Skip to content!

Search Publications

clear
0 filter(s) selected
close
Go to page
remove add
1498 results, from 31
  • DIW Wochenbericht 50 / 2014

    Rentenzugang ist ein komplexes Thema: Kommentar

    2014| Gert G. Wagner
  • DIW Wochenbericht 26 / 2014

    Kapitalmärkte irren immer wieder: Kommentar

    2014| Gert G. Wagner
  • DIW Wochenbericht 24 / 2014

    Spannung bis zum Abpfiff: die Prognose des Fußballweltmeisters ist schwieriger als bei der letzten WM

    Anlässlich der Fußballweltmeisterschaft 2006 wurde erstmals der Marktwert der Mannschaften („Transferwert“) als eine einfache und transparente Basis für die Prognose des Ausgangs eines großen Fußballturniers vorgeschlagen. Und tatsächlich wurden die Teams mit den höchsten Marktwerten 2006 und 2010 ebenso FIFA-Weltmeister (Italien und Spanien), wie das teuerste Team der Jahre 2008 und 2012 Europameister ...

    2014| Jürgen Gerhards, Michael Mutz, Gert G. Wagner
  • DIW Wochenbericht 23 / 2014

    FIFA World Cup 2014: ein fragwürdiger Spaß für die Menschen in Brasilien

    Nennenswerte wirtschaftliche Impulse von einer Fußballweltmeisterschaft sind auch dieses Mal nicht zu erwarten. Die Investitionen für Stadien und Infrastruktur in Brasilien sind zwar mit hohen Kosten für die öffentliche Hand verbunden, werden über mehrere Jahre verteilt aber keinen nennenswerten gesamtwirtschaftlichen Effekt haben. Nach den Erfahrungen früherer großer Sportereignisse ist nicht auszuschließen, ...

    2014| Karl Brenke, Gert G. Wagner
  • DIW Wochenbericht 19 / 2014

    Die Rente mit 67 nicht aus den Augen verlieren: Kommentar

    2014| Gert G. Wagner
  • DIW Wochenbericht 14 / 2014

    Gesundheitsforschung am DIW Berlin

    Das Gesundheitssystem und die verschiedenen Gesundheitsmärkte sind durch eine Vielfalt von Merkmalen gekennzeichnet, die ein hohes Maß an staatlicher Regulierung erforderlich machen. Allen Teilen der Bevölkerung Zugang zu Gesundheitsleistungen zu verschaffen und dies wirtschaftlich effizient und finanzierbar zu gestalten, stellt eine politische Herausforderung dar, die im Zug der demografischen Alterung ...

    2014| Tomaso Duso, Peter Haan, Gert G. Wagner
  • DIW Wochenbericht 3 / 2014

    Statistik-Kenntnisse sind wichtiger als spezialisiertes Wirtschaftswissen: Kommentar

    2014| Gert G. Wagner
  • DIW Wochenbericht 50 / 2013

    Der Koalitionsvertrag nimmt die Gesellschaft in die Pflicht

    Der Koalitionsvertrag, den CDU, CSU und SPD Ende November 2013 veröffentlich haben, enthält im Hinblick auf die wirtschaftliche und soziale Entwicklung viele konkrete und ehrgeizige Ziele: So sollen die Investitionsausgaben steigen, die Einkommenssituation ausgewählter Gruppen von Rentnern und Arbeitnehmern durch eine Anhebung der Rentenansprüche und die Einführung eines Mindestlohns verbessert werden; ...

    2013| Stefan Bach, Hermann Buslei, Kristina van Deuverden, Tomaso Duso, Ferdinand Fichtner, Marcel Fratzscher, Johannes Geyer, Martin Gornig, Peter Haan, Claudia Kemfert, Holger Lüthen, Claus Michelsen, Kai-Uwe Müller, Karsten Neuhoff, Erika Schulz, Jürgen Schupp, C. Katharina Spieß, Gert G. Wagner
  • DIW Wochenbericht 47 / 2013

    Zufriedenheit in Deutschland so hoch wie nie nach der Wiedervereinigung: Ostdeutsche signifikant unzufriedener als Westdeutsche

    Die Menschen in Deutschland sind heute im Durchschnitt zufriedener als zu jedem anderen Zeitpunkt nach der Wiedervereinigung. In Ostdeutschland liegt das Niveau der Zufriedenheit jedoch auch mehr als 20 Jahre nach der Wiederbereinigung noch unter dem westdeutschen Niveau. Das zeigen die aktuellsten vom DIW Berlin in Zusammenarbeit mit TNS Infratest Sozialforschung erhobenen Daten der Langzeitstudie ...

    2013| Jürgen Schupp, Jan Goebel, Martin Kroh, Gert G. Wagner
  • DIW Wochenbericht 43 / 2013

    Langwierige Koalitionsverhandlungen schaffen verlässliche Politik: Kommentar

    2013| Gert G. Wagner
1498 results, from 31
keyboard_arrow_up