Erneuerbare Energien: Brandenburg und Bayern führen im Ländervergleich

DIW Wochenbericht 50 / 2012, S. 3-11

Jochen Diekmann, Felix Groba

get_appDownload (PDF  215 KB)

get_appGesamtausgabe/ Whole Issue (PDF  412 KB)

Abstract

Bei der Weiterentwicklung erneuerbarer Energien spielen die Bundesländer eine wichtige Rolle, beispielsweise durch eigene Ausbauziele und die Gestaltung rechtlicher und administrativer Rahmenbedingungen. Die Bundesländer können damit wesentlich zum Gelingen der Energiewende beitragen. Das DIW Berlin hat im Auftrag der Agentur für Erneuerbare Energien zum dritten Mal einen Bundesländervergleich im Bereich erneuerbarer Energien durchgeführt. Ihm liegen insgesamt 53 Indikatoren zu Anstrengungen und Erfolgen auf Länderebene zugrunde. Neben energie- und umweltpolitischen Fragen der Nutzung erneuerbarer Energien werden dabei auch technologie- und wirtschaftspolitische Aspekte einbezogen. In der Gesamtbewertung führt wiederum das Land Brandenburg, das hierfür mit dem "Leitstern 2012" ausgezeichnet worden ist. Auf dem zweiten Platz liegt der Freistaat Bayern, wo die Nutzung erneuerbarer Energien in den letzten Jahren besonders stark zugenommen hat.

The German Länder play an important role in the further development of renewable energy by, for example, setting their own expansion targets and creating a legislative and administrative framework, enabling them to make a significant contribution towards a successful energy transition in Germany. Commissioned by the Renewable Energies Agency, DIW Berlin recently implemented its third renewable energy ranking of the German Länder. The comparison is based on a total of 53 input and output indicators at the Länder level, and appraises both the performance of energy and environmental policies, from a renewable energy use perspective, as well as aspects of technology and economic policies. The overall evaluation once again puts Brandenburg in the lead, a position which secured it Germany's "Guiding Star for Renewable Energy" award in 2012. Bavaria, where there has been a particularly strong increase in renewable energy use in recent years, was ranked second.



JEL-Classification: Q42;Q48;C43;O33
Keywords: Energy policy, renewable energy, composite indicators
Frei zugängliche Version: (econstor)
http://hdl.handle.net/10419/69299