sunshine (Copyright)  Rückansicht Von hinten
Pressemitteilung, 13.02.2019

Zahl der sogenannten Deaths of Despair („Tod aus Verzweiflung“) bei Menschen mittleren Alters von 1991 bis 2015 deutlich gesunken, sowohl in Ost- als auch Westdeutschland und unabhängig vom Geschlecht – Deutlicher Kontrast zu den USA – Reformen des Wohlfahrtssystems ... mehr

gphoto (Copyright)  Nur Himmel Himmel
Interview, 13.02.2019

Frau Schmieder, Sie haben die Mortalitätsrate für Männer und Frauen mittleren Alters in Deutschland untersucht und sie in Bezug zu einer ähnlichen Studie in den USA gesetzt. Was hat Sie an diesem Vergleich interessiert? In den USA ist die allgemeine Mortalitätsrate seit ... mehr

Monika Dietsch (Copyright)  Zug Eisenbahn Zugverkehr
Kommentar, 13.02.2019

Es war der innigste Wunsch der Politik: Die Zugsparten der Giganten Alstom und Siemens sollten heiraten. Der französische Wirtschaftsminister Bruno Le Maire und sein deutscher Kollege Peter Altmaier wollten den „Railbus“, einen europäischen Champion im Eisenbahnsektor. Doch die ... mehr

Tobias Ott (Copyright)  Paragraph Graffiti Graffitis
Statement von Tomaso Duso, 08.02.2019

Die Entscheidung des Bundeskartellamts ist eine wegweisende: Erstmals wurde die Rolle von Daten und die Verletzung des Datenschutzes unter wettbewerbspolitischen Gesichtspunkten als potentieller Marktmissbrauch unter die Lupe genommen. Obwohl einige Punkte der Entscheidung, etwa die Definition des ... mehr

Ervin Monn (Copyright)  Gleise Schiene Schienen
Statement von Tomaso Duso, 06.02.2019

Die Entscheidung der EU-Kommission, die Fusion der Zugsparten von Alstom und Siemens zu stoppen, ist richtig und gut für Europa. In fast allen Märkten hätte der Zusammenschluss zu einem Quasi-Monopol geführt - von Hochgeschwindigkeitszügen über Regionalzüge und U-Bahnen bis hin zu Signaltechnik. Von ... mehr

Alle Nachrichten
von Peter Haan, Anna Hammerschmid, Robert Lindner, Julia Schmieder, in DIW Wochenbericht

In den USA sind seit Ende der 90er Jahre die Mortalitätsraten bei weißen nichthispanischen Menschen mittleren Alters unerwartet gestiegen. Dieser Anstieg ist das Resultat einer erheblichen Zunahme von sogenannten Deaths of Despair, also von Suiziden und Todesfällen, die mit Drogen und Alkohol zusammenhängen. Eine ähnliche Entwicklung gibt es in Deutschland nicht. Die allgemeine Mortalitätsrate bei Männern und Frauen mittleren Alters ist sowohl in West- als auch in Ostdeutschland seit 1990 gesunken. Ebenso ist die relative Anzahl an Todesfällen durch Suizide und durch Drogen und Alkohol für alle diese Gruppen im selben Zeitraum gefallen. Auch bei einer Unterscheidung nach Familienstand oder nach deutscher und nichtdeutscher Nationalität steigen bei keiner dieser Untergruppen die Deaths of Despair. Dieses Ergebnis ist bemerkenswert, weil insbesondere Männer und Frauen in Ostdeutschland durch die Wiedervereinigung gravierende Veränderungen in ihren Lebensumständen erfahren haben. Mögliche Gründe für das unterschiedliche Ergebnis im Vergleich zu den USA sind ein stärker ausgeprägtes Sozialsystem und ein flächendeckendes Krankenversicherungssystem in Deutschland.

von Julia Schmieder, Erich Wittenberg, in DIW Wochenbericht

von Pao-Yu Oei, Catharina Rieve, Christian von Hirschhausen, Claudia Kemfert, in DIW Berlin - Politikberatung kompakt

Alle Publikationen

Aktuelle Tweets des DIW Berlin:

Profilbild
20.02.
voranbringen: "Es geht um die schrittweise Verabschiedung von den fossilen Energien." DIW-Energieökonomin spricht in der über Einigung in der EU zur Verschärfung der CO2-Grenzwerte für LKW
Profilbild
14.02.
"Nur IV abschaffen reicht nicht" schreibt in seiner neuen Kolumne auf
Profilbild
13.02.
„Die fallenden Mortalitätsraten stehen im Gegensatz zu den Ergebnissen in den USA“ zur aktuellen Studie im Wochenbericht 7/2019
Profilbild
13.02.
Zwischen 1991 und 2015 ist die Zahl der Todesfälle durch , und bei Menschen mittleren Alters in Deutschland stark gesunken. Trotz der positiven Entwicklung bleiben die Risiken für ostdeutsche Männer höher. ➡️
Profilbild
11.02.
Regulieren, enteignen, verstaatlichen... im bespreche ich mit die aktuelle Berliner Wohnungsmarktpolitik.
Direkt zu
  • SOEP Das Soziooekonomische Panel
  • DIW Berlin Graduate Center of Economic and Social Research
  • Vereinigung der Freunde des DIW Berlin
  • Diw Econ
  • Berlin Economics Research Associates
  • Berlin Centre for Consumer Policies
  • Leibniz-Gemeinschaft
  • audit berufundfamilie
  • Forschungsdatenzentrum der Statistischen Landesämter