Direkt zum Inhalt

Suche

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
1368 Ergebnisse, ab 81
  • Referierte Aufsätze Web of Science

    Where Do They Care? The ECB in the Media and Inflation Expectations

    This paper examines how news coverage of the European Central Bank (ECB) affects consumer inflation expectations in the four largest euro area countries. Utilizing a unique dataset of multilingual European news articles, we measure the impact of ECB-related inflation news on inflation expectations. Our results indicate that German and Italian consumers are more attentive to this news, whereas in Spain ...

    In: Applied Economics Letters (2024), im Ersch. [Online first: 2023-12-13] | Vegard Høghaug Larsen, Nicolò Maffei-Faccioli, Laura Pagenhardt
  • Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 2 / 2023

    Dimensions and Determinants of Inflation Anchoring

    Die vorliegende Studie analysiert Dimensionen und Determinanten von umfragebasierten Maßen zur Verankerung von Inflationserwartungen. Wir analysieren 82 Volkswirtschaften über einen Zeitraum von 1995 bis 2022 und zeigen, dass verschiedene Dimensionen der Inflationsverankerung grundsätzlich stark korreliert sind; die Standardabweichung der Inflationsvorhersagen zeigt jedoch zum Teil eine andere Dynamik. ...

    2023| Joscha Beckmann, Robert L. Czudaj
  • Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 2 / 2023

    Finanzmärkte, Arbeitsmärkte und Inflation – beschleunigt die Zinspolitik der Zentralbank die Inflation und den Banken Crash?

    Die Zentralbanken versuchen gegenwärtig mit dem Instrument der Zinsschraube beides zu erreichen: Inflationsabschwächung und Finanzmarktstabilisierung. Sie geben auch vor, separate Instrumente für beide Probleme zu haben. Aber ist das wirklich so? Unbestreitbar ist, dass die fiskalischen und geldpolitischen Rettungsmaßnahmen in der Corona-Krise enorme Liquidität bei Firmen, Haushalten und Finanzinstituten ...

    2023| Dorothea Schäfer, Willi Semmler
  • Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 2 / 2023

    Zeitenwende in der Bankwirtschaft?

    Die Corona-Pandemie und der Russland-Ukraine-Konflikt haben die ökonomischen Rahmenbedingungen in der EWU grundlegend und unerwartet geändert. Der europäische Finanzsektor spürt die beginnende Zeitenwende insbesondere durch die massiven Zinserhöhungen der EZB seit Juli 2022. Die erforderlichen Anpassungen beeinflussen nicht nur die mittel- und langfristigen Geschäftsstrategien der Finanzintermediäre, ...

    2023| Horst Gischer, Ulrich Kater, Reinhold Rickes
  • Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 2 / 2023

    Zeitenwende im Finanzsystem? Implikationen für den Versicherungssektor

    Seit Juli 2022 hat die Europäische Zentralbank (EZB) die Geldpolitik nach anfänglichem Zögern in noch nie dagewesenem Tempo gestrafft. In diesem Beitrag betrachten wir diese Entwicklung aus drei Perspektiven. Erstens zeigen wir, wie deutlich erhöhte Inflationsraten und Leitzinsen die Rahmenbedingungen für den deutschen Versicherungssektor verändern und manche vermeintlichen Gewissheiten der letzten ...

    2023| Paul Berenberg-Gossler, Jörg S. Haas, Kay Seemann
  • Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 2 / 2023

    Die deutsche Hyperinflation 1923 – was können wir heute davon lernen?

    Eine Kombination von hohen in- und ausländischen Schulden und einer politisch instabilen Situation verunmöglichten es der jungen Weimarer Republik die schon am Ende des Ersten Weltkrieges hohen Budgetdefizite und Staatsschulden zu reduzieren. Als Versuche misslangen, den Wechselkurs zu stabilisieren und das Vertrauen in die Mark zusammenbrach, entwickelte sich eine kumulative Abwertungs-Lohn-Preis-Abwertungs-Spirale, ...

    2023| Michael Heine, Hansjörg Herr
  • Medienbeitrag

    Höhere Zinsen sind Gift für den grünen Wandel

    Die EZB sollte die Zinssätze für lnvestitionen in Erneuerbare senken. Das hilft dem Klimaschutz und könnte auch die Inflationsrate stabilisieren, meinen Alexander Kriwoluzky und Ulrich Volz. Zwei Jahre liegt die verheerende Flut im Ahrtal zurück. Auch Dürre, Trockenheit und Waldbrände sind in den Sommermonaten mittlerweile regelmäßig Thema. Der Klimawandel verandert spürbar die Lebenswirklichkeit der ...

    08.08.2023| Alexander Kriwoluzky
  • DIW Weekly Report 29/30/31 / 2023

    Despite Crises, the Stability of the Euro Is Rooted in the Middle Class

    In the 24 years since its introduction, the euro has experienced a financial crisis, a government debt crisis, a global pandemic, and an energy crisis—and survived. Using a model focusing on households, this Weekly Report shows that the monetary union’s stability is rooted in the fact that the middle class neither gains nor loses significantly relative to an independent currency following business ...

    2023| Christian Bayer, Alexander Kriwoluzky, Gernot Müller, Fabian Seyrich
  • DIW Wochenbericht 29 / 2023

    Trotz Krisen: Die Stabilität des Euro liegt in der Mittelschicht begründet

    In den 24 Jahren seines Bestehens hat der Euro eine Finanzkrise, eine Staatsschuldenkrise, eine globale Pandemie und eine Energiekrise erlebt – und auch überlebt. Mit Hilfe eines Modells, dass auf die Haushaltsebene abstellt, zeigt dieser Wochenbericht, dass die Stabilität der Währungsunion darin begründet liegt, dass die Mittelschicht relativ zu einer eigenständigen Währung nach konjunkturellen Impulsen ...

    2023| Christian Bayer, Alexander Kriwoluzky, Gernot Müller, Fabian Seyrich
  • DIW Wochenbericht 17 / 2023

    Hohe Inflation: Krise ist noch lange nicht bewältigt: Kommentar

    2023| Marcel Fratzscher
1368 Ergebnisse, ab 81
keyboard_arrow_up