tagesthemen. Das Interview kann auf der Website der Tagesschau angesehen werden.

28.10.2021| Marcel Fratzscher
Claudia Kemfert bei tagesschau24 zu den steigenden Energiepreisen
Medienbeitrag

Claudia Kemfert bei tagesschau24 zu den steigenden Energiepreisen

Warum steigen die Energiepreise so stark? Was sind die Folgen, was mögliche Auswege? Dazu hat sich Claudia Kemfert am 12.10.2021 in einem Interview bei tagesschau24 geäußert. Das Interview kann auf der Website der Tagesschau angesehen werden.

12.10.2021| Claudia Kemfert
Medienbeitrag

Alexandra Fedorets im Deutschlandfunk Kultur über Niedriglöhne

Der Niedriglohnsektor ist in Deutschland größer als in vielen anderen Ländern. Warum ist das so? Und wie kann gegengesteuert werden? Dazu äußerte sich Alexandra Fedorets am 09.10.2021 im ausführlichen Interview im Deutschlandfunk Kultur, das auf der Website des Deutschlandfunks nachzuhören ist.

09.10.2021| Alexandra Fedorets
Claudia Kemfert bei Anne Will
Medienbeitrag

Claudia Kemfert bei Anne Will

"Die Ampel im Aufbrauch - ist Rot-Grün-Gelb finanzierbar?", lautete das Thema der Anne-Will-Sendung vom 24.10.2021. Zu Gast war Claudia Kemfert, die unter anderem mit Olaf Scholz und Robert Habeck diskutierte. Die Sendung kann in der ARD-Mediathek angesehen werden.

24.10.2021| Claudia Kemfert
Medienbeitrag

Johannes Geyer im Deutschlandfunk über die Rente mit 68

Im Juni machte ein neuer Vorschlag zur Erhöhung des Renteneintrittsalters die Runde. Johannes Geyer schätzte die Pläne zur sogenannten Rente mit 68 am 08.06.2021 im Interview mit dem Deutschlandfunk ein. Es ist auf der Website des Deutschlandfunks abrufbar.

08.06.2021| Johannes Geyer
Blog Marcel Fratzscher

Wieso ein Fachkräftemangel auch gut für Deutschland sein kann

Viele Unternehmen suchen händeringend Personal. Ein Problem? Nicht unbedingt – der Mangel an Arbeitskräften kann die deutsche Wirtschaft modernisieren. Dieser Beitrag erschien erstmals am 17. September 2021 bei Zeit Online als Teil der Reihe Fratzschers Verteilungsfragen. Immer wieder warnen Wirtschaft und Politik vor einem Fachkräftemangel: Die Zukunftsfähigkeit der deutschen ...

17.09.2021| Marcel Fratzscher
Blog Marcel Fratzscher

Wie wir die Zukunft finanzieren können

Die Ökonomen Lars Feld, Direktor des Walter Eucken Instituts, und Marcel Fratzscher entwerfen in einem Gastbeitrag für "Die Zeit" die Idee einer neuen Finanzpolitik, die Investitionen trotz Schuldenbremse ermöglicht Dieser Gastbeitrag erschien am 14. Oktober 2021 in der Zeit. Die Wirtschafts- und Finanzpolitik Deutschlands hat eine entscheidende Weggabelung erreicht. Selten in den vergangenen ...

14.09.2021| Marcel Fratzscher
keyboard_arrow_up