Direkt zum Inhalt

Das Deutschlandticket als Beitrag zu nachhaltiger Mobilität – Eine Analyse auf Basis von Tracking-Daten

Aktuelles Projekt

Projektleitung

Heike Link

Projektzeitraum

1. Mai 2023 - 30. April 2025

Kooperationspartner*innen

GIM Gesellschaft für innovative Marktforschung
intervista

In diesem Projekt werden die mittel- bis langfristigen Wirkungen des Deutschland-Tickets, mit dem für 49€ je Monat deutschlandweit der ÖPNV genutzt werden kann, erforscht. Anders als beim temporär gültigen 9€-Ticket handelt es sich beim Deutschland-Ticket um eine langfristig angelegte Ticketpreissenkung, um eine dauerhafte Veränderung des Mobilitätsverhaltens hin zum umweltfreundlichen ÖPNV auch in der Alltagsmobilität zu erreichen. Im Fokus dieses Projekts stehen daher verkehrliche Auswirkungen wie das langfristige Umstiegspotential vom PKW auf den ÖPNV und zusätzlich induzierter Verkehr. Außerdem werden langfristige Preiselastizitäten für den öffentlichen Verkehr sowie der Einfluss von Gewohnheiten auf das Verkehrsverhalten untersucht. Ein weiterer Forschungsbeitrag liegt in Analysen zur Wirkung einer vereinfachten Ticketstruktur (deutschlandweit gültiges Ticket für den gesamten ÖPNV).

DIW Team

Kontakt

Dennis Gaus
Dennis Gaus

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt

keyboard_arrow_up