Direkt zum Inhalt
Prof. Dr. Lukas Menkhoff

Prof. Dr. Lukas Menkhoff

Senior Research Associate in der

Abteilung Makroökonomie

Forschungsthemen und Arbeitsbereiche

Lukas Menkhoff ist Senior Research Associate in der Abteilung Makroökonomie des DIW Berlin, Professor (em.) für Volkswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität zu Berlin und Mitglied der Finance-Gruppe der HU Berlin. Er forscht zu Internationalen Finanzmärkten, insbesondere Devisenmärkten, und Finanzieller Entwicklung, darunter den Wirkungen finanzieller Bildung, u.a. in Afrika.

Bis 2023 war er Leiter der Abteilung Weltwirtschaft des DIW Berlin (gemeinsame Berufung mit der HU Berlin), davor Professor an den Universitäten in Kiel (gemeinsame Berufung mit dem IfW Kiel), Hannover und Aachen. Seine Arbeiten sind u.a. publiziert in: Journal of Economic Literature, Journal of Finance, Journal of Financial Economics, Review of Financial Studies, AEJ: Macroeconomics, Review of Economics and Statistics, Journal of Public Economics, Journal of Development Economics und Journal of International Economics.

Publikationen

Diskussionspapiere 2078 / 2024

Determinants of Stock Market Participation

2024| Lukas Menkhoff, Jannis Westermann
Diskussionspapiere 2067 / 2024

The Non-linear Impact of Risk Tolerance on Entrepreneurial Profit and Business Survival

2024| Melanie Koch, Lukas Menkhoff
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 3 / 2023

Aktuelle Herausforderungen der Regulierungspolitik im Finanzsektor: Editorial

2023| Horst Gischer, Bernhard Herz, Lukas Menkhoff
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 3 / 2023

Aktuelle Herausforderungen der Regulierungspolitik im Finanzsektor

2023| Horst Gischer, Bernhard Herz, Lukas Menkhoff (Hrsg.)
Diskussionspapiere 2065 / 2023

Earn More Tomorrow: Overconfidence, Income Expectations and Consumer Indebtedness

2023| Antonia Grohmann, Lukas Menkhoff, Christoph Merkle, Renke Schmacker
Referierte Aufsätze Web of Science

The Effectiveness of FX Interventions: A Meta-Analysis

In: Journal of Financial Stability (2024), im Ersch. [online first: 2020-10-07] | Lucía Arango-Lozano, Lukas Menkhoff, Daniela Rodríguez-Novoa, Mauricio Villamizar-Villegas
Weitere referierte Aufsätze

Indien: eine Alternative zu China?

In: Wirtschaftsdienst 103 (2023), 1, S. 62-67 | Lukas Menkhoff , Christian Wagner
Externe Monographien

Inflation in Deutschland und dem Euroraum: ein Überblick

Wiesbaden: Springer Gabler, 2023, 57 S.
(Essentials)
| Horst Gischer, Bernhard Herz, Lukas Menkhoff
Weitere referierte Aufsätze

Fremde Welt: Nur eine Minderheit teilt Deutschlands „Werte“

In: Wirtschaftsdienst 103 (2023), 8, S. 546-552 | Lukas Menkhoff
Zeitungs- und Blogbeiträge

Sechs Wege für mehr Sicherheit bei der Versorgung mineralischer Rohstoffe

In: Stiftung Energie und Klimaschutz (06.03.2023), Online-Artikel | Lukas Menkhoff

Vorträge

Vortrag

Is Patience Malleable via Educational Intervention? Evidence from Field Experiments

Tim Kaiser, Lukas Menkhoff, Luis Oberrauch
Turin, Italien, 15.11.2023 - 16.11.2023
| Financial Education: From Better Personal Finance to Improved Citizenship: First Turin Workshop on Financial Literacy; Collegio Carlo Alberto, Universität Turin
Diskussionsteilnahme

Reform der internationalen Finanzarchitektur – Entwicklungsfinanzierung zukunftsfähig/wirksamer machen: Diskussion

Lukas Menkhoff
Berlin, 19.09.2023
| Afrikawissenschaft trifft Praxis: Ansprenger-Symposium der Deutschen Afrika-Stiftung
Poster

Work from Home, Stock Market Participation, and Inequality

Lorenz Meister, Lukas Menkhoff, Carsten Schröder
Oxford, Großbritannien, 24.07.2023 - 26.07.2023
| Headwinds to Financial Markets and Institutions - Coping with Inflation and Geopolitical Risks: IFABS 2023 Oxford Conference
Vortrag

Is Patience Malleable via Educational Intervention? Evidence from Field Experiments

Tim Kaiser, Lukas Menkhoff, Luis Oberrauch
Hamburg, 22.06.2023 - 23.06.2023
| Annual Conference 2023: G53 Network
Vortrag

Deglobalization or Reglobalization?

Lukas Menkhoff
Berlin, 14.06.2023 - 15.06.2023
| The Demise of Globalization? Polycrisis and the State of the World Economy: VI Walther Leisler Kiep Symposium
keyboard_arrow_up