Direkt zum Inhalt

Suche

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
39 Ergebnisse, ab 11
  • DIW Wochenbericht 39 / 2019

    Infoangebote zum Studium sollten Persönlichkeitseigenschaften berücksichtigen: Interview

    2019| Frauke Peter, Erich Wittenberg
  • Audio

    Infoangebote zum Studium sollten Persönlichkeitseigenschaften berücksichtigen

    25.09.2019| Wochenberichtsinterview
  • SOEPpapers 1063 / 2019

    Till Death Do Us Part: Transactions between Losing One’s Spouse and the Big Five Personality Traits

    Objective: Although losing one’s spouse is one of the worst experiences that can occur in life, it has not been resolved yet how this experience relates to personality development. Method: In the German Socio-Economic Panel study (SOEP), information on the death of a spouse was assessed yearly from 1985 to 2017 and personality was measured repeatedly in 2005, 2009, 2013, and 2017 with the BFI-S. We ...

    2019| Eva Asselmann, Jule Specht
  • Diskussionspapiere 1815 / 2019

    Long Run Effects of Universal Childcare on Personality Traits

    Although universal childcare has become an essential tool to support child development, few economic studies analyze its effects on non-cognitive skills and little is known about causal effects on these skills in the long run. In this paper we go beyond short run analyses and examine the long run effects of one additional year of universal childcare on students’ personality traits in adolescence. We ...

    2019| Maximilian Bach, Josefine Koebe, Frauke H. Peter
  • Seminar

    Long-term effects of early care and education on cognitive development

    mit Kommentar von Dr. Wiebke Schulz (DIW Berlin) Anmeldung bis 29.06.2015 unter Bien-edu@diw.de

    02.07.2015| Prof W. Steven Barnett, PhD
  • Interview

    „Kleinere Grundschulklassen können zu besseren Leistungen bei Schülerinnen und Schülern führen“: Interview mit Maximilian Bach

    Herr Bach, Sie haben den Einfluss der Klassengröße auf die Leistungen von Schülerinnen und Schülern untersucht. Eigentlich müsste doch Wissen in kleineren Klassen besser zu vermitteln sein? Ja, das haben wir auch vermutet. Das scheint auch der Konsens unter den Lehrenden zu sein. Überraschenderweise gibt es aber bisher aus Deutschland nur wenige wissenschaftliche Belege ...

    30.05.2018| Maximilian Bach
  • Pressemitteilung

    Ein zusätzliches Kita-Jahr beeinflusst die Persönlichkeit bis ins Jugendalter

    DIW-BildungsökonomInnen untersuchen längerfristige Effekte eines frühen Kita-Besuchs – Jugendliche, die ein Jahr eher einen Kita-Platz bekamen, sind durchsetzungsfähiger und gewissenhafter – Kita-Ausbau sollte noch mehr forciert werden, um Zugang für alle zu gewährleisten Gehen Kinder ein Jahr früher in eine Kindertageseinrichtung (Kita) als andere, sind ...

    11.04.2018
  • Interview

    „Jugendliche, die früher einen Kita-Platz bekamen, sind kommunikativer und durchsetzungsfähiger“: Interview mit Frauke Peter

    Frau Peter, Sie haben die langfristigen Wirkungen des Kita-Besuchs untersucht. Welche Aspekte standen dabei im Vordergrund? Im Vordergrund der Untersuchung standen das Eintrittsalter in die Kita und die daraus resultierende Auswirkung auf die nichtkognitiven Fähigkeiten von Jugendlichen in der neunten Schulklasse, also im Alter von ungefähr 15 Jahren. [... ...

    11.04.2018| Frauke Peter
  • Externe Monographien

    Involuntary Job Loss and Changes in Personality Traits

    Economists consider personality traits to be stable, particularly throughout adulthood.However, evidence from psychological studies suggests that the stability assumption maynot always be valid, as personality traits can respond to certain life events. Our paperanalyzes whether and to what extent personality traits are malleable over a time spanof eight years for a sample of working individuals. Furthermore, ...

    Bonn: IZA, 2017, 43 S.
    (Discussion Paper Series / Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit ; 10561)
    | Silke Anger, Georg F. Camehl, Frauke H. Peter
  • DIW Applied Micro Seminar

    The Gender Gap in Student Performance: The Role of the Testing Environment

    Abstract:   Our research question is to what extent does the familiarity with the testing environment impact the relative performance of boys and girls in standardized testing. We use an RCT-design on the full population of students in Grade 6 and 10 across several subjects in the Region of Madrid (Spain). This standardized test was either "Externally" administered, meaning that teachers...

    09.10.2020| Almudena Sevilla, University College London
39 Ergebnisse, ab 11
keyboard_arrow_up