Nachrichten und Pressemitteilungen des DIW Berlin http://www.diw.de/de/diw_02.c.288763.de Nachrichten und Pressemitteilungen de-de http://diw.de/sixcms/media.php/37/diw_logo_farbe_mini.jpg DIW Berlin http://diw.de/ Claudia Kemfert: „Kohleausstieg: Wenig Klimaschutz für viel Geld“ http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.793193.de Der Bundestag hat heute den Kohleausstieg bis 2038 verabschiedet. Das Gesetz kommentiert Claudia Kemfert, Energieökonomin und Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am DIW Berlin:

Grundsätzlich ist es zu begrüßen, dass der Kohleausstieg endlich eingeleitet wird. Die Energieerzeugung aus Kohle passt nicht in eine nachhaltige Energiewende mit einer Vollversorgung aus erneuerbaren Energien. Leider sind die Empfehlungen der Kohlekommission nicht ausreichend umgesetzt worden. Zur Erreichung der Pariser Klimaziele ist ein Kohleausstieg nicht nur notwendig, sondern schon überfällig. Der jetzige Zeitplan kommt zu spät und ist zu wenig ambitioniert, um die Klimaziele noch erreichen zu können. Zudem ist es ein Erdgaseinstiegsgesetz, was wiederum Lock-in Effekte für fossile Energien für Jahrzehnte zementiert. Die Klimaziele von Paris werden wir aber nur erreichen, wenn wir so schnell wie möglich ganz auf fossile Energieträger verzichten und unseren Bedarf zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien decken.
Ärgerlich ist vor allem, dass die Entschädigungszahlungen für die Konzerne viel zu hoch sind – um bis zu zwei Milliarden Euro, wie Berechnungen belegen. Sie sollten sich an realen Einnahmeverlusten orientieren statt an schöngerechneten zukünftigen Verlusten. Das Kohleausstiegsgesetz ist damit eher ein Kohleunternehmen-Vergoldungsgesetz.
]]>
Fri, 03 Jul 2020 02:09:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.793193.de
Zusammenhalt in Corona-Zeiten: Die meisten Menschen sind zufrieden mit dem staatlichen Krisenmanagement und vertrauen einander http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.793190.de Die kollektive Erfahrung der Corona-Krise und der damit verbundenen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie haben das gesamte gesellschaftliche Zusammenleben in Deutschland verändert. Diese Veränderungen prägen die Sicht der Menschen auf staatliche Institutionen, aber auch ihr Erleben von zwischenmenschlichem Zusammenhalt. Wie aktuelle Ergebnisse der SOEP-CoV-Studie nun zeigen, ist eine deutliche Mehrheit der Menschen hierzulande zufrieden mit dem staatlichen Krisenmanagement zur Eindämmung der Pandemie. Auch wenn die zahlreichen Proteste anderes vermuten lassen: Die Zufriedenheit der BürgerInnen mit der Demokratie und auch das Vertrauen der Menschen untereinander nimmt in der Corona-Krise zu. Damit diese positiven Trends anhalten, sollten die Lasten der Krise möglichst gerecht verteilt und Bevölkerungsgruppen, die existentielle Sorgen haben, nachhaltig unterstützt werden.


]]>
Fri, 03 Jul 2020 10:00:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.793190.de
Kuratorium berät über Abschluss des Strategieprozesses 2025 – DIW Berlin setzt auf inhaltliche und strukturelle Fokussierung http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792991.de ]]> Wed, 01 Jul 2020 05:12:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792991.de SOEPcampus@Home: Online-Workshop-Reihen im Sommer und Herbst http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792995.de ]]> Wed, 01 Jul 2020 04:51:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792995.de Obergrenze für CO2-Ausstoß in europäischem Emissionshandelssystem muss schneller sinken http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792829.de ]]> Wed, 01 Jul 2020 09:57:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792829.de Präsentationen auf der EAERE-Konferenz http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792740.de


]]>
Tue, 30 Jun 2020 12:05:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792740.de
DIW Konjunkturbarometer Juni: Lockdown-Tief durchschritten http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792777.de ]]> Tue, 30 Jun 2020 10:35:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792777.de Systemrelevant, aber dennoch kaum anerkannt: Entlohnung unverzichtbarer Berufe in der Corona-Krise http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792715.de In Zeiten der Corona-Krise zeigt sich: Bestimmte Berufsgruppen und Bereiche des öffentlichen und sozialen Lebens sind systemrelevant.[1] Die Mehrheit der als systemrelevant definierten Berufe weist jedoch außerhalb von Krisenzeiten ein geringes gesellschaftliches Ansehen und eine unterdurchschnittliche Bezahlung auf. Der Frauenanteil ist hingegen überdurchschnittlich. Dies gilt vor allem für die systemrelevanten Berufe der „ersten Stunde“, also jene Tätigkeiten, die seit Beginn der Corona-Krise als systemrelevant gelten. Die Liste systemrelevanter Berufe wurde über die Zeit konkretisiert und um weitere Berufsgruppen ergänzt. Diese zusätzlichen Berufe haben ein höheres Lohn- und Prestigeniveau und einen höheren Männeranteil. Dennoch gilt auch nach der erweiterten Definition der systemrelevanten Berufe „zweiter Stunde“: Die Diskrepanz zwischen gesellschaftlicher Unverzichtbarkeit und tatsächlicher Entlohnung ist in Krisenzeiten besonders offensichtlich. Deshalb sollten auf kollektive Dankbarkeit konkrete Maßnahmen folgen, wie eine höhere Entlohnung und eine breitere tarifvertragliche Absicherung.


