Suche

clear
695 Ergebnisse, ab 31
Statement

Auflagen für die Vergabe der 5G-Frequenzen: Der Kompromiss war richtig, hat aber seinen Preis

Am Dienstag beginnt die Auktion der Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard 5G. Davon verspricht sich vor allem die Industrie einen Schub für die digitale Infrastruktur in Deutschland. Der Wettbewerbsökonom Tomaso Duso, Leiter der Abteilung Unternehmen und Märkte am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), kommentiert die Entwicklung wie folgt:

18.03.2019| Tomaso Duso
Monographien

Internationaler Vergleich des sektoralen Wissenskapitals

Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung, 2019, 55 S. | Heike Belitz, Martin Gornig
Pressemitteilung

Zehn Jahre nach der Finanzkrise: Italien braucht neue Investitionsziele

Italiens Wirtschaftsleistung noch immer unter Vorkrisenniveau – Gründe dafür sind Schwächen im produzierenden Gewerbe, kleinteilige Wirtschaftsstruktur und Stagnation in Zukunftsbranchen – Gezielte Investitionen in Kombination mit der Fortsetzung der Strukturreformen können Abhilfe schaffen Italien ist durch den jüngsten Haushaltsstreit mit Brüssel wieder ...

27.02.2019
Statement

Wegweisende Entscheidung des Bundeskartellamts gegen Facebook

Das Bundeskartellamt hat Facebook Beschränkungen bei der Zusammenführung und Verarbeitung von Nutzerdaten auferlegt. Der Wettbewerbsökonom Tomaso Duso, Leiter der Abteilung Unternehmen und Märkte am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), kommentiert die Entscheidung wie folgt:

08.02.2019| Tomaso Duso
Pressemitteilung

Deutsche Unternehmen müssen viel mehr in Wissenskapital investieren, um den Anschluss nicht zu verlieren

Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung vergleicht Einsatz und Modernität von Wissenskapital in Deutschland mit anderen westeuropäischen Ländern und den USA – Deutsche Unternehmen setzen im Vergleich zu den Spitzenreitern weniger Wissenskapital ein und dieses ist auch weniger modern – Überträgt man die Ziele der Bundesregierung bei Forschung und Entwicklung auf ...

31.07.2019
Pressemitteilung

Mehr öffentliche Investitionen steigern privatwirtschaftliche Investitionen

Öffentliche und private Investitionen im Euroraum sind auch zehn Jahre nach der Finanzkrise noch immer nicht auf Vorkrisenniveau – DIW-Berechnungen zeigen, dass ein Anstieg der öffentlichen Investitionstätigkeit auch private Aktivitäten anregt – In Deutschland wären insbesondere Bau- und Infrastrukturinvestitionen effektiv – Starre Schuldenbremse verhindert ...

31.07.2019
Weitere Aufsätze

Produktivitätsentwicklung: Potenziale in Stadt und Land

Wirtschaftsleistung und Produktivität sind in Deutschland regional sehr unterschiedlich verteilt. Insgesamt ist das Effi zienzniveau in Ballungszentren höher als in ländlichen Gebieten. Das gilt für Ostdeutschland wie für Westdeutschland. Ostdeutschland ist aber deutlich stärker ländlich geprägt als Westdeutschland. Dies ist ein wesentlicher Grund für die anhaltenden regionalen Produktivitätsunterschiede ...

In: Wirtschaftsdienst 99 (2019), 5, S. 355–358 | Heike Belitz, Alexander Schiersch, Torben Stühmeier
Diskussionspapiere 1795 / 2019

Fighting Climate Change with Disclosure? The Real Effects of Mandatory Greenhouse Gas Emission Disclosure

We examine whether mandatory disclosure of greenhouse gas (GHG) emissions influences companies’ GHG emission levels. We identify the disclosure effect by exploiting a mandate requiring UK-incorporated listed companies to disclose information on GHG emissions in their annual reports. Using a difference-in-differences design, we show that disclosing GHG emissions in annual reports reduces emission levels ...

2019| Benedikt Downar, Jürgen Ernstberger, Hannes Rettenbacher, Sebastian Schwenen, Aleksandar Zaklan
Monographien

Industrial Innovation: Pathways to Deep Decarbonisation of Industry: Part 3: Policy Implications

Brussels: European Union, 2020, VII, 98 S. | Olga Chiappinelli, Katharina Erdmann, Timo Gerres, Manuel Haussner, Ingmar Juergens, Karsten Neuhoff, Alice Pirlot, Jörn C. Richstein, Yeen Chan
Diskussionspapiere 1882 / 2020

Fertility as a Driver of Maternal Employment

Based on findings from high-income countries, typically economists hypothesize that having more children unambiguously decreases the time mothers spend in the labor mar- ket. Few studies on lower-income countries, in which low household wealth, informal child care, and informal employment opportunities prevail, find mixed results. Using Mexican census data, I find a positive effect of an instrument-induced ...

2020| Julia Schmieder
695 Ergebnisse, ab 31