Kommende Veranstaltungen

Vom SOEP organisierte und/oder unterstützte Veranstaltungen

SOEP Quicklinks:    

SOEPinfo

SOEPlit

SOEPnewsletter

SOEPmonitor

SOEPdata Dokumente

SOEPdata FAQ

20. Februar 2019

Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen Retirement and informal care provision - Effects of the 1999 pension reform in Germany

Using a reform induced increase in the ERA for German women this paper uncovers causal effects of retirement on informal care provision. Studies so far focus on the causality of labor supply on informal care activity in the middle part of an individual’s working career, mostly neglecting effects of retirement. This paper uses the 1999 reform that abolished the ERA at age 60 for women born from 1952 onward to instrument retirement and estimate a causal effect on informal care provision. Doing so, the underlying mechanism, namely that retirement solves a time conflict at the individual level is accessed. I apply two German survey data sets (SOEP and SHARE) and find that affected women decrease their care activity due to the reform on the extensive margin. In an heterogeneity analysis I show that women retiring from employment and highly educated women drive the results. Retirement is estimated to increase informal care activity on the extensive margin.

Referent/-in
Zeit
12:30 - 13:30
Ort
Anna-J.-Schwartz-Raum DIW Berlin Raum 5.2.010 Mohrenstr. 58 10117 Berlin
Ansprechpartner/-in
im DIW Berlin
Tel.: +49 30 89789 265
Tel.: +49 30 89789 334
20. Februar 2019

SOEP Brown Bag Seminar The Minimum Wage and Fair Wage Perceptions

Whether workers feel they are paid fairly is an important determinant of their job satisfaction and productivity. Minimum wage laws aim for fairer wages for low-income workers. But, what are the impacts of minimum wage laws on workers’ fairness perceptions? Using survey data from German Socio-Economic Panel, we show that the introduction of minimum wage law in Germany increased the stated fair wage of affected workers. We, then experimentally investigate whether the rise in fair wage is a mechanical response to obligatory wage increases or whether the designated minimum wage serves as a reference point for fair wages. We do not find that the minimum wage acts as a reference point. Further, our experimental results suggest that the existence of a minimum wage does not change what wage is normatively perceived as fair.

Referent/-in
  • Levent Neyse

  • Zeit
    12:30 - 13:30
    Ort
    Joan Robinson Room DIW Berlin Raum 3.3.002a Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 461
    Tel.: +49 30 89789 326
    5. - 6. März 2019

    SOEPcampus SOEPcampus@DIW Berlin 2019

    Am 5. und 6. März 2019 findet wieder ein deutschsprachiger Workshop zur Einführung in die Analyse der SOEP-Daten im DIW Berlin statt. Dieser Workshop führt praxisorientiert in die Arbeit mit den umfangreichen Datenbeständen des Sozio-oekonomischen Panel ein. Neben Vorträgen zu Aufbau, Datenstruktur, Ziehungsdesign und Gewichtungsstrategie des SOEP bieten „Hands-on Sessions“ eine praxisorientierte Annäherung an die Daten und ihre Potentiale.

    Das Workshop-Angebot richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf allen Qualifikationsstufen, die in Zukunft mit den SOEP-Daten arbeiten wollen oder sich aktuell im frühen Stadium der SOEP-basierten Datenanalyse befinden.

    Der Workshop ist bereits ausgebucht. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich!

    Wir werden uns bis zum 31.01.2019 bei Ihnen melden und Ihnen eine Bestätigung schicken oder einen Wartelistenplatz anbieten.
    Die Anzahl an Teilnehmenden ist auf 25 limitiert.

    Kosten

    Als Kostenbeitrag wird lediglich eine Verpflegungspauschale in Höhe von 30,- Euro erhoben.
    Die Reisekosten müssen jedoch selbst übernommen werden.

    Vorausgesetzte Kenntnisse

    Teilnahmevoraussetzung sind Kenntnisse einer Analyse-Software: Der Workshop gibt eine Einführung in die Analyse der SOEP-Daten, jedoch nicht in Software-Pakete wie Stata, SPSS oder R.

    Sollten Sie weitere Fragen zum Workshop haben, wenden Sie sich bitte an

    Referent/-in
    Ort
    Elinor-Ostrom-Saal DIW Berlin Raum 1.2.019 Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 283
    12. April 2019

    DIW Applied Micro Seminar Family Time Allocations over the last Half Century

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Alexandros Theloudis, LISER (Luxembourg Institute for Socio-Economic Research) and University College London

  • Eingeladen von
    Zeit
    13.15 - 14.30
    Ort
    Anna J. Schwartz Room Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 673
    21. Juni 2019

    DIW Applied Micro Seminar The Roots of Inequality: Estimating Inequality of Opportunity from Regression Trees

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Paul Hufe, ifo Insititut, München

  • Eingeladen von
    Zeit
    13.15 - 1430
    Ort
    Anna J. Schwartz Room Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 673