Prof. Dr. Gert G. Wagner

Senior Research Fellow in der

Infrastruktureinrichtung Sozio-oekonomisches Panel

Forschungsthemen und Arbeitsbereiche

Prof. Dr. rer. oec. Dr. rer. pol. h.c. Gert G. Wagner ist Senior Research Fellow der Leibniz-Längsschnittstudie SOEP, Max Planck Fellow am MPI für Bildungsforschung (Berlin), Research Associate des Alexander von Humboldt-Instituts für Internet und Gesellschaft (HIIG) in Berlin und Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech).

Wagner ist Vorsitzender des Sozialbeirats der Bundesregierung und u. a. Mitglied der Kommission "Verlässlicher Generationenvertrag", des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen, der Brandenburgischen Mindestlohnkommission, und des Gutachterpanels der Research Foundation - Flanders (FWO). Seit 2016 ist er Fellow des Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA), Bonn.

Wagner ist Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des "Wirtschaftsdienstes" und Mitglied der "Akademie für Soziologie".

Wagner war 1989 bis 2011 im DIW Berlin Leiter der Längschnittstudie "Sozio-oekonomisches Panel (SOEP)", 2002 -2018 Lehrstuhlinhaber für Volkswirtschaftslehre an der TU Berlin, 1997-2002 Lehrstuhlinhaber an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und 1992-97 an der Ruhr-Universität Bochum; 1997 lehnte er einen Ruf an die Universität Göttingen ab. Er war Gastprofessor an der Cornell University, Syracuse University und American University/Washington, DC und 2008-2010 Fellow am Max Weber Kolleg in Erfurt.

Wagner war 2002 bis 2008 Mitglied des Wissenschaftsrats und zuvor Fachgutachter für Wirtschafts- und Sozialpolitik der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Er war Mitglied im Methodolgy and Infrastructure Committees (MIC) des britischen Economic and Social Research Councils (ESRC), des Beirats des Schweizerischen Haushaltspanels (SHP) und der British Household Panel Study (BHPS), Schatzmeister der internationalen Fachgesellschaft Society for the Study of Economic Inequality (ECINEQ), Mitglied der "Akademiegruppe Altern in Deutschland" (der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina und acatech), des Statistischen Beirats, des Rats für Sozial- und Wirtschaftsdaten und 2002 bis 2015 Herausgeber der Fachzeitschrift "Schmollers Jahrbuch".

Wagner war Vorsitzender der Zensuskommission der Bundesregierung und war Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Regierungsprojektes "Gut leben in Deutschland" im Bundeskanzleramt, Mitglied im Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD), Mitglied in der "Wissenschaftlichen Begleitgruppe des Kompetenzzentrums für Familienleistungen" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Mitglied im Hauptausschuss des Deutschen Vereins für öffentliche und private Vorsorge, Mitglied des Sachverständigenrats für Zuwanderung und Integration (Zuwanderungsrat), der Sachverständigenkommission für den Kinder- und Jugendbericht, der Kommission für die Nachhaltigkeit in der Finanzierung der Sozialen Sicherungssysteme, des Wissenschaftlichen Beirats des Bundesministeriums für Verbraucherschutz und Landwirtschaft, der "Rentendialoge" der Bundesministerinnen von der Leyen und Nahles, der Professorenrunde zur Vorbereitung einer Strukturreform der Gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) und der Enquete Kommissionen "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualitat"  und "Demographischer Wandel" des Deutschen Bundestags.

Wagner publiziert in internationalen Fachzeitschriften wie Ageing & Society, Behavior Genetics, Behavior Research Methods, British Medical Journal, Developmental Psychology, Emotion, European Journal of Public Health, European Economic Review, Environmental Policy and Governance, Industrial and Labor Relations Review, Geneva Papers on Risk and Insurance, International Journal of Epidemiology, International Migration Review, Journal of Conflict Resolution, Journal of the European Economic Association, Journals of Gerontolgy, Journal of Official Statistics,  Journal of Personality and Social Psychology, Journal of Public Economics, LIBER Quarterly, LIBREAS, Nature, Nature Genetics, PLoS one, Population and Development Review, PNAS, Psychology and Aging, Psychlogical Science, Science, Scientific Reports and Survey Research Methods.

Anlässlich seines 65. Geburtstages wurde Gert G. Wagner eine Festschrift überreicht (Marcel Erlinghagen, Karsten Hank and Michaela Kreyenfeld (eds.), Innovation und Wissenstransfer in der empirischen Sozial- und Verhaltenforschung, Frankfurt am Main and New York: CAMPUS).

