Suche

clear
225 Ergebnisse, ab 11
DIW aktuell 37 / 2020

Steuerpolitik in Zeiten von Corona: Unternehmen und Konsum kurzfristig entlasten, Hochverdienende mittelfristig moderat belasten

Die Corona-Pandemie führt voraussichtlich zur heftigsten Rezession seit der Weltwirtschaftskrise ab 1930. Die Steuerpolitik kann maßgeblich zu ihrer Milderung und Bewältigung beitragen. So können Erleichterungen bei Abschreibungen und Verlustverrechnung die Unternehmen bei der Wiederbelebung des Wirtschaftslebens unterstützen. Eine temporäre Mehrwertsteuersenkung stärkt den privaten Konsum, soweit ...

2020| Stefan Bach
Weitere Aufsätze

Soli für Spitzenverdiener erhalten: Contra: Solidaritätszuschlag abschaffen

In: Wirtschaftsdienst 99 (2019), 9, S. 599 | Stefan Bach
Zeitungs- und Blogbeiträge

Gesellschaft der Zukunft: was können wir gegen Altersarmut tun?

In: Xing (03.09.2019), [Online-Artikel] | Johannes Geyer
Dossiers

Dossier Grundeinkommen

Bei Debatten über die Zukunft des Sozialstaates spielt seit einigen Jahren vor allem die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens eine zunehmende Rolle. Danach würde jede Bürgerin und jeder Bürger – vom Empfänger von Grundsicherungsleistungen bis hin zu Spitzenverdienenden – regelmäßig einen festen Betrag erhalten, der durch Steuern zu...

13.05.2020
Externe referierte Aufsätze

Looking for the Missing Rich: Tracing the Top Tail of the Wealth Distribution

We analyse the top tail of the wealth distribution in France, Germany, and Spain using the first and second waves of the Household Finance and Consumption Survey (HFCS). Since top wealth is likely to be under-represented in household surveys, we integrate big fortunes from rich lists, estimate a Pareto distribution, and impute the missing rich. In addition to the Forbes list, we rely on national rich ...

In: International Tax and Public Finance 26 (2019), 6, S. 1234-1258 | Stefan Bach, Andreas Thiemann, Aline Zucco
DIW Wochenbericht 21/22 / 2019

Das Rentenniveau spielt eine wesentliche Rolle für das Armutsrisiko im Alter

Im Bericht werden die Auswirkungen eines zukünftig sinkenden Rentenniveaus auf das Ausmaß der Altersarmut in verschiedenen Szenarien untersucht. Das verfügbare Haushaltseinkommen wird anhand eines Querschnittes von Daten aus dem Jahr 2015 simuliert. Von sonstigen Verhaltensänderungen wird explizit abgesehen. Armut wird dabei anhand zweier üblicher Indikatoren gemessen: der Armutsrisikoquote und der ...

2019| Hermann Buslei, Björn Fischer, Johannes Geyer, Anna Hammerschmid
DIW Wochenbericht 21/22 / 2019

Die Menschen brauchen Lösungen, um sinkende Rentenniveaus zu kompensieren: Interview

2019| Johannes Geyer, Erich Wittenberg
DIW Weekly Report 13 / 2019

Ecological Tax Revenue Still Yields Lower Pension Contributions and Higher Pensions Today

The ecological tax reform that Germany implemented between 1999 and 2003 increased energy tax rates—especially on gasoline and diesel. Today, the ecological tax hikes yield an annual revenue of around 20 billion euros or 0.6 percent of GDP. The money is used to finance a higher federal grant to the public pension scheme. Calculations based on a pension simulation model show that the contribution rate ...

2019| Stefan Bach, Hermann Buslei, Michelle Harnisch, Niklas Isaak
DIW Wochenbericht 13 / 2019

Ökosteuer-Einnahmen sorgen noch heute für niedrigere Rentenbeiträge und höhere Renten

Mit der ökologischen Steuerreform wurden von 1999 bis 2003 die Energiesteuersätze – insbesondere auf Benzin und Diesel – erhöht und eine Stromsteuer eingeführt. Heute erzielen diese Ökosteuererhöhungen ein jährliches Aufkommen von etwa 20 Milliarden Euro oder 0,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Damit werden höhere Bundeszuschüsse an die Rentenversicherung finanziert. Berechnungen auf Basis eines ...

2019| Stefan Bach, Hermann Buslei, Michelle Harnisch, Niklas Isaak
DIW Wochenbericht 49 / 2019

Starke Nichtinanspruchnahme von Grundsicherung deutet auf hohe verdeckte Altersarmut

Mehr als eine halbe Million ältere Menschen in Deutschland nehmen derzeit die Grundsicherung im Alter in Anspruch – mehr als doppelt so viele wie bei ihrer Einführung im Jahr 2003. Die Dunkelziffer derer, die Anspruch auf diese Leistung hätten, sie aber nicht geltend machen, kann nur geschätzt werden. Der vorliegende Bericht quantifiziert die Nichtinanspruchnahme auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels ...

2019| Hermann Buslei, Johannes Geyer, Peter Haan, Michelle Harnisch
225 Ergebnisse, ab 11