Suche

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
269 Ergebnisse, ab 261
DIW Wochenbericht 29 / 2012

Die Weitergabe von Persönlichkeitseigenschaften und intellektuellen Fähigkeiten von Eltern an ihre Kinder

Die Studie untersucht für Deutschland, in welchem Ausmaß intellektuelle Fähigkeiten und Persönlichkeitsmerkmale von Eltern an ihre Kinder im Jugend- und jungen Erwachsenenalter weitergegeben werden. Auf Basis repräsentativer Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) zeigt sich, dass intellektuelle beziehungsweise kognitive Fähigkeiten stärker von Eltern auf ihre Kinder übertragen werden als Persönlichkeitseigenschaften. ...

2012| Silke Anger
Sonstige Publikationen des DIW / Aufsätze 2012

Child Care Choices in Western Germany Also Correlated with Mother's Personality

2012| Liv Bjerre, Frauke H. Peter, C. Katharina Spieß
Weitere Aufsätze

Weiterbildung, Betriebszugehörigkeit und Löhne: ökonomische Effekte des "timings" von Investitionen in die berufliche Weiterbildung

In: Friedhelm Pfeiffer, Winfried Pohlmeier (Hrsg.) , Qualifikation, Weiterbildung und Arbeitsmarkterfolg
Baden-Baden : Nomos
S. 257-278
ZEW-Wirtschaftsanalysen ; 31
| Markus Pannenberg
Externe referierte Aufsätze

Germany's Next Top Manager: Does Personality Explain the Gender Career Gap?

Many studies have focused on the influence of human capital and other 'objective' factors on career achievement. In our study, we go a step further by also looking at the impact of self-reported personality traits on differences in career chances. For the first time - to our knowledge - we compare managers and other white-collar employees in Germany's private sector and find evidence that personality ...

In: Management Revue 22 (2011), 3, S. 240-273 | Simon Fietze, Elke Holst, Verena Tobsch
Monographien

Germany's Next Top Manager: Does Personality Explain the Gender Career Gap?

Soenderborg: Syddansk Universitaet, 2010, 43 S.
(Danish-German Research Papers ; 3)
| Simon Fietze, Elke Holst, Verena Tobsch
Monographien

Germany's Next Top Manager: Does Personality Explain the Gender Career Gap?

Bonn: IZA, 2010, 42 S.
(Discussion Paper Series / Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit ; 5110)
| Simon Fietze, Elke Holst, Verena Tobsch
SOEPpapers 453 / 2012

Life Satisfaction, Household Income and Personality Theory

We show that personality traits mediate the effect of income on Life Satisfaction. The effect is strong in the case of Neuroticism, which measures the sensitivity to threat and punishment, in both the British Household Panel Survey and the German Socioeconomic Panel. Neuroticism increases the usually observed concavity of the relationship: Individuals with higher Neuroticism score enjoy income more ...

2012| Eugenio Proto, Aldo Rustichini
Monographien

Arbeit, Altern, Innovation

Wiesbaden: Universum Verl.-Anst., 2001, 290 S.
(Zukunft der Arbeit, Arbeit der Zukunft)
| Heimfrid Wolff, C. Katharina Spieß, Henrike Mohr
SOEPpapers 509 / 2012

Haben gebildetere Mütter gewissenhaftere Kinder? Soziale Herkunft und Persönlichkeitsentwicklung im frühkindlichen Alter

Nicht-kognitive Fähigkeiten, die sich als relevant für Berufs- und Lebenserfolg erwiesen haben, wurden von der Soziologie lange nicht berücksichtigt. Ihre Wichtigkeit für die Positionierung in der Gesellschaft rückt sie jedoch mittlerweile immer mehr in den Fokus der soziologischen Ungleichheitsforschung und lässt die Frage aufkommen, inwiefern die Genese dieser Merkmale sozialstrukturell beeinflusst ...

2012| Till Kaiser
269 Ergebnisse, ab 261
keyboard_arrow_up