Im Jahr 2018 hat die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln Gert Wagner den Grad eines "Doktors der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften ehrenhalber" verliehen und in 2018 hat ihm Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen (nachdem 2007 Bundespräsident Horst Köhler ihm das Verdienstkreuz am Bande verliehen hatte).

Downloads

Publikationen

Externe referierte Aufsätze

Poor Glucose Regulation is Associated with Declines in Well-Being among Older Men, but not Women

In: Psychology and Aging (2019), im Ersch. | Johanna Drewelies, Sandra Duezel, Nikolaus Buchmann, Elisabeth Steinhagen-Thiessen, Gert G. Wagner, Naftali Raz, Ulman Lindenberger, Ilja Demuth, Denis Gerstorf
Externe referierte Aufsätze

Inferring Floor Area Ratio Thresholds for the Delineation of City Centers Based on Cognitive Perception

In: Environment and Planning / B (2019), im Ersch. [online first: 2019-08-20] | Michael Wurm, Jan Goebel, Gert G. Wagner, Matthias Weigand, Stefan Dech, Hannes Taubenböck
Externe referierte Aufsätze

Cohort Differences in Adult-Life Trajectories of Internal and External Control Beliefs: A Tale of More and Better Maintained Internal Control and Fewer External Constraints

In: Psychology and Aging (2019), im Ersch. | Denis Gerstorf, Johanna Drewelies, Sandra Düzel, Jacqui Smith, Hans-Werner Wahl, Oliver Schilling, Ute Kunzmann, Jelena S. Siebert, Martin Katzorreck, Peter Eibich, Ilja Demuth, Elisabeth Steinhagen-Thiessen, Gert G. Wagner, Ulman Lindenberger, Jutta Heckhausen, Nilam Ram
Weitere Aufsätze

Gert G. Wagner Recommends "Homo Ignorans: Deliberately Choosing Not to Know" by Ralph Hertwig and Christoph Engel

In: Bruno S. Frey, Christoph A. Schaltegger , 21st Century Economics : Economic Ideas You Should Read and Remember
S. 143-145
| Gert G. Wagner
Externe referierte Aufsätze

One Size Does Not Fit All: Alternative Values-Based ‘Recipes’ for Life Satisfaction

In: Social Indicators Research (2019), im Ersch. [online first: 2019-04-20] | Bruce Headey, Gert G. Wagner

Vorträge

Vortrag

Das 'Volleigenständige System' in der Altersvorsorge 'Revisited'

Gert G. Wagner
Berlin, 07.12.2017 - 08.12.2017
| Lebensformen, Erwerbsverläufe und die Alterssicherung von Frauen: Workshop, Hertie School of Governance
Vortrag

Bewohnergespräche zu Bildern: ein neuer Ansatz

Gert G. Wagner
Bochum, 16.11.2017
| Wege zur Metropole Ruhr – Heimat im Wandel: Kongress
Diskussionsteilnahme

Podiumsdiskussion

Gert G. Wagner
Bochum, 16.11.2017
| Wege zur Metropole Ruhr – Heimat im Wandel: Kongress
Vortrag

Zur Selektivität von Oral History auf repräsentativer Basis

Gert G. Wagner
Bad Homburg, 08.11.2017 - 09.11.2017
| Mikrodaten für die Zeitgeschichte: Workshop der Werner-Reimers-Stiftung

Forschungsprojekte

Forschungsprojekt

Berliner Altersstudie II (BASE-II): Health and Cognitive Functioning across the Lifespan

Abgeschlossenes Projekt| Sozio-oekonomisches Panel
Forschungsprojekt

DynSoc - The Dynamics of Social Change in Europe

Abgeschlossenes Projekt| Sozio-oekonomisches Panel
Forschungsprojekt

Going for gold? The intangible effects of the Olympic Games in London, Paris and Berlin

Abgeschlossenes Projekt| Sozio-oekonomisches Panel
Forschungsprojekt

Lebensläufe und Alterssicherung im Wandel ( LAW )

Abgeschlossenes Projekt| Sozio-oekonomisches Panel
Forschungsprojekt

Leibniznetzwerk "Nicht-kognitive Fähigkeiten: Erwerb und ökonomische Konsequenzen"

Abgeschlossenes Projekt| Bildung und Familie, , Sozio-oekonomisches Panel

Medienbeiträge