DIW Berlin: Suche

Suche

clear
710 Ergebnisse, ab 671
Diskussionspapiere 262 / 2001

The Subjective Costs of Health Losses Due to Chronic Diseases: An Alternative Model for Monetary Appraisal

This paper proposes a method to evaluate health losses or gains by looking at the impact on well-being of a change in health status. The paper presents estimates of the equivalent income change that would be necessary to change general satisfaction with life to the same extent as a change in health satisfaction would do. In other words, we estimate the income equivalent of health changes. Next,

2001| Ada Ferrer-i-Carbonell, Bernard M. S. van Praag
Weitere Aufsätze

Steine auf dem Weg zu einer effizienten Krankenversicherung

In: Herbert Wilkens (Schriftltg.) , Wie sicher ist unsere Zukunft?
S. 89-115
Beihefte der Konjunkturpolitik ; 46
| Gert Wagner
Zeitungs- und Blogbeiträge

Ein Platz für die Liebe

In: die tageszeitung (18.10.2002), S. 13 | Gert G. Wagner
Diskussionspapiere 267 / 2001

Kassenwechsel in der gesetzlichen Krankenversicherung: welche Rolle spielt der Beitragssatz?

Die aktuelle Diskussion über den Risikostrukturausgleich (RSA) zwischen den Gesetzlichen Krankenkassen konzentriert sich auf die Frage, ob zusätzlich Morbiditätsmerkmale berücksichtigt werden sollen. Vorliegende Studien deuten darauf hin, dass Kassenwechsler im Durchschnitt bessere Risiken sind. In diesem Beitrag werden die Determinanten des Kassenwechsels mit Daten des Sozio-oekonomischen Panels

2001| Johannes Schwarze, Hanfried H. Andersen
Diskussionspapiere 275 / 2002

Kapitaldeckung in der Gesetzlichen Krankenversicherung: zur Berechnung der finanziellen Auswirkungen eines Umstiegs vom Umlage auf das Kapitaldeckungssystem

In diesem Beitrag werden die fiskalischen Belastungen eines Umstiegs vom bestehenden Umlageverfahren zu einem kapitalgedeckten System in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) dargestellt. Mit Hilfe eines statischen Mikrosimulationsmodells, auf Basis der Daten des sozio-oekonomischen Panels (SOEP), werden die Transferzahlungen berechnet, die - unter Zugrundelegung unterschiedlicher Annahmen -

2002| Markus M. Grabka, Hanfried H. Andersen, Klaus-Dirk Henke, Katja Borchardt
Weitere Aufsätze

Zukunftsbranche Gesundheit und Soziales? Szenarien und Ansatzpunkte der Beschäftigungsentwicklung bei gesundheitsbezognenen und sozialen Diensten

In: Gerhard Bosch (Hg.) , Zukunft der Erwerbsarbeit
S. 412-435
| Stephan van Bandemer, Josef Hilbert, Erika Schulz
Weitere Aufsätze

Kapitalbildung, auch im Gesundheitswesen? Auf dem Wege zu einer ordnungspolitischen Erneuerung der Krankenversicherung

In: Zeitschrift für Gesundheitswissenschaften 10 (2002), 3, S. 196-210 | Klaus-Dirk Henke, Markus M. Grabka, Katja Borchardt
Externe referierte Aufsätze

Kapitaldeckung für die GKV? Zur Berechnung der finanziellen Auswirkungen eines Umstiegs vom Umlage- auf das Kapitaldeckungssystem

This paper presents the financial effects of a transition from the pay-as-you-go to a capital funded health insurance system in Germany. The focus of the following article will be on the financial need in different settings which are given by the difference of the spending for health care and the insurance contributions with an upper limit of 15% of the underlying assessment basis. Calculations

In: Schmollers Jahrbuch 123 (2003), 2, S. 265-283 | Markus M. Grabka, Hanfried H. Andersen, Klaus-Dirk Henke, Katja Borchardt
Weitere Aufsätze

Pauschalprämien setzen das Konzept der Bürgerversicherung am besten um

In: Ifo-Schnelldienst 56 (2003), 17, S. 3-6 | Gert G. Wagner
Weitere Aufsätze

Eine Bürgerversicherung für die Gesundheitsversorgung: Pauschalprämie hat gegenüber einem Beitragssatz-System mehrere Vorteile

In: Wolfgang Strengmann-Kuhn (Hrsg.) , Das Prinzip Bürgerversicherung
S. 83-98
| Gert G. Wagner
710 Ergebnisse, ab 671