Öffentliche Anhörung des Ausschusses für die Angelegenheiten der EU zum Thema "Europäischer Fonds für strategische Investitionen"

Bericht vom 30. November 2016

Experten haben am Montag, 28. November 2016, im Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union eine erste, überwiegend positive Zwischenbilanz des Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) gezogen, jedoch auch vor möglichen Mitnahme- und Verdrängungseffekten gewarnt. Prof. Dr. Martin Gornig, stellvertretender Leiter der Abteilung Unternehmen und Märkte am DIW Berlin, war einer der geladenen Sachverständigen. Weitere Informationen sowie die Live-Aufzeichnung können Sie hier abrufen: Mediathek des Deutschen Bundestages

Themen: Europa, Geldpolitik

Martin Gornig

Stellvertretender Abteilungsleiter in der Abteilung Unternehmen und Märkte