Team

Prof. Marcel Fratzscher, Ph.D.

Prof. Marcel Fratzscher, Ph.D.
Funktion
Präsident
Abteilung
Vorstand
Arbeitsschwerpunkte
  • Makroökonomie
  • Monetäre Ökonomie
  • Finanzwissenschaft


Beiträge in Tages- und Wochenzeitungen

Publikationen am DIW Berlin

Beiträge in Tages- und Wochenzeitungen (13.01.2017 / 2017)

Noch immer in der Steinzeit

Marcel Fratzscher
Beiträge in Tages- und Wochenzeitungen (11.01.2017 / 2017)

Public Assets Down the Drain

Marcel Fratzscher
Beiträge in Tages- und Wochenzeitungen (06.01.2017 / 2017)

Wer wenig verdient, kann nicht sparen

Marcel Fratzscher
Beiträge in Tages- und Wochenzeitungen (09.01.2017 / 2017)

Unsere Zukunft wird verramscht

Marcel Fratzscher
Beiträge in Tages- und Wochenzeitungen (10.01.2017 / 2017)

Öffentliche Geldverbrennung

Marcel Fratzscher

Vorträge am DIW Berlin

  • Vortrag Poverty and Shared Prosperity 2016: Taking on Inequality
    Berlin, 14.12.2016

    Introduction
    Marcel Fratzscher

  • Moderation

    DIW Europe Lecture: The Populist Turn in American Politics: Implications for Europe
    Berlin, 13.12.2016
    Marcel Fratzscher

  • Moderation

    The Global Economy and Balanced Growth
    Berlin, 02.12.2016
    Marcel Fratzscher

  • Moderation

    DIW Europe Lecture: Stability, Equity and Monetary Policy
    Berlin, 25.10.2016

  • Vortrag IWF-Report zur globalen Finanzmarktstabilität
    Berlin, 21.10.2016

    Vorstellung des IWF-Reports

  • Lebenslauf - Kurzfassung

    Marcel Fratzscher ist Professor für Makroökonomie und Finanzen an der Humboldt-Universität Berlin und Vorsitzender der Expertenkommission zur "Stärkung von Investitionen in Deutschland" der Bundesregierung. Außerdem ist Marcel Fratzscher Mitglied des Aufsichtsratsausschusses der Deutschen Welthungerhilfe e.V. und im Kuratorium der Hertie School of Governance engagiert.

    Die inhaltliche Arbeit Marcel Fratzschers fokussiert sich auf Themen der Makroökonomie, monetären Ökonomie, Finanzmärkte und globalen Wirtschaft. Im September 2014 erschien sein Buch „Die Deutschland Illusion – Warum wir unsere Wirtschaft überschätzen und Europa brauchen“, das Deutschlands wirtschaftliche Schwächen offenlegt und Europas Krise kritisch diskutiert. In seinem aktuellen Buch „Verteilungskampf – warum Deutschland immer ungleicher wird“ (März 2016) beleuchtet Marcel Fratzscher die Probleme für Wirtschaft und Gesellschaft aufgrund der hohen und steigenden Ungleichheit in Deutschland.

    Von 2001 bis 2012 war Marcel Fratzscher für die Europäische Zentralbank (EZB) tätig. Während der Asienkrise 1996-98 arbeitete er als Makroökonom beim Harvard Institute for International Development (HIID) in Jakarta, Indonesien. Zudem war er tätig beim Peterson Institute for International Economics in Washington D.C., USA, in 2000-01, bei der Weltbank 1996 und für kürzere Perioden in Asien und Afrika.

    Marcel Fratzscher erlangte ein Vordiplom in VWL an der Universität Kiel, ein B.A. in Philosophy, Politics, and Economics (PPE) der University of Oxford (UK), einen Master of Public Policy der Harvard University's John F. Kennedy School of Government, in Cambridge (USA), und ein Ph.D. in Volkswirtschaftslehre vom European University Institute in Florenz (Italien).

    Audio & Video

    Video vom 20.07.2016:

    Video vom 18.04.2016:

    Audio vom 13.04.2016:

    Video vom 09.02.2016:

    Video vom 02.12.2015:

    Video vom 01.12.2015:

    Video vom 27.11.2015:

    Audio vom 22.10.2015:

    Audio vom 22.09.2015:

    Audio vom 11.08.2015:

    Audio vom 28.07.2015:

    Video vom 20.07.2015:

    Audio vom 16.07.2015:

    Audio vom 01.07.2015:

    Video vom 15.06.2015:

    Video vom 07.10.2014:

    Video vom 24.09.2014:

    Audio vom 02.07.2014:

    Video vom 06.05.2014:

    Audio vom 26.06.2013: