Direkt zum Inhalt

DIW-Wissenschaftler*innen in den Medien 2023

Ausgewählte Kommentare und Interviews 2023

Vier-Tage-Woche, Energieversorgung, Regulierung und viele Themen mehr: Die gesamte inhaltliche Bandbreite des DIW Berlin spiegelt sich auch im Jahr 2023 in den Medien wider. Neben der Berichterstattung über Studien sind es vor allem Namensbeiträge zahlreicher DIW-Wissenschaftler*innen, in denen diese aktuelle wirtschaftspolitische Ereignisse analysieren, einschätzen, Empfehlungen geben und Vorschläge unterbreiten. Ausgewählte Gastbeiträge und Interviews präsentieren wir Ihnen auf dieser Seite.
  • 4-Tage Woche: Die Lösung gegen Burn-Out? Mattis Beckmannshagen im SWR
    Medienbeitrag

    4-Tage Woche: Die Lösung gegen Burn-Out? Mattis Beckmannshagen im SWR

    Eva Schulz spricht mit ihren Gästen über die 4-Tage-Woche: Ist sie das Modell der Zukunft oder eher der ultimative Wirtschaftskiller? Die überwiegende Mehrheit der Deutschen ist für die Arbeitszeitverkürzung, doch können wir uns weniger work & mehr life überhaupt leisten? Diesmal zu Gast: Journalistin Sara Weber, Wissenschaftler Dr. Mattis Beckmannshagen und Präsidentin des "Verbands deutscher ...

    18.05.2023| Mattis Beckmannshagen
  • Medienbeitrag

    Höhere Zinsen sind Gift für den grünen Wandel

    Die EZB sollte die Zinssätze für lnvestitionen in Erneuerbare senken. Das hilft dem Klimaschutz und könnte auch die Inflationsrate stabilisieren, meinen Alexander Kriwoluzky und Ulrich Volz. Zwei Jahre liegt die verheerende Flut im Ahrtal zurück. Auch Dürre, Trockenheit und Waldbrände sind in den Sommermonaten mittlerweile regelmäßig Thema. Der Klimawandel verandert spürbar die Lebenswirklichkeit der ...

    08.08.2023| Alexander Kriwoluzky
  • Medienbeitrag

    Soll das Bargeld abgeschafft werden? Alexander Kriwoluzky vs Alexander Neubacher

    Im Deutschlandfunk in der Sendung Streitkultur diskutiert Alexander Kriwoluzky mit Alexander Neubacher über die Abschaffung des Bargelds. Hier geht es zur aufgezeichneten Sendung.

    04.03.2023| Alexander Kriwoluzky
  • Medienbeitrag

    Der Mythos von der Gierflation

    Die Gier der Unternehmen treibt die Inflation, sagen viele. Klingt plausibel, aber die Evidenz dafür ist schwach. Hohe Preise, etwa für Lebensmittel oder Energie, haben eine teilweise hitzige Debatte über ”Greedflation”, ”Gierflation” oder ”Gewinninflation” entfacht. Es wird spekuliert, dass Unternehmen ihre Preise erhöhen, um höhere Gewinnmargen zu erzielen, was wiederum die Inflation treibt. Aber ...

    19.06.2023| Lea Bernhardt, Tomaso Duso
  • Medienbeitrag

    Die Bundesregierung überschätzt den Bedarf an Flüssiggas-Infrastruktur

    Die LNG-Ausbaupläne der Bundesregierung sind überflüssig, schreiben Claudia Kemfert und Christian von Hirschhausen vom DIW in ihrem Standpunkt. Sie raten zu einem Stopp des Infrastrukturausbaus. Denn eine Gasmangellage sei nicht mehr absehbar und auch der Rest Europas könne gut versorgt werden. Stattdessen solle der Erdgas-Ausstieg vorangetrieben werden. Trotz heftiger Bürgerproteste unter anderem ...

    04.07.2023| Claudia Kemfert, Christian von Hirschhausen
  • Medienbeitrag

    Das Gift des Zweifels – Gastbeitrag in der Frankfurter Rundschau

    Veränderung braucht Zuversicht. Wer Angst hat, bricht nicht auf. Deshalb investiert die fossile Lobby in Kampagnen gegen die Wissenschaft. Wie hältst du das nur aus?“ fragte neulich meine Nachbarin. Ich wiederum fragte mich, was sie meinte. Meine Nachbarin hat sich wohl im Internet umgeschaut. Und wer das tut, findet  wirklich Erschreckendes. „Ach, das“, entgegnete ich. Was da gerade passiert, sind ...

    27.04.2023| Claudia Kemfert
  • Medienbeitrag

    Schuld ist nicht die Regelwut allein

    Zu viel Bürokratie kann Unternehmen die Luft zum Atmen nehmen. Wichtiger als die Zahl der Vorschriften ist aber die Qualität der Verwaltung. Behörden müssen der Versuchung widerstehen, bürokratische Schritte auf Unternehmen und Bürger abzuwälzen. Dieser Gastbeitrag von Alexander S. Kritikos erschien am 6. November 2023 in der FAZ. Die jedes Jahr pünktlich zum medialen Sommerloch auftauchende Forderung ...

    06.11.2023| Alexander S. Kritikos
  • Medienbeitrag

    Kürzt das Ehegattensplitting, nicht das Elterngeld!

    Die Kappung für hohe Einkommen ist die beste aller schlechten Möglichkeiten. Doch warum bleibt das Ehegattensplitting, das familien- und gleichstellungspolitische Ziele unterläuft, wieder unangetastet? Beim Elterngeld wird der Rotstift angesetzt: Zwar bleibt die Höhe der Lohnersatzleistung unangetastet, aber künftig sollen weniger Eltern von ihr profitieren. Wer als Elternpaar ein gemeinsam zu versteuerndes ...

    05.07.2023| Katharina Wrohlich
  • Kemfert nennt Run auf Gasheizungen
    Medienbeitrag

    Kemfert nennt Run auf Gasheizungen "großen Fehler"

    Im SWR stellt Claudia Kemfert klar, dass man jetzt auf Alternativen zu den fossilen Brennstoffen und Gasheizungen setzen sollte.

    16.05.2023| Claudia Kemfert
  • Medienbeitrag

    Gut verhandelt und doch abgestraft

    Studien belegen: Selbst wenn Frauen hart verhandeln, bekommen sie weniger Geld als Männer angeboten. Dabei sind sie als Verhandlerinnen für andere oft sehr erfolgreich. Der Equal Pay Day markiert symbolisch die Lücke zwischen den Gehältern von Frauen und Männern – in Vollzeit. In diesem Jahr fällt der Tag auf den 7. März. Das heißt: Frauen in Deutschland haben, gemessen an der unbereinigten Lücke, ...

    07.03.2023| Katharina Wrohlich
  • Medienbeitrag

    Lohn statt Bürgergeld: Mehr Anreize für mehr Arbeit

    Kaum wurde der Regelsatz für das Bürgergeld erhöht, gab es die erwartbaren Reaktionen: Der Lohnabstand sei nicht mehr gewahrt, es werde zu wenig sanktioniert und überhaupt gäbe es zu wenig Mitwirkungspflichten. Auch die Forderung, Empfänger von Bürgergeld zu gemeinnütziger Arbeit zu verpflichten, ließ nicht lange auf sich  warten. Wie sich solche lautstark vorgetragenen Forderungen in der Realität ...

    27.11.2023| Johannes Geyer, Peter Haan
  • Medienbeitrag

    Wohnungsbauboom endet zur Unzeit

    Konstantin A. Kholodilin analysiert die Lage auf dem Immobilienmarkt und fordert von der Politik, den Wohnungsbau wieder anzukurbeln statt Investoren durch Eingriffe zu verunsichern. Jahrelang boomte der Wohnungsbau in Deutschland: Von 2009 bis 2020 stieg die Zahl der neu fertiggestellten Wohnungen jedes Jahr um durchschnittlich sechs Prozent. Im Jahr 2021 gab es dann zum ersten Mal seit mehr als einem ...

