Skip to content!

Search Publications

clear
0 filter(s) selected
close
Go to page
remove add
  • DIW Wochenbericht 15 / 2024

    Durch das Poolkonzept werden Strompreisschwankungen reduziert: Interview

    2024| Mats Kröger, Erich Wittenberg
  • DIW Wochenbericht 15 / 2024

    Ein Erneuerbare-Energien-Pool lässt Verbraucher*innen an den Vorteilen der Energiewende teilhaben

    Hohe und unsichere Stromkosten werden von der deutschen Wirtschaft als große Herausforderungen angesehen. Über einen Erneuerbare-Energien-Pool (EE-Pool) könnten derartige Preisrisiken mittelfristig abgesichert werden. Im Poolkonzept werden die günstigen Konditionen wettbewerblicher Ausschreibungen für neue Windkraft- und Solarprojekte an die Stromverbraucher*innen weitergegeben. Die Strompreise der ...

    2024| Karsten Neuhoff, Mats Kröger, Leon Stolle
  • DIW Wochenbericht 19 / 2023

    Der Emissionshandel braucht ein starkes Klimaschutzgesetz: Kommentar

    2023| Karsten Neuhoff, Mats Kröger
  • DIW Wochenbericht 43 / 2022

    Wärmemonitor 2020 und 2021: Heizenergiebedarf leicht gesunken, Klimaziele aber verfehlt

    Der Gebäudesektor spielt eine wesentliche Rolle bei der Erreichung der deutschen Klimaschutzziele. Die Auswertung des DIW Berlin basierend auf Daten des Energiedienstleisters ista zeigt, dass in den vergangenen beiden Jahren sowohl der Heizenergiebedarf in deutschen Mehrfamilienhäusern als auch die temperaturbereinigten CO2-Emissionen leicht gesunken sind. So erfreulich der Rückgang trotz vermehrtem ...

    2022| Till Köveker, Mats Kröger, Franziska Schütze
  • DIW Wochenbericht 38 / 2022

    Klimakooperation mit Schwellenländern vertiefen: CO2-Differenzverträge leisten wichtigen Beitrag

    Um emissionsintensive Industriesektoren zu dekarbonisieren und die Erderwärmung auf maximal 1,5 Grad zu begrenzen, müssen Industriestaaten und Schwellenländer kooperieren. Deutschland und die übrigen Staaten der G7 haben sich dazu verpflichtet, die Schwellen- und Entwicklungsländer bei ihren Klimaschutzanstrengungen durch internationale Klimafinanzierung zu unterstützen. Allerdings ist offen, wie die ...

    2022| Heiner von Lüpke, Catherine Marchewitz, Karsten Neuhoff, Charlotte Aebischer, Mats Kröger
  • DIW Wochenbericht 36 / 2022

    Hohe Gaspreisanstiege: Entlastungen notwendig

    Aufgrund der starken Abhängigkeit Deutschlands von russischem Gas müssen alle Möglichkeiten zum Gassparen genutzt werden, um eine mögliche Gasknappheit zu vermeiden. Zugleich sind die Gaspreise stark gestiegen und besonders betroffene Haushalte müssen entlastet werden. Auf Grundlage einer Auswertung des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) werden verschiedene Entlastungsoptionen verglichen und deren Vor- ...

    2022| Karsten Neuhoff, Maximilian Longmuir, Mats Kröger, Franziska Schütze
  • DIW Wochenbericht 35 / 2022

    Differenzverträge fördern den Ausbau erneuerbarer Energien und mindern Strompreisrisiken

    Die Bundesregierung hat im Juli 2022 das sogenannte „Osterpaket“ verabschiedet, das eine Vielzahl an Maßnahmen zum Ausbau erneuerbarer Energien vorsieht. Das Paket hält an der gleitenden Marktprämie als Vergütungsmechanismus fest, welche einseitig nur StromerzeugerInnen absichert, während auch StromkundInnen absichernde Differenzverträge nur im Windbereich offshore zum Einsatz kommen sollen. Differenzverträge ...

    2022| Mats Kröger, Karsten Neuhoff, Jörn C. Richstein
  • DIW Wochenbericht 41 / 2021

    Ein wirksames Klimaschutzgesetz braucht Frühindikatoren

    Der Beschluss des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz sowie die Verpflichtung zum Erreichen von Klimaneutralität stellen neue Anforderungen an die Politik. Die Weichen für eine klimaneutrale Gesellschaft müssen jetzt gestellt werden. Die derzeit im Klimaschutzgesetz vorgesehenen Monitoringinstrumente sind jedoch nicht ausreichend, um zu erkennen, ob die Politikinstrumente und Programme ...

    2021| Daniela Fietze, Mats Kröger, Thorsten Müller, Karsten Neuhoff
  • DIW Wochenbericht 10 / 2021

    Green Deal für die Industrie: Wichtiger als Förderung sind klare Rahmenbedingungen

    Die Europäische Kommission steht vor der Herausforderung und Chance, den Green Deal umzusetzen und dabei gleichzeitig die Erholung der Wirtschaft infolge der Corona-Krise einzuleiten. Investitionen in die Transformation zur Klimaneutralität der Grundstoffindustrie spielen dabei eine zentrale Rolle, da der Sektor für 16 Prozent des CO2-Ausstoßes der EU verantwortlich und zentral für nachgelagerte Wertschöpfungsketten ...

    2021| Karsten Neuhoff, Olga Chiappinelli, Mats Kröger, Frederik Lettow, Jörn C. Richstein, Franziska Schütze, Jan Stede, Xi Sun
  • DIW Weekly Report 15 / 2024

    A Renewable Energy Pool Brings Benefits of Energy Transition to Consumers

    German companies view high and uncertain electricity prices a major challenge. A Renewable Energy Pool (RE-Pool), wherein the favorable conditions of competitive tenders for new wind and solar power projects are passed on to electricity consumers, could hedge such price risks. Consumers’ electricity prices are thus hedged for the share of their consumption that corresponds to the RE-Pool’s generation ...

    2024| Karsten Neuhoff, Mats Kröger, Leon Stolle
keyboard_arrow_up