Suche

clear
38 Ergebnisse, ab 11
Finanzkompetenz für alle Lebenslagen

Finanzielles Wissen und Verhalten von Frauen – Noch ein Gendergap!?

Im Mittelpunkt des 3. Workshops im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Finanzkompetenz für alle Lebenslagen“ steht das finanzielle Wissen von Frauen. In den meisten Ländern der Welt ist das Finanzwissen von Frauen geringer als das von Männern. In Deutschland schneiden Frauen vor allem bei komplexen Finanzfragen schlechter ab als Männer. Mit Blick auf das...

14.09.2018
DIW Wochenbericht 36 / 2017

Hochschulen: Weniger aussagekräftige Prüfungsnoten können Vorteile haben

Prüfungsleistungen in vielen Hochschulfächern werden heutzutage fast ausschließlich mit den Noten „sehr gut“ oder „gut“ bewertet. Die Verbesserung der Prüfungsnoten wird als Noteninflation bezeichnet – ein Begriff, der in der Regel negativ konnotiert ist. Er kann aber auch als eine Entwicklung hin zu weniger ausdifferenzierten Benotungssystemen betrachtet werden. Die Ausgestaltung eines Benotungssystems ...

2017| Lilo Wagner
Bericht

Hochschulen: Weniger aussagekräftige Prüfungsnoten können Vorteile haben

Prüfungsleistungen in vielen Hochschulfächern werden heutzutage fast ausschließlich mit den Noten „sehr gut“ oder „gut“ bewertet. Die Verbesserung der Prüfungsnoten wird als Noteninflation bezeichnet – ein Begriff, der in der Regel negativ konnotiert ist. Er kann aber auch als eine Entwicklung hin zu weniger ausdifferenzierten Benotungssystemen betrachtet ...

07.09.2017| Lilo Wagner
DIW Applied Micro Seminar

Upward Income Mobility and Legislator Support for Education Policies

18.05.2018| Luna Bellani, University of Konstanz
Monographien

Three Essays on Communication in Signalling Games: Dissertation

Diese Dissertation befasst sich mit verschiedenen ökonomischen Anwendungen von Signalspielen. In dieser Art von Spielen übermittelt ein Sender einem Empfänger Information, die dieser interpretiert. Bildungsinstitutionen - Sender - bewerten Studenten nach einem festgelegten Notensystem. Die vollständige Offenlegung von Information ist die beste Strategie von Institutionen, wenn Studenten ihren erwarteten ...

Berlin: TU Berlin, 2015, XIV, 92 S. | Lilo Wagner
Diskussionspapiere 1445 / 2015

Pass/Fail, A-F, or 0-100? - Optimal Grading of Eager Students

This paper analyzes optimal grading in a world that focuses on top grades. Students choose an effort level, their performance is graded, and their grade correlates with their future income. Ex-ante, the policy maker chooses the optimal coarseness of the grading scale to maximize student welfare. When choosing their effort, students overweight outstanding { or salient { grades. I show that this behavior ...

2015| Lilo Wagner
Finanzkompetenz für alle Lebenslagen

Finanzielle Kompetenzen und Altersvorsorge

Die private Altersvorsorge steht im Mittelpunkt unseres 2. Workshops im Rahmen der Veranstaltungsreihe des DIW Berlin „Finanzkompetenz für alle Lebenslagen“. Der Workshop bietet Raum für Diskussionen über diese Fragen zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

11.10.2017
Finanzkompetenz für alle Lebenslagen

Finanzielle Bildung in der Jugend – gewappnet für die Zukunft!?

Finanzbildung ist nicht nur ein Thema für spätere Lebenslagen, sondern ist auch für junge Leute von hoher Bedeutung. In unserer Auftaktveranstaltung wurde über Inhalte, die Verortung von Finanzbildung in der Schule und über außerschulische Anbieter finanzieller Bildung kontrovers diskutiert. Einige der auf dieser Veranstaltung vorgetragenen Präsentationen ...

29.11.2016
Weitere Aufsätze

Finanzierung der Mütterrente: Contra

In: Lohn + Gehalt (2014) August, S. 19-20 | Kornelia Hagen
38 Ergebnisse, ab 11