Direkt zum Inhalt

Suche

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
950 Ergebnisse, ab 1
  • Medienbeitrag

    Das Rentenpaket II ist kein großer Wurf.

    Die Ampelkoalition hat am Dienstag ihr lang erwartetes Rentenpaket II vorgestellt. Aus der Fachwelt kommt Kritik. Das Rentenpaket II ist kein großer Wurf. Es gibt keine echten Antworten, wie das Rentensystem in den kommenden Jahren stabilisiert werden kann. Es erhöht die Ausgaben, aber das „Generationenkapital“ mit einem kleinen zweistelligen Milliardenbetrag pro Jahr wird nicht ausreichen, um diese ...

    06.03.2024| Peter Haan
  • Zeitungs- und Blogbeiträge

    Leeres Versprechen: mit dem Rentenpaket II erreicht die Ampel nicht, was sie will - es muss ergänzt werden.

    In: Frankfurter Rundschau (05.06.2024), S. 10 | Johannes Geyer, Peter Haan
  • DIW Wochenbericht 23 / 2024

    Rentenpaket II: Großes Versprechen ohne Deckung: Kommentar

    2024| Johannes Geyer, Peter Haan
  • DIW aktuell

    Bilanz der Grundrente: Weniger Menschen als erwartet profitieren davon

    16. Januar 2024 – Im Jahr 2021 führte Deutschland nach jahrelanger Debatte die Grundrente ein, ein Rentenzuschlag für Geringverdienende mit langen Versicherungsbiografien, niedrigen Rentenanwartschaften und geringem Einkommen. Die Einführung dieses komplexen Instruments – laut SPD ein „sozialpolitischer Meilenstein“ – dauerte allerdings zwei Jahre. Die Auswirkungen der Grundrente sind bisher kaum...

    16.01.2024| Johannes Geyer, Peter Haan
  • Blog Marcel Fratzscher

    Wer das Rentenalter erhöht, vergrößert die Zahl der Erwerbsgeminderten

    4,5 Millionen Menschen beziehen eine Erwerbsminderungsrente. Doch viele von ihnen sind von Armut bedroht. Und künftige Reformen könnten die Situation noch verschärfen. Die Forderung nach einem höheren Renteneintrittsalter wird stetig lauter. In der Tat macht der Übergang der Babyboomer in die Rente eine grundlegende Reform erforderlich, die einerseits auskömmliche Renten gewährleistet und andererseits ...

    08.05.2023| Marcel Fratzscher
  • Pressemitteilung

    Reform der Erwerbsminderungsrente senkt Armutsrisiko nur unzureichend

    Armutsrisiko Erwerbsgeminderter ist mit 26 Prozent deutlich höher als in Gesamtbevölkerung – Neue Rentenberechnung ab Juli 2024 senkt Armutsrisiko Erwerbsgeminderter zwar um acht Prozent, es bleibt aber hoch – Stärkerer Fokus sollte auf Prävention und Rückkehr in den Arbeitsmarkt liegen Die jüngste Reform der Erwerbsminderungsrente, die in Deutschland im Juli 2024 in Kraft treten wird, kann das Armutsrisiko ...

    26.04.2023
  • Nicht-referierte Aufsätze

    Anmerkungen zu Wissenslücken bei der zusätzlichen Altersvorsorge am Beispiel der Leistungsanpassung

    Der Ausbau der zusätzlichen Altersvorsorge beispielsweise in Form der Riester-Rente oder betrieblicher Modelle seit den Rentenreformen vor gut 20 Jahren hat zu einem Anstieg bei den Zahlen zusätzlicher Altersvorsorge geführt. Eine hinreichend weite Verbreitung gibt es jedoch nicht. Was überdies fehlt, sind Zahlen dazu, wie die gesetzliche und private Vorsorge in einem Mehrsäulensystem ineinandergreifen ...

    In: Soziale Sicherheit 72 (2023), 5, S. 177-180 | Johannes Geyer
  • Infografik

    Entlastung durch Midijob-Reform

    15.02.2023
  • Zeitungs- und Blogbeiträge

    Die Sehnsucht nach der frühen Rente

    In: Frankfurter Allgemeine Zeitung (26.04.2022), [Online-Artikel] | Peter Haan, Johannes Geyer, Arthur Seibold
  • Blog Marcel Fratzscher

    Diese Rentenreform ist für Frauen eine verpasste Chance

    Altersarmut in Deutschland ist weiblich – und wird sogar noch zunehmen. Die Rentenpläne aber ignorieren das Problem. Dabei gibt es genügend Möglichkeiten, das zu ändern. Die jüngste Rentenreform der Bundesregierung ist ein Schritt in die richtige Richtung. Sie kann aber den Anstieg der Altersarmut insbesondere von Frauen nicht stoppen. Vier wichtige Prioritäten fehlen in der Rentenpolitik, die adressiert ...

    11.03.2024| Marcel Fratzscher
950 Ergebnisse, ab 1
keyboard_arrow_up