Suche

clear
2249 Ergebnisse, ab 1
Zeitungs- und Blogbeiträge

The European Central Bank Needs a New Mandate

In: Gulf Times (07.12.2019), [Online-Artikel] | Marcel Fratzscher
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 4 / 2018

What Future for the European Banking System?

Das Papier beleuchtet die Hauptgründe, die der sinkenden Rentabilität des europäischen Bankensektors im Vergleich zum US-amerikanischen zugrunde liegen. Sie unterstreicht insbesondere die Rolle niedriger Zinsen, geringerer Konzentration, strengerer Regulierung und des Fehlens eines tiefen und liquiden Kapitalmarktes. Ein stärkeres europäisches Bankensystem erfordert echte gesamteuropäische Banken und ...

2018| Lorenzo Bini Smaghi
Zeitungs- und Blogbeiträge

Zeit für einen harten Brexit

In: Die Welt (17.09.2019), [Online-Artikel] | Marcel Fratzscher
DIW Europe Lecture

DIW Europe Lecture - Canceled

Due to the current political circumstances in the United Kingdom the event has unfortunately been canceled but will likely take place in 2020.

08.11.2019| Nicola Sturgeon, First Minister of Scotland
Zeitungs- und Blogbeiträge

Warum die Kritik an der EZB falsch ist

In: Der Tagesspiegel (24.11.2019), [Online-Artikel] | Marcel Fratzscher
Zeitungs- und Blogbeiträge

Schädliche Kritik an der EZB

In: Frankfurter Rundschau (13.11.2019), S. 10 | Marcel Fratzscher, Guntram Wolff
Statement

Der neue griechische Premier Mitsotakis braucht von Merkel einen erheblichen Vertrauensvorschuss

Alexander S. Kritikos, Forschungsdirektor am DIW Berlin, äußert sich zum Deutschlandbesuch des griechischen Premierministers Kyriakos Mitsotakis:

28.08.2019| Alexander S. Kritikos
Statement

Die wirtschaftliche Schwäche im Euroraum lässt der EZB keine Wahl

Zu möglichen Zinssenkungen der Europäischen Zentralbank meint DIW-Präsident Marcel Fratzscher:

25.07.2019| Marcel Fratzscher
Statement

The weakness of the euro area gives the ECB no choice

DIW president Marcel Fratzscher on the European Central Bank's latest announcements:

25.07.2019| Marcel Fratzscher
Statement

Noch schlechter als ein ungeordneter Brexit wäre nur eine andauernde Hängepartie und Ungewissheit

Boris Johnson wurde zum neuen Tory-Vorsitzenden gewählt und wird damit aller Wahrscheinlichkeit nach der nächste Premierminister Großbritanniens. Zu den damit verbundenen Aussichten mit Blick auf den Brexit-Prozess eine Einschätzung von Stefan Gebauer, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Konjunkturpolitik am DIW Berlin:

23.07.2019| Stefan Gebauer
2249 Ergebnisse, ab 1