]]>
Mon, 29 Jun 2020 02:42:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792715.de
DIW Berlin vier weitere Jahre Teil der Gemeinschaftsdiagnose http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792404.de ]]> Thu, 25 Jun 2020 03:21:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792404.de Neuer Bericht veröffentlicht: Investments in Climate Friendly Materials to Strengthen the Recovery Package http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792539.de


]]>
Thu, 25 Jun 2020 01:55:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792539.de
Gesetzliche Rente über Grundsicherungsniveau: Zahl der nötigen Beitragsjahre stark gestiegen http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792274.de ]]> Wed, 24 Jun 2020 09:25:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.792274.de GD Wettbewerb der Europäischen Kommission veröffentlicht Studien zur Evaluierung der Regeln für staatliche Beihilfen, vorgelegt von einem Konsortium unter Beteiligung des DIW Berlin http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791996.de ]]> Thu, 18 Jun 2020 12:20:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791996.de Ökonominnen sind in der wirtschaftspolitischen Beratung deutlich seltener vertreten als ihre Kollegen http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791868.de ]]> Wed, 17 Jun 2020 10:00:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791868.de Corona-Pandemie wird zur Krise für Selbstständige http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791677.de Durch den Nachfrageausfall in Folge der Corona-Krise haben viele Selbständige ihre Einkommensgrundlage – zumindest vorübergehend – teilweise oder sogar vollständig verloren. Rund 60 Prozent unter ihnen beklagen Einkommensverluste, während es bei den abhängig Beschäftigten etwa 15 Prozent sind. Rund die Hälfte der von der Krise negativ betroffenen Selbständigen verfügt nur für maximal drei Monate über Liquiditätsreserven. Gleichzeitig erhalten Selbständige relativ wenig direkte staatliche Unterstützung, um ihre Einkommensausfälle auszugleichen. Entsprechend besorgt sind viele von ihnen um ihre eigene wirtschaftliche Situation. Der Vergleich mit den abhängig Beschäftigten veranschaulicht, dass die Corona-Krise auch eine Krise für die Selbständigen ist. Die politischen Entscheidungsträger sollten auch im Interesse des Wirtschaftsstandorts Deutschland die Selbständigen in ihren wirtschafts- sowie sozialpolitischen Erwägungen stärker berücksichtigen.


]]>
Fri, 12 Jun 2020 11:05:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791677.de
Deutsche Wirtschaft erholt sich nur langsam von Corona-Schock – Zeit für mehr Zukunftsinvestitionen ist jetzt http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791568.de ]]> Thu, 11 Jun 2020 11:08:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791568.de Promotionsförderung für Doktorand am Graduate Center http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791508.de ]]> Wed, 10 Jun 2020 10:33:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791508.de Publikation: Interactions between regulatory and corporate taxes: How is bank leverage affected? http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791434.de ]]> Tue, 09 Jun 2020 01:24:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791434.de Einsam, aber resilient – Die Menschen haben den Lockdown besser verkraftet als vermutet http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791403.de Die Eindämmungsmaßnahmen im Zuge der Corona-Ausbreitung haben das Leben vieler Menschen in Deutschland grundlegend geändert. Welche Konsequenzen dies neben ökonomischen Folgen auch für die psychische Gesundheit der Bevölkerung hat, darüber wurde in den vergangenen Wochen viel spekuliert. Die ökonomische Unsicherheit, die Mehrbelastung durch Homeoffice oder Kinderbetreuung und die fehlenden sozialen Kontakte – all dies könnte zu einem wesentlichen Anstieg der psychischen Belastung in der deutschen Bevölkerung führen. Aktuelle Ergebnisse der SOEP-CoV-Studie zeigen nun, dass die Menschen hierzulande den ersten Monat des Lockdowns besser verkraftet haben als erwartet. Zwar steigt die subjektive Einsamkeit im Vergleich zu den Vorjahren erheblich an, andere Indikatoren für psychische Belastungen (Lebenszufriedenheit, emotionales Wohlbefinden und Depressions- und Angstsymptomatik) sind jedoch bisher unverändert. Dies deutet auf eine starke Resilienz der Bevölkerung hin. Einigen Bevölkerungsgruppen sollte dennoch besondere Aufmerksamkeit zuteil werden.


]]>
Tue, 09 Jun 2020 10:00:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791403.de
Konjunkturpaket: Zum Schaden einer ganzen Generation http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791266.de Obwohl sich die Erneuerbaren Energien am Markt behaupten, wird ihnen auf politischer Ebene das Leben schwer gemacht. Deshalb braucht es dringend eine EEG-Version 4.0.


]]>
Mon, 08 Jun 2020 11:50:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791266.de
Mehr Zukunft, bitte! http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791241.de ]]> Mon, 08 Jun 2020 09:48:00 +0200 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.791241.de