Wissenschaftliche Begleitung und Beratung bei der Weiterentwicklung des europäischen Handels mit Treibhausgasemissionen im Rahmen der Überarbeitung der Emissionshandelsrichtlinie 2003/87/EG

Abgeschlossenes Projekt

Abteilung

Energie, Verkehr, Umwelt

Projektleitung

Jochen Diekmann

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA), Bundesministerium für Umwelt (BMU)

Kooperationspartner

Öko-Institut, Fraunhofer ISI

Mit dem Ziel, das europäische Emissionshandelssystem künftig effizienter und effektiver zu gestalten, läuft derzeit ein EU-weites Verfahren zur Überarbeitung der Emissionshandelsrichtlinie (2003/87/EG). Dabei stehen Fragen des Anwendungsbereichs der Richtlinie, der robusten Erfüllung und Durchsetzung, der weiteren Harmonisierung und erhöhten Vorhersehbarkeit sowie der Verknüpfung mit anderen Handelssystemen im Vordergrund. Zur Unterstützung der deutschen Verhandlungsposition im weiteren Verlauf des Review-Prozesses sollen in diesem Forschungsvorhaben wissenschaftlich fundierte Analysen des Emissionshandelssystems durchgeführt und politikrelevante Regelungsvorschläge erarbeitet werden.

DIW Team