Altersvorsorge aus dem Baukasten: Försiktig, balenserad oder offensiv? Eine Analyse der Anlagestrategie, Finanzanlagenallokation und Vermögenswertveränderungen des schwedischen Prämienrentensystems

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 1 / 2019, S. 31-48

Carl-Georg Christoph Luft, Thomas Hartung

Abstract

Die Einführung einer kapitalgedeckten Komponente innerhalb der ersten Säule des schwedischen Rentensystems zielt darauf ab, Überrenditen für Prämiensparer zu generieren, Risiken zu diversifizieren und die individuelle Vermögensallokation der Beitragszahler zu optimieren. Im Lichte der Finanzkrise der vergangenen Dekade ist die langfristige Tragfähigkeit einer kapitalgedeckten Alterssicherung vermehrt Gegenstand politischer sowie regulatorischer Debatten. Folglich ist inter alia zu klären, inwieweit sich Verwerfungen auf den Finanzmärkten auf die Vermögenswertentwicklung im Prämienrentensystem jüngst auswirkten und welche systemimmanenten Mechanismen zur Volatilitätsreduktion existieren. In diesem Artikel wird daher die Anlagestrategie und Finanzanlagenallokation des siebenten schwedischen allgemeinen Pensionsfonds auf Grundlage der kürzlich modifizierten Regulatorik identifiziert und evaluiert. Sodann wird die Entwicklung der Nettorendite sowie der Transaktions- und Vermögensverwaltungskosten des staatlich verwalteten Aktien- und Anleihefonds analysiert und mit den entsprechenden Parametern des Prämienrentensystems verglichen, um die Anlageperformance einordnen und letztlich beurteilen zu können.

The implementation of a capital-funded component within the first pillar of the Swedish pension system targets the generation of excess returns for premium pension savers, the diversification of risks as well as the optimization of the contributors’ customized asset allocation. The long-term viability of a capital-covered old- age protection is, particularly in the light of the financial crisis of the past decade, a frequent subject of political and regulatory debates. It has therefore to be inter alia clarified, to what extent disruptions on the financial markets affected the value development of premium pension assets and which mechanisms for volatility reduction actually exist. Hence, on the basis of the recently modified regulation, the investment strategy as well as the financial asset allocation of the seventh Swedish national pension fund are identified and evaluated by this article. Finally, the development of net returns, transaction costs and asset management costs of both state-managed equity and bond funds are analyzed and compared to equivalent parameters of the premium pension system in order to rank and assess the investment performance of the former.



JEL-Classification: H55;H75;E44;G11;G15;G19;G23
Keywords: Premium pension system, seventh Swedish national pension fund, capital-based old-age pension provision, retirement, capital market performance, equity funds, fixed income funds, private equity funds
DOI:
https://doi.org/10.3790/vjh.88.1.31