DIW Berlin: Gender Economics Research Group Publications

Gender Economics Research Group Publications

clear
129 results, from 21
DIW Wochenbericht 13 / 2017

Ehegattenbesteuerung: Individualbesteuerung mit übertragbarem Grundfreibetrag schafft fiskalische Spielräume

Die Abschaffung des Ehegattensplittings zugunsten einer Individualbesteuerung mit übertragbarem Grundfreibetrag könnte gut 15 Milliarden Euro Mehreinnahmen erzielen. Das Arbeitsangebot von verheirateten Frauen würde spürbar steigen. Belastet wür

2017| Stefan Bach, Björn Fischer, Peter Haan, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 1/2 / 2017

Elterngeld und Geburtenrate – ein vielfach überstrapazierter Zusammenhang! Kommentar

2017| C. Katharina Spieß, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 1/2 / 2017

Finanzsektor: Banken fallen zurück: Frauenanteil jetzt auch in Aufsichtsräten geringer als bei Versicherungen

Nach wie vor sind Frauen in Spitzengremien des Finanzsektors deutlich in der Minderheit. Dem Managerinnen-Barometer des DIW Berlin zufolge waren die Aufsichts- und Verwaltungsräte der 100 größten Banken Ende des Jahres 2016 zu gut 21 Prozent mit .

2017| Elke Holst, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 1/2 / 2017

Spitzengremien großer Unternehmen: Geschlechterquote zeigt erste Wirkung in Aufsichtsräten – Vorstände bleiben Männerdomänen

Die seit Januar 2016 verbindliche Geschlechterquote für Aufsichtsräte in Deutschland zeigt eine erste Wirkung: Dem Managerinnen- Barometer des DIW Berlin zufolge waren in den unter die Quotenregelung fallenden 106 Unternehmen Ende 2016 deutlich meh

2017| Elke Holst, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 49 / 2016

Zehn Jahre Elterngeld: Eine wichtige familienpolitische Maßnahme

Am 1. Januar 2017 feiert das Elterngeld sein zehnjähriges Bestehen. Gleichwohl die Einführung von einigen Diskussionen begleitet war, ist es inzwischen eine familienpolitische Leistung mit hoher Akzeptanz. Ihre Wirkung auf die Erwerbstätigkeit der

2016| Mathias Huebener, Kai-Uwe Müller, C. Katharina Spieß, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 37 / 2016

Hohe Führungspositionen: in der Finanzbranche haben Frauen im Vergleich zu Männern besonders geringe Chancen

Frauen sind in Führungspositionen insgesamt noch immer deutlich unterrepräsentiert. Der sogenannte Gender Leadership Gap, also die Differenz zwischen dem Anteil von Frauen an allen abhängig Beschäftigten und dem Anteil von Frauen in hohen ...Over

2016| Elke Holst, Martin Friedrich
DIW Wochenbericht 34 / 2016

Entgeltgleichheitsgesetz: Mehr Transparenz beim Verdienst? Kommentar

2016| Elke Holst
129 results, from 21