DIW Berlin: Suche

Suche

clear
900 Ergebnisse, ab 871
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 1 / 2002

Die Kosten von Kindern und die Kosten einer egalitären Partnerschaft

Einkommensdiskriminierung von Frauen, indirekte und direkte Kinderkosten und innerfamiliäre Arbeitsteilung sind auf theoretischer Ebene simultan zu betrachten. Anlass für die vorliegende Untersuchung war eine aktuell günstige Konstellation in der Fragestellung und Datenverfügbarkeit des SOEPs, die es erlaubt, Kinderkosten und Einkommensdiskriminierung simultan zu schätzen. Unter typisierenden

2002| Rainer Hufnagel
Weitere Aufsätze

Teilzeitbeschäftigung als nationales und europäisches Phänomen: Auszug eines Thesenpapiers des Beirats zur Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frau und Mann beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

In: Informationen für die Beratungs- und Vermittlungsdienste der Bundesanstalt für Arbeit (1995), 27, S. 2127-2129 | Gerhard Engelbrech, Elke Holst
Weitere Aufsätze

Einige Fakten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

In: Politik für Kinder - Politik für Eltern
S. 21-27
Dokumentationen der Heinrich-Böll-Stiftung ; 23
| C. Katharina Spieß
Weitere Aufsätze

Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Fakten, Mängel und Reformen ; auch ein Plädoyer für eine Entideologisierung der Debatten

In: Sozialer Fortschritt (2003), 1, S. 17-23 | C. Katharina Spieß
Weitere Aufsätze

Kinderbetreuung und Erwerbstätigkeit von Müttern: Was sind die Fakten für Ostdeutschland?

In: Familienpolitische Initiativen in Ostdeutschland
S. 1-3
| C. Katharina Spieß
Diskussionspapiere 711 / 2007

The Gender Gap Reloaded: Are School Characteristics Linked to Labor Market Performance?

This study examines the wage gender gap of young adults in the 1970s, 1980s, and 2000 in the US. Using quantile regression we estimate the gender gap across the entire wage distribution. We also study the importance of high school characteristics in predicting future labor market performance. We conduct analyses for three major racial/ethnic groups in the US: Whites, Blacks, and Hispanics,

2007| Spyros Konstantopoulos, Amelie Constant
SOEPpapers 393 / 2011

Does Unemployment Hurt Less if There Is More of It Around? A Panel Analysis of Life Satisfaction in Germany and Switzerland

This paper examines the existence of a habituation effect to unemployment: Do the unemployed suffer less from job loss if unemployment is more widespread, if their own unemployment lasts longer and if unemployment is a recurrent experience? The underlying idea is that unemployment hysteresis may operate through a sociological channel: if many people in the community lose their job and remain

2011| Daniel Oesch, Oliver Lipps
900 Ergebnisse, ab 871