Bericht , Nachricht vom 22.07.2010

Großer Erfolg: Die SOEP Konferenz 2010

                    soep2010_group.jpg

                    Foto: Stephan Röhl 

Die 9. Internationale Nutzerkonferenz des SOEP (SOEP 2010), die am 30 6. und 1.7.2010 zum wiederholten Male im Wissenschaftszentrum Berlin stattfand, war auch dieses Mal wieder ein großer Erfolg. In mehr als 70 Beiträgen (Vorträgen und Poster) wurden Ergebnisse auf Grundlage der SOEP-Daten den mehr als 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmern vorgestellt. Damit wuchs die SOEP-Konferenz um 40% gegenüber der letzten Konferenz 2008.
Weitere Informationen finden sich auf der SOEP2010 conference homepage.

Best Presentation Prizes 2010 

Wie auch auf den vorherigen Konferenzen stiftete der Verein der Freunde des DIW Berlin Preisgelder für die besten Vorträge und das beste Poster dieser Konferenz. Folgende Präsentationen wurden vom SOEP2010-Programmkomitee für diesen Preis ausgewählt:

Best Presentations

Johannes Uhlig, Social Science Research Center Berlin (WZB): "Underachievement:
Do Teachers' and Parents' Decisions Conceal Young People's Learning Potentials?" (first prize)

Dean Lillard, Cornell University, Ithaca/NY: "Keeping it in the family? If parents smoke do children follow?" (second prize)

soep2010_fisher_lillard.jpg
Dean Lillard (links) nimmt die Preisurkunde von DIW-Geschäftsführer Alexander Fisher (rechts) entgegen (Foto: Stephan Röhl) 

Best Poster
Timo Hener,  Ifo Institute for Economic Research, Munich for the poster: "Do Couples bargain over fertility? New evidence based on child preference data"

mehr Informationen

Felix Büchel Award 2010: Richard E. Lucas  

soep2010_fba2010.jpg 
Überreichung des Felix Büchel Awards durch die vorherigen Preisträger Richard Hauser (links) und Richard Burkhauser (rechts) an Richard Lucas (Mtte) (Foto: Stephan Röhl). 

Die Auszeichnung im Gedenken an Felix Büchel wurde dieses Jahr zum 3. Mal vergeben. Damit ausgezeichnet wurde Richard E. Lucas von der Michigan State University (USA). Nach Auffassung des Auswahlkomitees hat er in den letzten Jahren die vier Kriterien, die zur Verleihung des Preise führen, am Besten erfüllt: Interdisziplinäre längsschnittliche Forschung in national und international vergleichender Perspektive, Veröffentlichungen in anerkannten Fachzeitschriften sowie politikberatenden Schriften, weitgehende Nutzung des SOEP in Forschung und Lehre und nicht zuletzt eine akive Unterstützung der zukunftsorientierten Entwicklung des SOEP.