Direkt zum Inhalt

Highway Infrastructure and its Maintenance: Economic Effects on Regions and Firms in Germany: Dissertation

Externe Monographien

Dennis Gaus

Berlin: Technische Universität Dresden, 2024, VIII, 122 S.

Abstract

Während Verkehrsinfrastruktur eine wichtige Rolle für die Entwicklung von Unternehmen und Regionen spielt, ist die Forschung zu den wirtschaftlichen Auswirkungen ihrer Instandhaltung äußerst spärlich. Diese Dissertation schließt diese Lücke vor dem Hintergrund, dass Unternehmen in Deutschland den Zustand der Straßen zunehmend als unzureichend empfinden. Erstens wird der Einfluss verschiedener Agglomerations- und Marktzugangsmaße, einschließlich eines neu entwickelten Indikators für das Marktpotenzial, auf die Standortwahl von Unternehmen verglichen. Es zeigt sich, dass Agglomeration einen signifikanten Einfluss hat, Verkehrsinfrastruktur hingegen nicht. Zweitens wird mit einem Produktionsfunktionsansatz, der lokale Merkmale des Straßennetzes sowie räumliche Spillover-Effekte berücksichtigt, ein positiver Einfluss des Verkehrsinfrastrukturkapitals festgestellt, und es wird nachgewiesen, dass unzureichende Instandhaltung das Wirtschaftswachstum bremst. Drittens zeigen zwei Szenarien gesperrter Fernstraßenbrücken, dass eine große Zahl gesperrter Brücken zu einem erheblichen BIP-Verlust führt und dass die Sperrung weniger Brücken nahe gelegene Firmen bis zu 50% ihres Marktpotentials kostet. Die Ergebnisse verdeutlichen die Bedeutung der Instandhaltung von Verkehrsinfrastruktur für die wirtschaftliche Entwicklung von Unternehmen und Regionen und liefern Hinweise darauf, dass das Wirtschaftswachstum in Deutschland in den letzten Jahren durch eine unzureichende Instandhaltung der Fernstraßen beeinträchtigt wurde.

While transport infrastructure plays an important role for the development of firms and regions, research on the economic effects of its maintenance is extremely scarce. This dissertation addresses this gap in the context of an increasing share of firms in Germany perceiving the condition of roads as insufficient. First, the impact of several measures of agglomeration and market access on firms’ location choice is compared, including a newly developed indicator of market potential. It is found that agglomeration has a significant impact, whereas transport infrastructure does not. Second, a production function approach accounting for local characteristics of the road network as well as spatial spillovers finds a positive impact of transport infrastructure capital and provides evidence that insufficient maintenance slows economic growth. Third, two scenarios of closed highway bridges point out that a large number of closed bridges leads to a significant GDP loss and that a closure of few bridges costs close-by firms up to half of their market access. The findings highlight the importance of transport infrastructure maintenance for the economic development of firms and regions and provide indications that insufficient highway maintenance cut into Germany’s economic growth in recent years.

Dennis Gaus

Research Associate in the Energy, Transportation, Environment Department

Topics: Transportation

keyboard_arrow_up