    28.06.2023| Konstantin A. Kholodilin
  • Medienbeitrag

    Die versteckte Last der Ungleichheit

    Daniel Graeber bezeichnet die Kosten schlechter psychischer Gesundheit als enorm und häufig unterschätzt. Für Betroffene verschlechtere sich die Lebensqualität meist erheblich. Soziale Ungleichheiten schlagen sich häufig in unterschiedlichen Einkommen, Vermögen und Arbeitsmarktchancen nieder. Selten wird bei diesen Analysen die individuelle Gesundheit, insbesondere die psychische, berücksichtigt. ...

    17.10.2023| Daniel Graeber
  • Medienbeitrag

    Wie es gelingen kann, die Energiewende für alle umzusetzen

    Der Streit um das Klimaschutzgesetz geht am Kern der Transformation vorbei, meint Karsten Neuhoff. Er empfiehlt Schlüssel-Indikatoren für Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Die Diskussion zum Klimaschutzgesetz hat sich festgefahren. Innerhalb der Bundesregierung rangeln die Klimaschützer mit den Liberalen. Außerhalb der Regierung fordern Umweltverbände, dass bei der Verfehlung der Klimaschutzziele ...

    13.11.2023| Karsten Neuhoff
  • Medienbeitrag

    Die EZB darf nicht zur Geisel des Bankensektors werden

    Inflationsbekämpfung und Finanzmarktstabilisierung schließen sich nicht aus. Die EZB muss aber dem Primat der Preisstabilität treu bleiben, meinen Kerstin Bernoth und Sara Dietz. Wie fragil unser Finanzsystem ist, wird uns aktuell lehrbuchartig vor Augen geführt: Die Silicon Valley Bank und weitere US-Banken gehen pleite, die angeschlagene Schweizer Bank Credit Suisse wird in einer Hauruck-Aktion von ...

    24.03.2023| Kerstin Bernoth
  • Medienbeitrag

    Lorenz Meister im Focus über den Populismus, der immer ein emotionales Feindbild braucht

    Ist der Populismus wieder auf dem Vormarsch? Ein Blick nach Argentinien oder in die Schweiz meint das zu bestätigen. Aber es gibt auch Grund zur Hoffnung - und Möglichkeiten, dem Populismus entgegenzutreten. Dass Populismus global auf dem Vormarsch ist, scheinen die beiden Wahlen am vorvergangenen Wochenende in Argentinien und der Schweiz zu bestätigen. In Argentinien hat es der rechtspopulistische ...

    30.10.2023| Lorenz Meister
  • Medienbeitrag

    Ökonomin über das Erben zwischen Ost und West: „Die Ungleichheit hält sich hartnäckig"

    Sie hat sich auf die Ökonomie der Ungleichheit spezialisiert: Charlotte Bartels forscht dazu am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) in Berlin und schrieb das deutsche Kapitel des World Inequality Report, des Ungleichheitsprojekts von Thomas Piketty. Ihre jüngste Studie untersucht, ob Marx oder seine Gegner am Ende Recht behalten haben. der Freitag: Frau Bartels, in letzter Zeit ...

    02.10.2023| Charlotte Bartels
  • Medienbeitrag

    Claudia Kemfert im Interview in der WAZ

    Die Wirtschaftsexpertin Claudia Kemfert fordert die Abschaffung umweltschädlicher Subventionen. Warum das Dieselprivileg weg muss. Starkregen, Dürren, Waldbrände. Der wird weltweit immer spürbarer. Gleichzeitig droht, dringend notwendige Investitionen als Folge des und durch die nicht mehr umsetzen zu können. Über mögliche Lösungen der akuten Kriseund die Chancen der UN-Weltklimakonferenz sprach unsere ...

    23.11.2023| Claudia Kemfert
  • Medienbeitrag

    Stefan Bach in der Frankfurter Rundschau über das bedingungslose Grundeinkommen

    DIW-Steuerexperte Stefan Bach über das bedingungslose Grundeinkommen und seine Finanzierung. Seit 2021 wird das bedingungslose Grundeinkommen in einem Pilotprojekt mit 122 Teilnehmenden getestet. Eine allgemeine Einführung ist Zukunftsmusik. Zu hohe Kosten sind aber kein grundsätzliches Gegenargument, wie Stefan Bach sagt, Steuerexperte am DIW Berlin. Herr Bach, Sie haben die Datenbasis für den Grundeinkommen-Rechner ...

