Suche

clear
128 Ergebnisse, ab 21
Forschungsprojekt

Gemeinschaftsdiagnose Herbst 2018 - Frühjahr 2020

Die Gemeinschaftsdiagnose analysiert und prognostiziert jeweils im Frühjahr und im Herbst die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland, in der Europäischen Union und weltweit. Die Einschätzung des weltwirtschaftlichen und europäischen Umfelds erfolgt dabei differenziert nach Ländern. Für Deutschland wird eine Prognose der wirtschaftlichen Entwicklung für...

Wiederkehrendes Projekt| Konjunkturpolitik
Kommentar

Baukindergeld löst nicht die Probleme auf dem Wohnungsmarkt: Kommentar von Claus Michelsen

Die Probleme auf dem Wohnungsmarkt haben die Mitte der Gesellschaft erreicht. Angesichts immer weiter steigender Mieten und Immobilienpreise haben CDU, CSU und SPD im Koalitionsvertrag das sogenannte Baukindergeld vereinbart, um die Wohneigentumsbildung zu fördern. Familien mit einem Bruttohaushaltseinkommen von maximal 75 000 Euro, plus 15 000 Euro für jedes ...

28.03.2018| Claus Michelsen
Video

Spotlight: EU-Kommission lehnt Italiens Haushaltsentwurf ab

Die EU-Kommission hat den Haushaltsentwurf Italiens abgelehnt. DIW-Konjunkturökonom Stefan Gebauer gibt eine Einschätzung, wie sich der Haushaltsstreit lösen lassen kann. Er betont, dass die wirtschaftlichen Probleme Italiens struktureller Natur seien – und die EU bei ihrer Kritik nicht nur auf die Höhe der geplanten Neuverschuldung schauen, sondern auch berücksichtigen ...

24.10.2018| Stefan Gebauer
Video

Spotlight: EU-Kommission lehnt Italiens Haushaltsentwurf ab

Die EU-Kommission hat den Haushaltsentwurf Italiens abgelehnt. DIW-Konjunkturökonom Stefan Gebauer gibt im aktuellen "Spotlight" eine Einschätzung, wie sich der Haushaltsstreit lösen lassen kann.

24.10.2018| Spotlight
Monographien

Unemployment Insurance Union

A European unemployment insurance scheme has gained increased attention as a new and ambitious common fiscal instrument which could be used for temporary cross-country transfers. Part of the national stabilizers composing unemployment insurance schemes would be transferred to the central level. Unemployed are then insured by both layers. When a country is hit by an asymmetric shock, it would receive ...

Society for Economic Dynamics, 40 S.
(2017 Meeting Papers ; 1340)
| Guillaume Claveres, Marius Clemens
Diskussionspapiere 1757 / 2018

Interactions between Regulatory and Corporate Taxes: How Is Bank Leverage Affected?

Regulatory bank levies set incentives for banks to reduce leverage. At the same time, corporate income taxation makes funding through debt more attractive. In this paper, we explore how regulatory levies affect bank capital structure, depending on corporate income taxation. Based on bank balance sheet data from 2006 to 2014 for a panel of EU-banks, our analysis yields three main results: The introduction ...

2018| Franziska Bremus, Kirsten Schmidt, Lena Tonzer
Externe referierte Aufsätze

Leading Indicators of Fiscal Distress: Evidence from Extreme Bonds Analysis

Early warning systems (EWSs) are widely used to assess a country’s vulnerability to fiscal distress. A fiscal distress episode is identified as a period when government experiences extreme funding difficulties. Most EWSs employ a specific set of only fiscal leading indicators predetermined by the researchers, which casts doubt on their robustness. We revisit this issue using extreme bounds analysis, ...

In: Journal of Applied Economics 50 (2018), 13, S. 1454-1478 | Martin Bruns, Tigran Poghosyan
Pressemitteilung

The new grand coalition’s work program: DIW Berlin says there is still much to improve

In important areas such as tax policy, education, and energy, the future grand coalition must be considerably more ambitious – The need for reform in Germany is not being addressed sufficiently Germany’s next government will most likely once again be a grand coalition. However, the results of the preliminary coalition talks between the Union parties and the SPD, which serve as a basis ...

31.01.2018
Pressemitteilung

Arbeitsprogramm der neuen Großen Koalition: DIW Berlin sieht in vielen Bereichen Nachbesserungsbedarf

In wichtigen Bereichen wie Steuerpolitik, Bildung und Energie muss die zukünftige Große Koalition deutlich ambitionierter sein – Reformbedarf in Deutschland wird unzureichend angepackt Deutschlands nächste Regierung wird höchstwahrscheinlich erneut eine Große Koalition. Die Ergebnisse der Sondierungen zwischen Unionsparteien und SPD, die als Basis für die gegenwärtigen ...

31.01.2018
Zeitungs- und Blogbeiträge

Eine "Schwarze Null" macht noch keinen guten Haushalt

In: Tagesspiegel Causa (18.04.2016), [Online-Artikel] | Kristina van Deuverden
128 Ergebnisse, ab 21