FID - Datensatzinformation

Datensatzinformation

Titel: Familien in Deutschland (FiD), Daten der Jahre 2010-2013

DOI: 10.5684/soep.fid.v4.0
Erhebungszeitraum: 2010-2013
Veröffentlichungsdatum: 28.02.2014
Primärforscher: Jürgen Schupp, C. Katharina Spieß, Mathis Fräßdorf, Rainer Siegers, Juliana Werneburg

Auswahlverfahren: Kohorte: geclusterte Einwohnermeldeamtsstichprobe, oversampling von Migrantenhaushalten via Nationalität und Onomastik. Mehrkindfamilien, Alleinerziehende, Niedrigeinkommen: Repräsentative Zufallsauswahl nach ADM-Design mit Einverständnis für weitere Befragungen und anschließendem telefonischen Screening der Zielmerkmale.

Erhebungsverfahren: In FiD wurden ausschließlich CAPI-Interviews (Computer Assisted Personal Interviewing) durchgeführt. Prinzipiell versucht die befragende Person face-to-face-Interviews mit allen Haushaltsmitgliedern durchzuführen, die 16 Jahre alt oder älter sind. Zusätzlich wird eine Person (Haushaltsvorstand) gebeten, einen Haushaltsfragebogen zu beantworten, einschließlich Fragen zur Wohnsituation, Kosten, verschiedenen Einkommensquellen, sowie Fragen zu im Haushalt lebenden Kindern unter 16 Jahren (z.B. Besuch des Kindergartens, der Grundschule etc.).

Downloadprüfung:

 Weitergabeformat MD5 fingerprints der zip-Datei
SPSS und Stata mit englisch/deutschen Labels

c338363aeb7738e3d5e0ed1ba694eed3

Die Daten der FiD-Studie sind inszwischen vollständig - z.T. etwas angepasst - in SOEP-Core, Version 31ff. (10.5684/soep.v31), integriert. Die Haushalte werden als Stichproben L1-L3 weiter verfolgt und mit dem SOEP-Core-Frageprogramm befragt.

Sie können aber auch wie bisher FID als eigenständigen Datensatz erhalten. Die Zugangsvoraussetzungen und das weitere Procedere entsprechen denen der SOEP-Core-Daten und können hier nachgelesen werden. Mehr Information zur Studie finden Sie unter „Integrierte Studien“.