Analyse und Bewertung der Wirkungen sowie zur weiteren Optimierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) aus gesamtwirtschaftlicher Sicht

Abgeschlossenes Projekt

Abteilung

Energie, Verkehr, Umwelt

Projektleitung

Jochen Diekmann

Auftraggeber

Bundesministerium für Umwelt (BMU)

Kooperationspartner

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Stuttgart, Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW), Stuttgart, Institut für ZukunftsEnergieSysteme (IZES), Saarbrücken

Homepage

Das Forschungsvorhaben umfasst die „Analyse und Bewertung der Wirkungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) aus gesamtwirtschaftlicher und einzelwirtschaftlicher Sicht in Deutschland. Dabei sollen auch Unterschiede in der Wirkung des EEG im Vergleich zu anderer - in Europa und im internationalen Rahmen eingesetzten - Instrumenten zur Förderung erneuerbarer Energien im Strommarkt berücksichtigt werden. Auch das Zusammenwirken des EEG mit anderen Instrumenten ist zu untersuchen, insbesondere mit Bonus- und Quotenmodellen. Auf Basis von detaillierten Ausbauszenarien wird dargestellt, wie sich eine Fortschreibung des EEG auf einzel- und gesamtwirtschaftliche - einschließlich externer - Kosten auswirkt, und Vorschläge für die weitere Optimierung des EEG" werden erarbeitet.

DIW Team