DIW Berlin: Climate Policy Department Publications

Climate Policy Department Publications

clear
229 results, from 11
DIW Wochenbericht 39 / 2018

Wärmemonitor 2017: Heizenergieverbrauch stagniert, Klimaziel wird verfehlt

Die Heizkosten für private Haushalte sanken 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich. Der Heizenergieverbrauch allerdings stagniert auf dem Niveau von 2010 und es zeichnet sich hinsichtlich des Klimaschutzes eine verlorene Dekade ab. Dies zeigen die ..

2018| Jan Stede, Claus Michelsen, Puja Singhal
DIW Wochenbericht 28 / 2018

Kostengünstige Stromversorgung durch Differenzverträge für erneuerbare Energien

Die Technologiekosten erneuerbarer Energien sind in den letzten Jahren stark gefallen. Es hängt jedoch vom Vergütungsrahmen ab, in welchem Umfang StromverbraucherInnen von diesen Kostensenkungen profitieren können. Berechnungen mit einem ...

2018| Nils May, Karsten Neuhoff, Jörn Richstein
DIW Wochenbericht 27 / 2018

Erdgasversorgung: Weitere Ostsee-Pipeline ist überflüssig

Der Bau der zweiten Ostsee-Erdgaspipeline (Nord Stream 2) ist aus politischen, energiewirtschaftlichen und ökologischen Gründen sehr umstritten. Der Projektbetreiber und einige europäische Energieversorgungsunternehmen argumentieren, es handele sich

2018| Anne Neumann, Leonard Göke, Franziska Holz, Claudia Kemfert, Christian von Hirschhausen
DIW Wochenbericht 26 / 2018

Klimafreundliche Herstellung und Nutzung von Grundstoffen: Bündel von Politikmaßnahmen notwendig

Im Grundstoffsektor, ein gewichtiger Emittent von Treibhausgasen weltweit, werden Emissionsminderungspotentiale noch unzureichend ausgeschöpft. Vor allem von Möglichkeiten der Substitution von Materialien, des verbesserten Produktdesigns oder des ...

2018| Karsten Neuhoff, Olga Chiappinelli
DIW Wochenbericht 49 / 2017

Öffentliche Beschaffung als Dekarbonisierungsmaßnahme: Ein Blick auf Deutschland

Die öffentliche Hand gibt große Anteile des Bruttoinlandsprodukts für Waren und Dienstleistungen aus und ist somit für einen erheblichen Anteil der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Angesichts dieser beträchtlichen Auswirkungen steht der Staat .

2017| Olga Chiappinelli, Vera Zipperer
DIW Wochenbericht 42 / 2017

Anreize für die langfristige Integration von erneuerbaren Energien: Plädoyer für ein Marktwertmodell

Durch die steigenden Anteile erneuerbarer Energien an der Stromproduktion wird die kostengünstige Systemintegration der Anlagen immer wichtiger. Als systemfreundlich werden dabei Technologien und Standorte bezeichnet, die günstiger und einfacher zu .

2017| Karsten Neuhoff, Nils May, Jörn Richstein
229 results, from 11