Knappheit sicherer Anleihen? Neue Herausforderungen nach der Krise

DIW Roundup 3, 7 S.

Christoph Große Steffen

2014

get_appDownload (PDF  0.6 MB)

;

Abstract

Sichere und liquide Wertpapiere sind das Schmiermittel im Finanzsystem. Sie dienen der Wertaufbewahrung, um regulatorische Erfordernisse zu erfüllen, sowie als Bezugspunkt für wichtige Marktpreise. Während einige Wissenschaftler eine fortdauernde Knappheit im Angebot sicherer Anleihen und Anlagemöglichkeiten sehen, mit möglichen globalen Auswirkungen, sind andere Wissenschaftler gelassen oder widersprechen der Ansicht einer Knappheit sicherer Anleihen. Im veränderten Umfeld nach der globalen Finanzmarktkrise und der Schuldenkrise im Euroraum stellt die Knappheit sicherer Wertpapiere neue Herausforderungen an die Wirtschaftspolitik. Während sie nach wie vor als mögliche Ursache für globale Ungleichgewichte gelten, geht die Debatte nach der Krise weit darüber hinaus in den Bereich der Finanzmarktregulierung sowie der Effektivität von Finanz- und Geldpolitik.

Christoph Große Steffen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Makroökonomie

Themen: Europa