Mindestlohn noch längst nicht für alle Anspruchsberechtigten: Interview mit Alexandra Fedorets

Interview vom 6. Dezember 2017

Frau Fedorets, im Januar 2015 wurde der Mindestlohn von 8,50 Euro eingeführt. Wie haben sich die niedrigen Löhne seitdem entwickelt?

Unsere Ergebnisse zeigen tatsächlich, dass nach der Einführung des Mindestlohns ein starkes Wachstum im unteren Lohnsegment zu beobachten ist. Beispielsweise sind in den unteren zehn Prozent der Stundenlohnverteilung die Löhne seit dem Jahr 2014 um 15 Prozent gestiegen. Vor der Mindestlohnreform war das nicht der Fall. Vor dem Jahr 2014
sind die oberen Segmente der Lohnverteilung oder auch die Mitte deutlich stärker gestiegen. Ein Wachstum am unteren Ende war aber nicht zu beobachten. [...]

Downloads

  • Interview DIW Wochenbericht 49/2017 (PDF, 0.92 MB)
  • O-Ton von Alexandra Fedorets
    Mindestlohn noch längst nicht für alle Anspruchsberechtigten - Interview mit Alexandra Fedorets
Alexandra Fedorets

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Infrastruktureinrichtung Sozio-oekonomisches Panel