Dr. Anna Hammerschmid

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der

Abteilung Staat

Kontakt

+49 30 89789 - 303
Forschungsthemen und Arbeitsbereiche

Anna Hammerschmid ist seit Oktober 2016 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Staat am DIW beschäftigt.


Sie hat an der Universität Mannheim promoviert, wo sie zuvor auch ihren Bachelor- und Masterabschluss gemacht hat. Im akademischen Jahr 2011/2012 war sie Gaststudentin an der University of California, Berkeley.


Ihre Forschungsinteressen umfassen hauptsächlich die Bereiche angewandte Ökonometrie, Arbeitsmarktökonomik, Gesundheitsökonomik sowie Familienökonomik.

Publikationen

DIW Wochenbericht 25 / 2019

Gender Pension Gaps in Europa hängen eindeutiger mit Arbeitsmärkten als mit Rentensystemen zusammen

2019| Anna Hammerschmid, Carla Rowold
DIW Wochenbericht 25 / 2019

Die Gender Pension Gaps in Ost- und Westdeutschland sind sehr unterschiedlich: Interview

2019| Anna Hammerschmid, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 21/22 / 2019

Das Rentenniveau spielt eine wesentliche Rolle für das Armutsrisiko im Alter

2019| Hermann Buslei, Björn Fischer, Johannes Geyer, Anna Hammerschmid
DIW Weekly Report 16/17/18 / 2019

A Stable and Social Europe: Fiscal Rules, a Stabilization Fund, Insolvency Rules, Gender Quota, Gender Pension Gaps, and Education: Reports

2019| Franziska Bremus, Marius Clemens, Marcel Fratzscher, Anna Hammerschmid, Tatsiana Kliatskova, Alexander Kriwoluzky, Claus Michelsen, Carla Rowold, Felix Weinhardt, Katharina Wrohlich
Monographien

Labor Market and Distributional Effects of an Increase in the Retirement Age

Bonn: IZA, 2018, 31 S.
(Discussion Paper Series / Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit ; 11618)
| Johannes Geyer, Peter Haan, Anna Hammerschmid, Michael Peters
Weitere Aufsätze

Geschlechtsspezifische Renten- und Gesundheitsunterschiede in Deutschland, Frankreich und Dänemark

In: Klaus Hurrelmann, Heribert Karch, Christian Traxler (Hrsg.) , Jugend, Vorsorge, Finanzen : Wird das Vertrauen einer Generation verspielt?
S. 118-125
MetallRente Studie 2019
| Anna Hammerschmid, Peter Haan, Carla Rowold
Externe referierte Aufsätze

Mortality in Midlife for Subgroups in Germany

In: The Journal of the Economics of Ageing (2019), im Ersch. [online first: 2018-12-13] | Peter Haan, Anna Hammerschmid, Julia Schmieder

Vorträge

Poster

Labor Market and Distributional Effects of an Increase in Retirement Age

Berlin, 25.04.2019, Sozioökonomische Dimensionen in verlängerten Erwerbskarrieren: Deutsche Rentenversicherung Bund| Peter Haan, Anna Hammerschmid, Johannes Geyer, Michael Peters
Vortrag

Child Care and Labor Supply from an Intergenerational Perspective

Lyon, Frankreich, 13.09.2018 - 15.09.2018, 30th Annual Conference of the European Association of Labour Economists: EALE 2018| Anna Hammerschmid
Vortrag

Child Care and Labor Supply from an Intergenerational Perspective

Berlin, 21.09.2018, Applied Economics 2018: BERA Workshop| Anna Hammerschmid
Poster

Gender Pension Gaps Across Europe

Berlin, 18.10.2018 - 19.10.2018, Gender Economics Workshop| Carla Rowold, Anna Hammerschmid
Vortrag

The Retirement-Consumption Puzzle and the German Pension System - A Regression Discontinuity Approach

Freiburg, 02.09.2018 - 05.09.2018, Digitale Wirtschaft: Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2018| Hermann Buslei, Peter Haan, Anna Hammerschmid, Pia John