Teamassistenz SOEP

Stellenangebot vom 16. September 2019

Kennziffer

SOEP-11-19

Position

Teamassistenz SOEP

Bewerbungsfrist

01.11.2019 23:59

Die am DIW Berlin angesiedelte forschungsbasierte Infrastruktureinrichtung „Sozio-oekonomisches Panel” (SOEP) sucht ab 1. Januar 2020 eine

Teamassistenz

(Vollzeit)

Aufgaben

  • Administrative Unterstützung der SOEP-Leitung sowie der MitarbeiterInnen des SOEP
  • Termin- und Reiseplanung sowie -abrechnung
  • Mitarbeit und Unterstützung im Projektmanagement
  • Ablage und Archivierung/Büroorganisation
  • Literatur- sowie Internet-Recherchen
  • Anlage und Pflege der Adressdatenbank
  • Administrative und technische Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Konferenzen, Workshops, Kolloquien (meist englischsprachig)
  • Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache

Anforderungen

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit dem MS Office-Paket (insbesondere Word/Excel/Powerpoint)
  • Erfahrungen im Assistenzbereich und in der Büroorganisation
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift bzw. Bereitschaft, vorhandene Englischkenntnisse weiter auszubauen.
  • Hohes Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft, sich die für die beschriebenen Aufgaben notwendigen Spezialkenntnisse (Adressverwaltung etc.) anzueignen und selbständig anzuwenden

Die Bezahlung erfolgt nach EG 7 TVöD.

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Behinderung, Nationalität oder ethnischer und sozialer Herkunft.

Bitte bewerben Sie sich online mit aussagekräftigen Unterlagen, Referenzen sowie Motivationsschreiben bis zum 1. November 2019 unter Angabe der Kennziffer SOEP-11-19.

Andrea Jonat

Mitarbeiterin der Serviceabteilung in der Abteilung Recht und Personal

DIW Berlin

Das DIW Berlin (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) ist seit 1925 eines der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute in Deutschland. Es erforscht wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Zusammenhänge in gesellschaftlich relevanten Themenfeldern und berät auf dieser Grundlage Politik und Gesellschaft. Das Institut ist national und international vernetzt, stellt weltweit genutzte Forschungsinfrastruktur bereit und fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs. Das DIW Berlin ist unabhängig und wird als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft überwiegend aus öffentlichen Mitteln finanziert.