Suche

clear
761 Ergebnisse, ab 21
DIW Wochenbericht 50 / 2019

Öffentliche Finanzen: Haushaltsspielräume verflüchtigen sich nach und nach – Investitionsprogramm wäre sinnvoll

Die derzeit hohen Überschüsse in den öffentlichen Haushalten werden bis 2021 nahezu aufgebraucht sein. Dies liegt nicht nur an der schwächeren konjunkturellen Entwicklung – auch eine expansive Finanzpolitik trägt dazu bei: Im Jahr 2020 fallen vor allem die steuerlichen Entlastungen und nochmaligen Kindergelderhöhungen ins Gewicht, ein Jahr darauf dann insbesondere die weitgehende Abschaffung des Solidaritätszuschlags ...

2019| Marius Clemens
Pressemitteilung

Deutsche Wirtschaft steht auf wackeligen Füßen

Schwächephase in der Industrie hält an – Konsum der privaten Haushalte stützt Wirtschaft – Langfristiges Investitionsprogramm der öffentlichen Hand notwendig, um Standort Deutschland attraktiver zu machen und den Folgen des demografischen Wandels zu begegnen Die deutsche Wirtschaft steht weiterhin auf wackeligen Füßen. Die Produktion der Industrieunternehmen ...

11.12.2019
Forschungsprojekt

Public investment as a driver of private investment

The project examines the transmission channels between public investment and private investment activity in Germany, estimating the aggregate relationship with econometric models, focusing on the specific effects of individual investment categories (e.g., R & D investment) and areas of responsibility (e.g., Defense, Education, Environment). In view of possible barriers to investment, another...

Aktuelles Projekt| Konjunkturpolitik, Unternehmen und Märkte
Forschungsprojekt

Öffentliche Investitionen als Triebkraft privatwirtschaftlicher Investitionstätigkeit

Im Rahmen des Projekts werden die Transmissionskanäle zwischen öffentlichen Investitionen und der privaten Investitionstätigkeit für Deutschland untersucht. Dabei wird der aggregierte Zusammenhang mit ökonometrischen Modellen geschätzt. Der Fokus soll auf den spezifischen Effekten einzelner Investitionskategorien (bspw. Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen), und...

Aktuelles Projekt| Konjunkturpolitik, Unternehmen und Märkte
Blog Marcel Fratzscher

Es gibt wichtigere Versprechen

Die Abschaffung des Solidaritätszuschlags käme den Staat teuer, der wirtschaftliche Nutzen wäre gering. Von Bildung bis Generationengerechtigkeit warten große Aufgaben.Das Argument derer, die eine Abschaffung des Solidaritätszuschlags befürworten, klingt zunächst einleuchtend: Die Bundesregierung hat 1995 das Versprechen gegeben, dass die Erhebung des Solidaritätszuschlags ...

16.08.2019| Marcel Fratzscher
Medienbeitrag

Investieren, investieren, investieren

Die deutsche Wirtschaft befindet sich wohl schon in einer Rezession. Denn die Weltwirtschaft, von der Deutschland als Exportland so abhängig ist, schwächelt bedenklich: Nachdem die Steuersenkungen von Trump verpufft sind und die chinesische Wirtschaft nicht mehr so stark wächst wie in der Vergangenheit, verunsichern internationale Konflikte wie der Handelsstreit zwischen Washington und ...

12.08.2019| Marcel Fratzscher, Claus Michelsen
Monographien

Essays in International Finance

Opinions regarding capital account openness have been undergoing changes. On the one hand, financial liberalization and integration are viewed as sources of economic growth and prosperity due to a better allocation of capital to productive uses. In addition, free capital mobility and access to foreign capital are considered to be important facilitators of investment as well as cross-border risk sharing. ...

Berlin: FU Berlin, 2019, 121, XXX S. | Tatsiana Kliatskova
DIW Wochenbericht 34 / 2019

Die Zeit ist reif für einen Kurswechsel in der Wirtschaftspolitik: Kommentar

2019| Claus Michelsen
Pressemitteilung

Wer kann der Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens am meisten etwas abgewinnen? Studie zeichnet Profil der Befürworterinnen und Befürworter

Repräsentative Umfragen zeigen: 45 bis 52 Prozent in Deutschland befürworten ein bedingungsloses Grundeinkommen –­­ Zustimmung eher bei jungen und besser gebildeten Menschen, Menschen mit niedrigen Einkommen und politisch links orientierten Personen – Nicht nur die persönliche Situation, auch grundsätzliche Gerechtigkeitseinstellungen spielen eine Rolle

10.04.2019
Pressemitteilung

20 Jahre Ökosteuer: finanz- und sozialpolitisch top, umweltpolitisch ein Flop

Die zum 1. April 1999 eingeführte ökologische Steuerreform sorgt bis heute für niedrigere Rentenbeiträge und höhere Rentenbezüge – Umweltpolitisch war sie hingegen kein Erfolg, die beabsichtigte Lenkungswirkung ist ausgeblieben – Notwendig ist eine Reform, die CO2 angemessen bepreist und einkommensschwache Haushalte entlastet

27.03.2019
761 Ergebnisse, ab 21