Russland hat gewählt - Atomkraft statt nachhaltiger Wirtschaftsentwicklung: Kommentar von Christian von Hirschhausen

Kommentar vom 21. März 2018

Wie erwartet wurde Wladimir Putin am Montag als Präsident Russlands mit großer Mehrheit wiedergewählt. Dieses Amt hat er schon seit dem Jahr 2000 – mit einer kurzen Unterbrechung als Premierminister – inne; gleichzeitig verschlechtert sich die wirtschaftliche Lage des Landes weiter, weil die Regierung nach der Aufbruchsstimmung Anfang der 1990er Jahre kein Rezept für eine nachhaltige Transformation gefunden hat und neuerdings sogar auf Atomwirtschaft setzt. [...]

Downloads