Direkt zum Inhalt

Suche

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
2073 Ergebnisse, ab 1991
  • FINESS Working Papers 2.2 / 2009

    Bank Ownership, Firm Value and Firm Capital Structure in Europe

    We investigate whether or not banks play a positive role in the ownership structure of European listed firms. We distinguish between banks and other institutional investors as shareholders and examine empirically the relationship between financial institution ownership and the performance of the firms in which they hold equity. Our main finding is that after controlling for the capital structure decision ...

    2009| Lieven Baert, Rudi Vander Vennet
  • Nicht-referierte Aufsätze

    Der US-Amerikanische Arbeitsmarkt - Lehren für Deutschland?

    In: KfW-Beiträge zur Mittelstands- und Strukturpolitik (1999), 9, S. 33-44 | Wolfgang Scheremet
  • Diskussionspapiere 443 / 2004

    Macroeconomic Uncertainty and Firm Leverage

    This paper investigates the link between the optimal level of nonfinancial firms' leverage and macroeconomic uncertainty. We develop a structural model of a firm's value maximization problem that predicts that as macroeconomic un-certainty increases the firm will decrease its optimal level of borrowing. We test this proposition using a panel of non{financial US firms drawn from the COM-PUSTAT quarterly ...

    2004| Christopher F. Baum, Andreas Stephan, Oleksandr Talavera
  • Externe Monographien

    Macroeconomic Uncertainty and Firm Leverage

    Chestnut Hill, Mass.: Boston College, Department of Economics, 2004, 23 S.
    (Boston College Working Papers in Economics ; 602)
    | Christopher F. Baum, Andreas Stephan, Oleksandr Talavera
  • Zeitungs- und Blogbeiträge

    Der verlorene Aufschwung

    In: Handelsblatt (20.09.2002) | Gustav A. Horn
  • Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 3 / 2004

    How Successful Has the Stability and Growth Pact Been? An Empirical Analysis

    Vor dem Beitritt zur EWU wurde die Fiskalpolitik durch den möglichen Ausschluss einer einzelnen Währung diszipliniert. Nach dem Beitritt erfolgt diese Disziplinierung durch den Stabilitäts- und Wachstumspakt. Im vorliegenden Aufsatz wird die in beiden Regimen ausgeübte Disziplinierung an drei verschiedenen Kriterien überprüft: der Wahrscheinlichkeit, das 3 %-Kriterium zu verletzen, der Wahrscheinlichkeit, ...

    2004| Andrew Hughes Hallet, John Lewis
  • Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 3 / 2004

    StaatsSchuld und SühneGeld: zur Beschränkung der öffentlichen Kreditaufnahme in Deutschland und Europa

    Das Einstimmigkeitsprinzip lässt eine wünschenswerte Reform des Stabilitätsund Wachstumpaktes in der nächsten Zeit unwahrscheinlich erscheinen. Als praktikable Alternative erscheint es aber möglich, seitens der Kommission nationale Abweichungen dann zu erlauben, wenn diese dem Geist der Verträge entsprechen und ein generalisierbares Experiment für eine spätere Neuformulierung darstellen. Als Beispiel ...

    2004| Gerd Grözinger
  • Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 3 / 2004

    Anmerkungen zur Schuldenbremse

    Volk und Stände der Schweiz beschlossen 2001, den absoluten Schuldenstand des Staates im Konjunkturverlauf zu begrenzen. Damit hat die Eidgenossenschaft einen Weg eingeschlagen, der sich von dem der Mitglieder des europäischen Stabilitätspaktes unterscheidet. Diese halten eine positive Obergrenze der Verschuldung relativ zur Wirtschaftsleistung für optimal. Dieser Beitrag soll zeigen, dass die Umsetzung ...

    2004| Christian Müller
  • Diskussionspapiere 469 / 2005

    Relationship Banking and SMEs: A Theoretical Analysis

    Reliable information on small and medium sized enterprises (SMEs) is rare and costly for financial intermediaries. To compensate for this, relationship banking is often considered as the appropriate lending technique in the case of SMEs. In this paper we offer a theoretical model to analyze the pricing behavior of banks in a Bertrand competition framework with monitoring costs. We show that the lack ...

    2005| Timo Baas, Mechthild Schrooten
  • Externe Monographien

    The Stock-Flow Approach to the Real Exchange Rate of CEE Transition Economies

    Paris: CEPII, 2004, 41 S.
    (Working Paper / CEPII ; 2004,15)
    | Bálazs Égert, Amina Lahrèche-Révil, Kirsten Lommatzsch
2073 Ergebnisse, ab 1991
keyboard_arrow_up