Suche

clear
957 Ergebnisse, ab 21
DIW Weekly Report 43/44/45 / 2020

The Storm-Impervious Financial Sector: Offshore Services Likely Booked Abroad

The high international capital positions of offshore financial centers (OFCs) have led to increasing research in the area. However, many unanswered questions remain, as OFC activities are secretive by nature and data is sparse. It is, for example, not even clear whether the financial industry actually physically operates on OFCs or if it artificially books services from other countries. Using a new ...

2020| Jakob Miethe
DIW Wochenbericht 43 / 2020

Sturmfeste Finanzbranche: Offshore-Dienstleistungen wohl vornehmlich von außerhalb gebucht

Die hohen internationalen Kapitalpositionen in Offshore-Finanzzentren haben zu viel neuer Forschung in diesem Bereich geführt. Allerdings haben der verdeckte Charakter vieler Offshore-Aktivitäten und die mangelnde Datenverfügbarkeit zur Folge, dass viele Fragen nach wie vor unerforscht sind. So ist beispielsweise nicht einmal klar, ob die Finanzindustrie tatsächlich auf den Offshore-Finanzplätzen selbst ...

2020| Jakob Miethe
DIW Wochenbericht 43 / 2020

Die Regulierung von Offshore-Finanzdienstleistungen geht schwierige Umwege: Interview

2020| Jakob Miethe, Erich Wittenberg
Externe referierte Aufsätze

Do Prices and Purchases Respond Similarly to Soft Drink Tax Increases and Cuts?

While in January 2012, Denmark increased the long-standing tax on sugary soft drinks, the tax was cut byhalf in July 2013 and then completely repealed in January 2014. In this study, we examine whetherincreases and cuts of the soft drink tax lead to similar over- or under-shifting to prices and to similardemand responses. We use longitudinal scanner data of 1,282 Danish households to estimate within-product ...

In: Economics and Human Biology 37 (2020), 100864, 10 S. | Renke Schmacker, Sinne Smed
Weitere Aufsätze

Negative Einkomensteuer: Faire Alternative

In: Wirtschaftsdienst 100 (2020), 5, S. 312 | Jan Philipp Fritsche
Forschungsprojekt

CO2-Bepreisung für den Verkehrssektor? Bedeutung und Entwicklung der Kosten räumlicher Mobilität der privaten Haushalte bei ausgewählten verkehrspolitischen Instrumenten

In diesem Forschungsprojekt werden die Bedeutung und die Entwicklung der Kosten räumlicher Mobilität der privaten Haushalte untersucht. Ferner analysieren wir die Aufkommens- und Verteilungswirkungen von Politikszenarien zur Erhöhung der Kraftstoffbesteuerung im Rahmen einer einheitlichen CO2-Bepreisung bei den privaten Haushalten.

Abgeschlossenes Projekt| Energie, Verkehr, Umwelt, Staat
Externe referierte Aufsätze

Interactions between Bank Levies and Corporate Taxes: How Is Bank Leverage Affected?

Regulatory bank levies set incentives for banks to reduce leverage. At the same time, corporate income taxation makes funding through debt more attractive. In this paper, we explore how regulatory levies affect bank capital structure, depending on corporate income taxation. Based on bank balance sheet data from 2006 to 2014 for a panel of EU-banks, our analysis yields three main results: The introduction ...

In: Journal of Banking & Finance 118 (2020), 105874 | Franziska Bremus, Kirsten Schmidt, Lena Tonzer
DIW Applied Micro Seminar

Optimal Benefit-Based Corporate Income Tax

Abstract:   I derive an optimal benefit-based corporate tax rate formula as a function of the public input elasticity of profits and the (net of) tax elasticity of profits. I argue that the existence of the corporate income tax should be justified by the benefit-based view of taxation: firms should pay tax according to the benefits they receive from the use of the public input. I argue that...

28.02.2020| Simon Naitram, University of the West Indies, Cave Hill
Zeitungs- und Blogbeiträge

Mehr Steuern, mehr Anreize

In: Süddeutsche Zeitung (25.11.2019), [Online-Artikel] | Alexander S. Kritikos
Medienbeitrag

Mit einem Emissionshandel wird das nichts

Die Union besteht auf einem Emissionshandel für Wärme und Verkehr. Doch nur eine CO2-Steuer wirkt schnell genug. Wer das Klima schützen will, kommt an ihr nicht vorbei. Prinzipiell ist so ein Emissionshandel eine super Sache: Er garantiert, dass die Emissionsziele eingehalten werden. Er verteuert den CO2-Ausstoß gleichmäßig in allen Sektoren und bei allen Verbrauchern ...

18.09.2019| Stefan Bach, Claudia Kemfert
957 Ergebnisse, ab 21