    29.08.2023| Stefan Bach
  • Marcel Fratzscher beim ZDF Heute Journal
    Medienbeitrag

    Marcel Fratzscher beim ZDF Heute Journal

    DIW-Präseident Marcel Fratzscher zur Wirtschaftsentwicklung beim ZDF Heute Journal am 26. Januar 2023. Die Sendung kann in der ZDF-Mediathek angesehen werden.

    13.12.2023| Marcel Fratzscher
  • Medienbeitrag

    Dass es im Wohnungsbau kriselt, ist kein Naturgesetz

    Mehr Initiative, mehr Geld, mehr Durchsetzungskraft: Dass in Deutschland viel zu wenige neue Wohnungen entstehen, ist kein Naturgesetz. Es ließe sich ändern. Wenn die Politik es denn will. Der Wohnungsbau blickt in den Abgrund – zumindest legen dies die Zahlen zu Baugenehmigungen und Aufträgen im Wohnungsbau nahe. Der Grund hierfür ist aber mitnichten, dass nach Jahren der Knappheit der Bedarf an Wohnraum ...

    29.06.2023| Martin Gornig
  • Medienbeitrag

    Sechs Wege für mehr Sicherheit bei der Versorgung mineralischer Rohstoffe

    Die deutsche Volkswirtschaft bezieht ihre Rohstoffe, gemessen an ihrem Wert, zu 90 Prozent aus dem Ausland. In einer Welt freien und sicheren Handels wäre das kaum eine Notiz wert, doch die Zeiten haben sich bekanntlich geändert. Die proklamierte „Zeitenwende“ bringt es mit sich, dass die bestehende Abhängigkeit Deutschlands von ausländischen Lieferungen neu hinterfragt wird. Es macht einen großen ...

    06.03.2023| Lukas Menkhoff
  • Blog Marcel Fratzscher

    Deutschland ist nicht der kranke Mann Europas

    Deutschland muss aufpassen, dass es seine Stärken nicht verspielt. Dem Pessimismus sollte man etwas entgegenhalten. Denn das Land hat drei Standortvorteile zu bieten. "Was ist los mit unserem Land? Im Klartext: Der Verlust wirtschaftlicher Dynamik, die Erstarrung der Gesellschaft, eine unglaubliche mentale Depression – das sind die Stichworte der Krise." Was wie eine präzise Beschreibung der aktuellen ...

    19.09.2023| Marcel Fratzscher
  • Marcel Fratzscher bei Anne Will
    Medienbeitrag

    Marcel Fratzscher bei Anne Will

    Marcel Fratzscher zu Gast bei Anne Will mit Lars Klingbeil, Reiner Haseloff, Julia Löhr und Ann-Katrin Büüsker zum Thema "Regierung in Geldnot – Wie hart trifft es Deutschland?" am 26. November 2023. Die Sendung kann in der ARD-Mediathek angesehen werden.

    26.11.2023| Marcel Fratzscher
  • Blog Marcel Fratzscher

    Wer Kinderarmut mit Zuwanderung begründet, befeuert den Rechtspopulismus

    Christian Lindner hat Kinderarmut und Migration in einen Zusammenhang gebracht. Der Politologe Joachim Behnke verteidigte das. Diese Aussagen sind irreführend und potenziell gefährlich. In seinem Kommentar »Armut kann steigen, auch wenn alle mehr verdienen« verteidigt Joachim Behnke die Aussagen von Bundesfinanzminister Christian Lindner, die Entwicklung der Kinderarmut bei »ursprünglich deutschen ...

    04.09.2023| Marcel Fratzscher
  • Interview

    Midijob-Reform nicht zielgenau

    Die Midijob-Reform der Bundesregierung sollte eigentlich Altersarmut verhindern. Laut einer Studie des DIW Berlin setzt sie aber falsche Anreize. Mit-Autor Peter Haan findet, nur Menschen mit geringen Stundenlöhnen sollten profitieren. Zum Beitrag im Deutschlandfunk Kultur.

    16.02.2023| Peter Haan
keyboard_arrow_up