Team

Dr. Markus M. Grabka

Dr. Markus M. Grabka
Funktion
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Infrastruktureinrichtung
Sozio- oekonomisches Panel
Arbeitsbereich(e)
Data-Operation und Forschungsdatenzentrum (FDZ SOEP)
Arbeitsschwerpunkte

Personelle Einkommens- und Vermögensverteilung
Internationale Mikrosimulation
Entwicklung des Cross National Equivalent Files (CNEF)
Gesundheit und Krankenversicherung

    Publikationen am DIW Berlin

    Aufsätze referiert extern - sonstige (1 / 2018)

    Armut in Deutschland: Ein Vergleich zwischen den beiden Haushaltspanelstudien SOEP und PASS

    Jonas Beste, Markus M. Grabka, Jan Goebel
    Aufsätze referiert extern - ISI (2018)

    The Joint Distribution of Net Worth and Pension Wealth in Germany

    Timm Bönke, Markus M. Grabka, Carsten Schröder, Edward N. Wolff, Lennard Zyska

    Vorträge am DIW Berlin

  • Vortrag Fachgespräch mit der FDP-Arbeitsgruppe „Grundeinkommen“
    Berlin, 07.05.2018

    Die Vermögensverteilung in Deutschland
    Markus M. Grabka

  • Vortrag Wachsende Ungleichheit – gespaltene Gesellschaft? Aktuelle Beiträge der empirisch-analytischen Soziologie : 1. Kongress der Akademie für Soziologie
    München, 04.04.2018 - 06.04.2018

    Die Bedeutung von Anwartschaften an Alterssicherungssysteme für Vermögensanalysen
    Markus M. Grabka, Timm Bönke, Carsten Schröder, Edward N. Wolff, Lennard Zyska

  • Vortrag Jahrestagung des Sozialpolitischen Ausschuss des Sozialverband Deutschland, Kreisverband Hannover-Stadt
    Hannover, 25.11.2017

    Einkommensverteilung und Armutsrisiko in Deutschland : Probleme und Konsequenzen von Armut in Hannover
    Markus M. Grabka

  • Vortrag Expertengespräch: Digitalisierung und Diversity – Arbeit 4.0
    Berlin, 16.11.2017 - 17.11.2017

    Genderspezifische Verteilungseffekte der Digitalisierung
    Markus M. Grabka

  • Vortrag Bundesministerium für Wirtschaft und Energie : Interner Workshop
    Berlin, 26.10.2017

    Eine Einführung in die Mikrodaten des SOEP mit einem Schwerpunkt auf Analysen der Einkommensverteilung, Armutsrisiko und Stundenlöhnen
    Markus M. Grabka

  • Forschungsprojekte

    Aktuelles Projekt

    Cross-National Equivalent File

    Themen: Demographie und Bevölkerung
    Aktuelles Projekt

    Evaluation des Mindestlohns in Deutschland (EVA-MIN)

    Themen: Arbeit und Beschäftigung
    Aktuelles Projekt

    Vermögensverteilung in der Schweiz und Deutschland

    Themen: Private Haushalte und Familien
    Abgeschlossenes Projekt

    Accurate Income Measurement for the Assessment of Public Policies (AIM-AP)

    Themen: Methodenforschung, Private Haushalte und Familien
    Abgeschlossenes Projekt

    Comparing Augmented Wealth in the US and Germany

    Themen: Private Haushalte und Familien
    Abgeschlossenes Projekt

    Lebensläufe und Alterssicherung im Wandel ( LAW )

    Themen: Demographie und Bevölkerung, Private Haushalte und Familien, Soziales und Gesundheit
    Abgeschlossenes Projekt

    Vermögen in Deutschland - Status quo-Analysen und Perspektiven

    Themen: Private Haushalte und Familien
    Abgeschlossenes Projekt

    Wealth mobility in the US and Germany

    Themen: Private Haushalte und Familien

    Lebenslauf - Kurzfassung

    1997 Magister Artium an der TU Berlin in den Fächern Informatik und Soziologie
    1997-1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Berliner Zentrum Public Health
    seit 1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung das Sozio-oekonomische Panel (SOEP)
    1999-2002 Kollegiat im Graduiertenkolleg Bedarfsgerechte und kostengünstige Gesundheitsversorgung an der TU-Berlin
    2004 Promotion zum Dr. der Gesundheitswissenschaften (Dr. p.h.) an der Fakultät für Wirtschaft und Management an der TU Berlin

    ausgewählte Veröffentlichungen in referierten Zeitschriften:
    European Economic Review, Review of Income and Wealth,
    Social Indicators Research, Australian Social Monitor, Medizinische Klinik, Zeitschrift für Gesundheitswissenschaften (Journal of Public Health), Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Allgemeines Statistisches Archiv, Schmollers Jahrbuch, Journal of Labor Research.