Suche

clear
990 Ergebnisse, ab 31
DIW Wochenbericht 36 / 2019

Forschung und Entwicklung im Ausland: Deutsche Unternehmen haben ähnliche Schwerpunkte wie in der Heimat

Mehr als jedes vierte Patent, das große deutsche Unternehmen anmelden, basiert auf Erfindungen in deren Forschungslaboren im Ausland. In drei Viertel der Fälle konzentrieren sich die Unternehmen dabei auf Technologien, in denen sie auch in Deutschland besonders stark sind. Die technologische Leistungsfähigkeit der Forschung und Entwicklung am Heimatstandort bestimmt somit weitgehend die Innovationskraft ...

2019| Heike Belitz, Anna Lejpras, Maximilian Priem
DIW Weekly Report 35/36 / 2019

Research and Development Abroad: German Companies Focus on Strengths Similar to Those at Home

More than one in four patents that major German companies apply for is based on inventions from their research laboratories abroad. In three quarters of the cases, the companies have focused on technologies in which they are very strong at home. Therefore, to a great extent the technological research and development performance at their home location determines the innovative power of globally active ...

2019| Heike Belitz, Anna Lejpras, Maximilian Priem
Forschungsprojekt

INNOMSME

Aktuelles Projekt| Entrepreneurship
Forschungsprojekt

INNOMSME

Aktuelles Projekt| Entrepreneurship
Zeitungs- und Blogbeiträge

Unternehmen im Energiebereich nur selten selbst innovativ

In: Focus (04.11.2019), [Online-Artikel] | Alexander S. Kritikos, Claudia Kemfert
Weekly Report

Italy Must Foster High Growth Industries

by Stefan Gebauer, Alexander S. Kritikos, Alexander Kriwoluzky, Anselm Mattes and Malte Rieth Italy has yet to recover from the economic consequences of the financial and sovereign debt crisis that began more than a decade ago. In addition to losing 1.4 million jobs across the manufacturing and construction sectors, new industries driving growth across the EU, such as knowledge-intensive services, ...

27.02.2019| Stefan Gebauer, Alexander S. Kritikos, Alexander Kriwoluzky, Malte Rieth
DIW Weekly Report 7/8/9 / 2019

Italy Must Foster High Growth Industries

Italy has yet to recover from the economic consequences of the financial and sovereign debt crisis that began more than a decade ago. In addition to losing 1.4 million jobs across the manufacturing and construction sectors, new industries driving growth across the EU, such as knowledge-intensive services, are instead stagnating in Italy. Previous structural reforms focused on deregulating the labor ...

2019| Stefan Gebauer, Alexander S. Kritikos, Alexander Kriwoluzky, Anselm Mattes, Malte Rieth
Pressemitteilung

Zehn Jahre nach der Finanzkrise: Italien braucht neue Investitionsziele

Italiens Wirtschaftsleistung noch immer unter Vorkrisenniveau – Gründe dafür sind Schwächen im produzierenden Gewerbe, kleinteilige Wirtschaftsstruktur und Stagnation in Zukunftsbranchen – Gezielte Investitionen in Kombination mit der Fortsetzung der Strukturreformen können Abhilfe schaffen Italien ist durch den jüngsten Haushaltsstreit mit Brüssel wieder ...

27.02.2019
DIW Wochenbericht 9 / 2019

Italien braucht neue Impulse für Wachstumsbranchen

Italien hat sich gut zehn Jahre nach der Finanz- und Staatsschuldenkrise nicht von deren wirtschaftlichen Folgen erholt. Verantwortlich sind zum einen die traditionellen Wachstumstreiber Italiens, nämlich das verarbeitende Gewerbe und der Bausektor, die beide einen Rückgang von jeweils 700 000 Beschäftigten zu verzeichnen haben. Zum anderen stagnieren in Italien im Unterschied zu vielen anderen EU-Ländern ...

2019| Stefan Gebauer, Alexander S. Kritikos, Alexander Kriwoluzky, Anselm Mattes, Malte Rieth
990 Ergebnisse, ab 31